Der World Cruising Club und die US Coast Guard legten anhand der bekannten Positionsdaten (letzte bekannte Position, gesichtetes Wrack, EPIRB 1 und EPIRB 2) und der berechneten Abdrift die Suchgebiete fest

zum Artikel