Ausstellungen

Bootsmessen in Leipzig und Bremerhaven mit positiver Bilanz

Die Veranstalter der Beach & Boat Leipzig und der Boatfit-Nachfolgerin Klar Schiff in Bremerhaven sind mit den Besucherzahlen zufrieden

Lasse Johannsen am 19.02.2018
Klar Schiff Messe Bremerhaven 2018 PR__05
Stadthalle Bremerhaven

3500 Interessenten sahen sich während der drei Messetage am vergangenen Wochenende auf der erstmals in Bremerhaven stattfindenden Refit-Messe Klar Schiff um. "Ein großer Erfolg", zog Tourismuschef Raymond Kiesbye Bilanz. Ähnlich wie schon bei der Vorgänger-Veranstaltung Boatfit drängten sich vor allem beim Flohmarkt am Sonntag viele Menschen. Außerdem wurden Seminare und Vorträge angeboten, auch die Wasserschutzpolizei und Naturschützer waren mit Ständen vertreten.

Boatfit-Aus wegen sechsstelligem Minus

Die letzte Boatfit konnte im Februar 2016 noch etwa 12.000 Besucher locken, die Messe Bremen verkaufte die Markenrechte dann aber im darauffolgenden Sommer trotzdem an die Hamburger Hanseboot – die mittlerweile auch eingestellt wurde. Messe-Bremen-Geschäftsführer Hans Peter Schneider begründete gegenüber dem "Weser-Kurier" den Verkauf mit einem sechsstelligen Minus, das nach jeder Boatfit ausgeglichen werden musste.

"Wir haben uns in den vergangenen Jahren ökonomisch mit dem Produkt nicht von der Stelle bewegt. Es gab einfach Riesenprobleme, mit der Boatfit Geld zu verdienen", begründete Schneider seine Entscheidung zum Verkauf von Messe und Markenrechten.

Stabile Zahlen in Leipzig

Die nach eigener Aussage “größte Wassersportmesse Mitteldeutschlands" holte am vergangenen Wochenende rund 22.000 Besucher in die Leipziger Messehallen, ähnlich wie im vergangenen Jahr. Die Veranstalter versprachen ein vielfältiges Angebot für alle, vom Einsteiger bis zum versierten Wassersportler.

"Die Seen des Leipziger Neuseenlandes und der Lausitz vor der Tür, boten wir mit der Beach & Boat 2018 einmal mehr die Gelegenheit, Wassersport live zu erleben", sagt Martin Buhl-Wagner, Geschäftsführer der Leipziger Messe. "Der 10. Seenland-Kongress sowie das Wassersportgespräch dienten darüber hinaus als wichtige Plattformen für den Austausch zu den mitteldeutschen Wassersportdestinationen. Wir blicken als Messeveranstalter gespannt auf die weitere Entwicklung zur vielfältigen Nutzung der Seen und Wasserstraßen."

Motor-, Segel-, Paddelboote sowie Bootszubehör und Funsport-Artikel gab es auf 20.000 Quadratmetern natürlich auch zu entdecken. Tourismusanbieter informierten zum Urlaub auf und am Wasser. Die nächste Beach & Boat findet vom 28. Februar bis 3. März 2019 statt.

Lasse Johannsen am 19.02.2018

Das könnte Sie auch interessieren