Messe

Boot Düsseldorf im April wird abgesagt

Der Ersatztermin für die Messe im Frühjahr kann angesichts der Infektionslage nicht gehalten werden. Die nächste boot soll im Januar 2022 stattfinden

Kristina Müller am 21.01.2021
boot Logo
boot Düsseldorf

Schwere Zeiten für Messemacher: Planung ist kaum möglich, die boot 2021 fällt aus

Nun ist es Gewissheit: Die boot Düsseldorf 2021 wird nicht stattfinden. Die Messeleitung hat aufgrund der anhaltenden Pandemie und den damit verbundenen weltweiten Lockdown-Maßnahmen entschieden, die Wassersportmesse am Rhein für das Jahr 2021 abzusagen.

Eine Durchführung zum geplanten Ersatztermin vom 17. bis 25. April sei unter den gegebenen Umständen nicht mehr gewährleistet, so Wolfram N. Diener, Vorsitzender der Geschäftsführung der Messe Düsseldorf:

"Das anhaltend hohe Infektionsgeschehen und das vorerst nicht absehbare Ende des Lockdowns lassen eine Wiederaufnahme des Messebetriebs Ende April zunehmend unrealistisch erscheinen. Wir haben die Lage mit unseren Partnern neu bewertet und uns gemeinsam für eine frühzeitige Absage der boot 2021 entschieden. Unsere Priorität liegt auf der Gesundheit und der Planungssicherheit unserer Aussteller, Besucher und Dienstleister. Alle Aktivitäten werden nun auf die erfolgreiche Durchführung der boot 2022 konzentriert."

Die soll nach momentaner Planung zum gewohnten Termin Ende Januar erst wieder 2022 stattfinden – vom 22. bis 30. Januar 2022.

Der nun definitiven Absage war Anfang Dezember die Verschiebung auf den April vorausgegangen, die ein gemischtes Echo hervorrief. Zuletzt musste die Messe mit der Absage der Beneteau-Gruppe jedoch einen herben Rückschlag hinnehmen. Ohne Beneteaus Beteiligung – zum Konzern gehören zwölf Marken, darunter Jeanneau, CNB, Lagoon und Excess – hätte die Messe ohne den größten Yacht-Aussteller stattfinden müssen. Auch andere Hersteller wie Hanseyachts, Oyster, X-Yachts und Grand Soleil hatten ihre Beteiligung bereits abgesagt.

Boot Tulln 2021 abgesagt, Katamaran-Messe verschoben

Auch die österreichische Bootsmesse, die Boot Tulln, soll wegen der Pandemie erst wieder im kommenden Jahr stattfinden. Die Veranstalter haben den Termin auf den 3. bis 6. März 2022 verschoben.

"Leider hat sich mit Jahresbeginn 2021 gezeigt, dass die aktuellen Infektionszahlen nicht rückläufig waren und die neueste Entwicklung rund um die Covid-19-Mutation keine Aussicht auf Besserung der derzeitigen Lage bis Anfang März zulässt. Als Messeveranstalter müssen wir dieser Situation Rechnung tragen", wird die Entscheidung begründet.

Die Multihull-Messe im französischen La Grande Motte wurde dagegen auf einen späteren Termin verschoben. Sie soll nun vom 28. April bis 2. Mai 2021 stattfinden. 

Kristina Müller am 21.01.2021

Das könnte Sie auch interessieren


Ausgewählte Artikel zum Shoppen


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online