alle News
Boot & Fun-Messe in Berlin beendet

Von Donnerstag bis Sonntag besuchten 63.000 Menschen die 5. Auflage der Berliner Wassersportmesse

  • Jan Plagmann
 • Publiziert am 28.11.2006

In elf Messehallen präsentierten rund 450 Aussteller über 800 Boote. Schwerpunkt der Messe waren für Binnenreviere geeignete kleinere Einheiten. Weiterhin vor Ort waren Anbieter im Wassertourismus und Angelsport , zudem gab es einen Gebrauchtbootmarkt und eine Aktionshalle mit Beachvolleyball und Surf-Wasserbecken.

Nach vier Tagen mit rund 63.000 Besuchern resümierten die Veranstalter gegenüber dem Vorjahr einen zehnprozentigen Zuwachs. Ausschlaggebend für den Zuspruch waren nach ihren Aussagen auch die in elf Hallen (Vorjahr: sieben) ausgestellten 800 Boote. Dicht bevölkert waren die Gänge bei den reviertypischen Segelyachten bis zu 40 Fuß Länge.

Händler und Aussteller zeigten sich überaus zufrieden mit den vier Messetagen. Der Anbieter des Kajütkreuzer AS 25 Voyager, der auf der Messe als Weltpremiere vorgestellt wurde, fand gleich am ersten Tag einen Käufer. Auf dem Gebrauchtbootmarkt kam es zu 150 Besitzerwechseln. Dieser Hallenmarkt hat sich sogar zum größten seiner Art in Deutschland entwickelt, so die Messeveranstalter.

Im nächsten Jahr findet die Boot & Fun vom 22. bis 25. November wieder auf dem Berliner Messegelände unter dem Funkturm statt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Boot & FunEventsMesse

Anzeige