alle News
Besserer Schutz für Eigner

Pantaenius, Firmenich und die HLP Hanse Agentur weiten die Deckung ihrer Haftpflichtverträge aus. Kostenlos. Für Alt- und Neukunden

  • Pascal Schürmann
 • Publiziert am 31.10.2006

Bei allen drei Versicherungsmaklern erhalten Eigner, die eine Haftpflichtpolice für ihr Schiff unterschreiben, künftig beziehungsweise ab sofort zusätzlich eine Skipperhaftpflicht. Mehrkosten entstehen den Kunden dadurch nicht, das Plus an Versicherungsschutz spendieren die Unternehmen ihren Kunden gratis.

Auf diese Weise brauchen Segler, die trotz eigenen Bootes ab und zu oder regelmäßig auch andere Schiffe chartern oder sich von Freunden leihen, keine gesonderte Skipperhaftpflicht abschließen. Die Police deckt Schäden an fremden Schiffen und deren Beibooten.

Im Detail gibt es Unterschiede zwischen den neuen Haftpflichtverträgen der Assekuranzmakler, da alle mit verschiedenen Versicherungsgesellschaften zusammenarbeiten. So gilt der erweiterte Schutz beim Hamburger Makler Pantaenius für alle Alt- und Neukunden ab 1. Januar 2007. Der Berliner Makler Firmenich wie auch die Hamburger HLP Hanse Agentur bieten bereits jetzt schon zur hanseboot jedem Neukunden den Zusatzschutz an. Die Verträge der Altkunden werden hingegen erst jeweils zum Zeitpunkt der nächsten Zahlungsfälligkeit umgestellt.

Während die Skipperhaftpflicht bei Pantaenius für den Versicherungsnehmer und dessen gesamte jeweils aktuelle Crew gilt, sind bei Firmenich und HLP Hanse nur der Versicherungsnehmer und dessen Ehepartner eingeschlossen.

Die vollständigen Inhalte der erweiterten Verträge können Interessierte in Kürze auf den Internetseiten der Anbieter einsehen. Die Adressen lauten
www.pantaenius.de beziehungsweise www.sicheraufkurs.de beziehungsweise www.hanse-agentur.de .


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: FirmenichPantaeniusSkipperhaftpflichtVersicherung

Anzeige