alle News
Berlin expandiert

Mehr Fläche, mehr Besucher - eine Messe etabliert sich

  • Uwe Janßen
 • Publiziert am 23.11.2004

Mit einem Besucherrekord endete die Messe Boot Berlin 2004: Rund 50.000 Besucher (Vorjahr: 38.000) kamen zur dritten Wassersportausstellung auf dem Messegelände am Berliner Funkturm.

Nach Düsseldorf, Hamburg und Friedrichshafen hat sich Berlin damit als vierter deutscher Standort für Wassersportmessen etabliert.

350 Anbieter präsentierten auf 45.000 Quadratmeter Ausstellungsfläche rund 600 Boote. Hauptanziehungspunkte waren neben großen Motoryachten naturgemäß Boote für Binnenreviere.

Viele Aussteller berichteten am letzten Messetag von einem soliden und guten Geschäft und erwarten "ein sehr gutes Nachmessegeschäft", wie Schütze Bootshandel Köpenick verlautbarte. Zufriedene Gesichter gab es auch bei den Segelsportlern: Berlin war am Messewochenende nicht nur der Treffpunkt der deutschen 470er-Elite, sondern an allen Messetagen ein Anziehungspunkt für Segler, die sich über die neuen Modelle marktführender Werften wie Dufour, Jeanneau, Bavaria und dem Yachtzentrum Greifswald informieren wollten. Als Weltpremiere wurde in Halle 2 der Mini-Kat SunCat 48 präsentiert.

"Im kommenden Jahr werden wir, was die Fläche betrifft, in jedem Falle erweitern", kündigte Matthias Bähr an, Gründer und Veranstalter der Bootsausstellung. Die Boot Berlin 2005 findet vom 24. bis 27. November 2005 statt.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Boot BerlinErgebnisEventsMesse

Anzeige