Route du Rhum
Atlantikregatta mit 75 Jahren

Segellegende Sir Robin Knox-Johnston möchte es noch einmal wissen. Er will wieder in der Transatlantik-Regattaszene mitmischen

  • Michael Rinck
 • Publiziert am 03.04.2014

Rolex/D. Forster Regatta-Adel: An Erfahrung dürfte ihn keiner übertreffen

Sir Robin Knox-Johnston, erster Solo- und Nonstop-Weltumsegler (1968/69), hat jetzt angekündigt, bei der nächsten Route du Rhum mit seinem Open 60 an den Start zu gehen – und das im Alter von 75 Jahren. Der Einhand-Regatta-Klassiker führt vom französischen St. Malo über den Atlantik bis Pointe à Pitre auf Guadeloupe.

"Die Teilnahme am Rolex Sydney Hobart Race 2013 hat mich daran erinnert, mit wie viel Freude ich die Spannung einer Ozeanregatta immer genossen habe. Beim Solosegeln fühle ich mich heimisch – da ist niemand, der mir hilft oder mich hängen lässt. Es hängt allein von mir ab", so der Brite und Begründer des Clipper round the World Race.

An der Route du Rhum nahm Knox-Johnston zuletzt 1982 in seinem 70-Fuß-Katamaran "Olympus", besser bekannt als "Sea Falcon", teil. Bisher ist er der älteste gemeldete Teilnehmer. Gestartet wird am 2. November.

OnEdition RKJ an Bord seines Open 60 mit dem er auch auf der Route Du Rhum segeln wird


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der Delius Klasing Kiosk App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Clipper round the World RaceRoute du RhumSir Robin Knox-Johnston

Anzeige