alle News
André Cornu tot

Konstrukteur des 470ers starb im Alter von 91 Jahren

  • Matthias Beilken
 • Publiziert am 02.09.2003

Mit einem Design hat sich der Franzose Cornu selbst ein Denkmal gesetzt: mit dem 470er. Das Boot gehört zu den ersten Entwürfen überhaupt, die am Wind gleiten konnten und somit die moderne Jolle weitestgehend definiert haben.

Sowohl der FD als auch der 505er sind ebenfalls Rümpfe, die aus jener Zeit am Anfang der sechziger Jahre stammen, seit der kleine Boote erst als salonfähig von der Seglergemeinde eingestuft wurden.

Der erste Rumpf eines 470ers wurde noch aus Holz formverleimt. Erst später wurden alle 470er aus GFK gebaut. So ist es bis heute geblieben. Genauso wie die prinzipiellen Maße des 470ers.

Natürlich ist der 470er an moderne Layouts angepasst worden. Aber auf allen olympischen Spielen seit 1976 segelt die Klasse, der vier Meter siebzig lange 470er, im Prinzip noch original. Als Denkmal seiner selbst, einer Ära und seines Designers André Cornu.


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: 470André CornugestorbenTot

Anzeige