Dokumentation

Allein von Berlin nach Australien

Vor zwei Jahren haben wir den damals 27-jährigen Einhandsegler Nick Jaffe in der YACHT porträtiert. Nun ist der Film seiner Reise erschienen

Johannes Erdmann am 06.07.2012
"Constellation" auf dem Ozean

"Constellation" auf dem Ozean

Nick Jaffe kam auf den Spuren seines Vaters von Australien nach Deutschland, lebte und arbeitete als Programmierer in der Hauptstadt und lernte auf diese Weise seine zweite Heimat kennen. Doch irgendwann stellte er sich die Frage, was wohl zwischen "diesen beiden Heimaten" liegen mag. Das herauszufinden funktioniert am besten mit einem Segelboot.

In YACHT 9/2010 erzählten wir die Geschichte seiner abenteuerlichen Reise von Deutschland nach Australien: Viel Geld hatte er nie in der Tasche. "Ich bin mit einer Flasche Wasser, die ich mir aus dem Markermeer in Holland gezapft habe, und sechs Rosinen gestartet", erzählt er später. Denn mit den mageren Ersparnissen kauft er sich eine alte, heruntergekommene Contessa 26. Kaum acht Meter lang und schon vor der Reise in bemitleidenswertem Zustand. Segeln kann er auch noch nicht, aber unterwegs sollte ja genug Zeit sein, das zu erlernen.

Artikel aus YACHT 09/2010

Artikel aus YACHT 9/2010

Um sich den Traum zu erfüllen, lebt er monatelang von der Hand in den Mund. Getrieben von seinen Idealen, sich nicht anzupassen, und später angewiesen auf die Freundlichkeit anderer Menschen, die ihm entlang seines Weges begegnen. Sie und die rasch wachsende Internet Community, die seine Reise verfolgt, helfen ihm immer wieder aus der finanziellen Patsche und ein Stückchen weiter. Längst fühlt er sich nicht mehr als der Skipper der Reise, sondern nur noch als der Pilot, denn er lebt das Leben, das sich viele wünschen. Es gelingt ihm, die vielen Mitsegler an den Bildschirmen durch Videoaufnahmen und -tagebücher mit auf seinen großen Törn zu nehmen.

Filmposter

Filmposter

Die Reise gelingt. Drei Jahre nach dem Start erreicht Jaffe den australischen Kontinent. Zwischen den beiden Orten liegen 14.000 Seemeilen. Eine Reise durch Höhen und Tiefen des Alleinseins, die ihn durch Isolation und Angst herausfordert, aber zugleich die Schönheit und Reichhaltigkeit des Lebens vor Augen führt und an Orte bringt, an die er ohne Schiff niemals gelangt wäre. 

"Constellation" vor der Freiheitsstatue

"Constellation" vor der Freiheitsstatue

In regelmäßigen Abständen begleitet ihn dabei Kameramann und Filmproduzent Jack Rath aus Berlin, der das Projekt in Bild und Ton dokumentiert. Der bereits in der YACHT 9/2010 angekündigte und inzwischen auf Filmfestivals in Berlin und Australien uraufgeführte, 1,5 Stunden lange Dokumentarfilm ist seit heute als Download im Internet erhältlich, vorerst allerdings nur im englischen Original. Eine Version mit deutschen Untertiteln ist bereits fertiggestellt, aber bislang noch nicht zum Kauf erhältlich.

Link zum Film: www.betweenhome.com

Johannes Erdmann am 06.07.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online