Windjammer

"Alex II" in schwerer See

Eigentlich sollte die Bark Kurs Südamerika nehmen. Doch nun sind alle Reisen dorthin abgesagt. Stattdessen gibt es einen Notfall-Törnplan

Pascal Schürmann am 09.10.2013
Alex II

Rahsegler-Neubau "Alexander von Humboldt II"

Kaum zwei Jahre ist es her, da hat die "Alexander von Humboldt II" als Nachfolgerin des berühmten "Beck’s"-Schiffs ihren Dienst als Segelschulschiff angetreten. 15 Millionen Euro kostete seinerzeit der Neubau. Nun funkt die Betreiberorganisation, die Deutsche Stiftung Sail Training (DSST), SOS. In ihrer heutigen Online-Ausgabe zitiert die "Nordsee-Zeitung" den DSST-Vorstandssprecher Jürgen Hinrichs: "Uns steht das Wasser bis zum Hals."

Schuld an der akuten Finanznotlage seien zu geringe Buchungszahlen. Die DSST stellt daher den Wintertörnplan der "Alex II" um. Kanaren statt Karibik lautet nun das Motto. "Mit unserer Idee, zwei Jahre nacheinander Transatlantikreisen anzubieten, waren wir wohl zu ambitioniert", vermutet Hinrichs. Zwar sei der Törnplan allgemein positiv aufgenommen worden, doch hätten viele Stammbesatzungsmitglieder und Trainees Probleme gehabt, die vergleichsweise hohen Flugkosten zu stemmen.

Ohne eine bestimmte Mindestanzahl an Stammcrew darf der Großsegler aber nicht ablegen, und die Einnahmen aus den Törnbeiträgen der zahlenden Mitsegler sind wichtig für die Finanzierung des Schiffsbetriebs. "Daher haben wir uns entschlossen, die 'Alex II' im wesentlich günstiger zu erreichenden Revier der Kanaren überwintern zu lassen", erklärt Hinrichs.

Alex II

Stolzer Anblick: die "Alexander von Humboldt II" unter Vollzeug auf dem Atlantik

Die hohen Flugkosten mögen in der Tat ein Grund für das nachlassende Interesse sein, als Trainee auf dem Rahsegler mitzufahren. Ein anderer liegt wohl in der mangelnden Vermarktung des Schiffs, wie Hinrichs gegenüber der "Nordsee-Zeitung" eingesteht: "Die Alleinvermarktung über unsere Homepage reicht nicht aus", so Hinrichs. "Wir müssen uns einen neuen Kundenmarkt erschließen, um bestehen zu können." Es sei zu wenig bekannt, dass auf der "Alex" Aktivurlaub gemacht werden könne. "Das müssen wir herausarbeiten."

Der geänderte Törnplan sieht nun ein- bis zweiwöchige Rundreisen vor, meist vom Basishafen Santa Cruz/Teneriffa aus. Die DSSTler machen sich aber nichts vor und rechnen damit, dass die "Alex II" während besonders buchungsflauer Zeiten in den kommenden Monaten wohl auch häufiger länger an der Pier liegen wird.

Die Weihnachtsreise vom 21. bis 28. Dezember soll die Bark nach Las Palmas de Gran Canaria führen, wo auch der Silvestertörn beginnen und enden soll. Anfang März 2014 geht es dann mit Zwischenstopps auf den Azoren und in St. Malo zurück nach Bremerhaven.

Ein großes Porträt der neuen "Alex II" ist in YACHT 9/2012 erschienen.

Hintergrund: die DSST

Gegründet wurde die Deutsche Stiftung Sail Training (DSST) 1986 mit dem Ziel, Menschen ans Hochseesegeln auf traditionellen Schiffen heranzuführen. Mehr als 35.000 Männer und Frauen nahmen dieses Angebot in der Vergangenheit bereits wahr.

Die DSST lebt vom ehrenamtlichen Engagement ihrer Mitglieder. Ihr zentrales Anliegen ist die Ausbildung von Segelnachwuchs auf Rahseglern. Ohne Stammmannschaft geht das nicht. Um aufgenommen zu werden, muss man mehrere Stufen durchlaufen.

Der Weg beginnt als Trainee. Das sind Jugendliche oder junge Erwachsene, die auf der "Alex" zum ersten Mal an Bord eines Schiffes stehen. Wer 1.000 Seemeilen nachweisen kann, höhentauglich ist und das Grundwissen über Rigg, Segel und Manöver beherrscht, lässt sich zum Leichtmatrosen prüfen und zahlt fortan nur noch die Hälfte der Fahrtkosten.

Nach weiteren 1000 Seemeilen und dem Erlernen seemännischer Kenntnisse folgt die Prüfung zum Matrosen. Wer zum Toppsmatrosen aufsteigen will, muss alle Manöver im Schlaf beherrschen und seemännische Arbeiten an Deck und im Rigg ausüben können. Die "Toppsis" leiten eine Wache, unterrichten den Nachwuchs, achten auf Sicherheit und motivieren ihre Crew auch in schwerem Wetter. Das verlangt neben guter Menschenführung auch eine gehörige Portion pädagogisches Geschick.

Alex II

Segelplan der "Alexander von Humboldt II"

Pascal Schürmann am 09.10.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online