Nachruf

Acht Glasen für Dierk Thomsen

Der ehemalige DSV-Präsident, Kommodore der internationalen Starboot-Klasse und des Kieler Yacht-Clubs, verstarb im Alter von 85 Jahren

Lasse Johannsen am 13.10.2020
DSV_Thomsen_0007.eps
Nico Krauss

Schon während seiner Karriere als aktiver Regattasegler, die Thomsen im Pirat begann, im Starboot fortsetzte und im Folkeboot beendete, engagierte er sich ehrenamtlich in außergewöhnlichem Maß für seinen Sport.

In einem Nachruf seines Kieler Yacht-Clubs, in den Thomsen 1954 als 19-Jähriger eintrat, dessen Ehrenvorsitzender er 2016 und Kommodore er 2018 wurde, heißt es:

"Über viele Jahre hat Dierk Thomsen sich intensiv für die Belange der internationalen Klassenvereinigung der Star-Klasse eingesetzt. In deren Vorstand hatte er viele Funktionen inne und ist ihr gleich zweimal als Präsident vorgestanden. Unter seiner Federführung gelang es der Starboot-Klasse, binnen nur eines Jahres ihren Status als olympische Klasse zurückzugewinnen. Dierk Thomsen war daher bis zu seinem Tode Kommodore der internationalen Starboot-Klasse.

Von 1989 bis 1992 war Dierk Thomsen Vizepräsident des Deutschen Seglerverbandes für Leistungs- und Wettsegeln. Und von 2001 bis 2005 war er sodann Präsident des Deutschen Seglerverbandes. Auch in dieser Zeit hat Dierk Thomsen noch an Starboot-Weltmeisterschaften teilgenommen. Bereits 2007 ist ihm für diese große Leistung der Verdienstorden am Bande der Bundesrepublik Deutschland verliehen worden.

Dierk Thomsen

Der neue Kommodore des Kieler Yacht-Clubs Dierk Thomsen (l.) und Carsten Krage, Vorsitzender des KYC, nach der Ernennung im Jahr 2018

Auch im Weltsegelverband war er in vielen Funktionen tätig, unter anderem vier Jahre lang im Permanent Committee, später als Vertreter der zentraleuropäischen Segelnationen in der ISAF. In vielfältiger Weise wirkte Dierk Thomsen in diesen Funktionen an sportpolitischen Grundentscheidungen des Weltsegelverbandes mit. Als Göran Petersson als Präsident des Weltsegelverbandes ISAF  ihm 2009die Goldmedaille der ISAF für sein herausragendes Engagement für den Segelsport und die ISAF verliehen hat, hat er Dierk Thomsen damit für viele Funktionen und Aufgaben, die er im Weltsegelsport hatte, ausgezeichnet."

Der Deutsche Segelsport hat einen großen Freund und Förderer verloren.

Lasse Johannsen am 13.10.2020

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


    ANZEIGE

    Weitere News und Angebote

Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online