Veteranenregatta
22. German Classics in Laboe

Am kommenden Wochenende werden 150 klassische Yachten an der Kieler Förde erwartet

  • Lasse Johannsen
 • Publiziert am 19.08.2010

fky

Die Veranstaltung gilt als Höhepunkt im Kalender aller heimischen Klassikerfreunde. Und die Anreise lohnt auch für Schaulustige. Ein reichhaltiges Programm sorgt neben den Regatten auch an Land für erlebnisreiche Tage.

Die erste, damals Veteranenregatta genannte, Veranstaltung vor 22 Jahren in Laboe war gleichsam Startschuss des Klassikerbooms an der deutschen Küste. Und heute ist das Treffen des Freundeskreises klassischer Yachten hierzulande der größte Event dieser Art.

Spektakulär sei vor allem die Typenvielfalt der teilnehmenden Yachten, so Veranstalter Wilfried Horns. Von der kleinen, feinen Hansa-Jolle bis zur großen 12-Meter-Rennyacht sei fast alles vertreten, was zur Blüte des klassischen Segelsports auf dem Wasser anzutreffen war.

Die Wettfahrten am Freitag und Samstag auf der Außenförde bilden dann auch den sportlichen Höhepunkt. Doch auch an Land wollen die Organisatoren mit kulinarischen und musikalischen Angeboten Akzente setzen. Im Klartext soll, wie in jedem Jahr, bis Mitternacht gefeiert werden.

Mit Spannung erwarten Insider die Verleihung des Restaurierungspreises. Am Freitag wird gegen 18 Uhr im Festzelt verkündet, wer die begehrte Auszeichnung erhält.

Weitere Informationen rund um die Veranstaltung gibt es hier


Lesen Sie die YACHT. Einfach digital in der YACHT-App (iTunes und Google Play) oder bestellen Sie es im Shop als Abo oder Einzelheft:

iTunes Store Google Play Store Delius Klasing Verlag

Themen: Klassiker

Anzeige