Die Crew

Zu zweit auf zehn Metern um die Welt

Johannes Erdmann hat nach dem Abitur einhand den Atlantik überquert. Auf die nächste große Reise nimmt er seine Freundin Cati Trapp mit

Johannes Erdmann am 29.09.2014
Johannes Erdmann und Cati Trapp

Johannes Erdmann und Cati Trapp

Seit fast acht Jahren wartet Johannes Erdmann darauf, wieder für längere Zeit Segel setzen zu können. Nach dem Abitur 2005 war der damals 19-Jährige mit der nur 8,25 Meter kurzen und 36 Jahre alten Fellowship 27 "Maverick" einhand über den Atlantik gesegelt, hatte die Karibik, die Bahamas und schließlich die USA für sich entdeckt und anschließend sein Boot dort schweren Herzens verkaufen müssen. Einmal die Freiheit des Langfahrtsegelns geschnuppert, ließ ihn der Wunsch nach einem neuen Abenteuer nicht los. Immer hatte Erdmann Pläne, immer kam irgendetwas Vernünftiges dazwischen. Erst ein Schiffbaustudium, dann die Ausbildung und Berufserfahrung als Redakteur bei der YACHT. Mal fehlte das Geld, mal das richtige Boot.

Nachdem die Kollegen bereits Wetten abgeschlossen haben, dass Erdmann nie wieder in See gehen wird, hat der 28-Jährige am 14. September 2014 endlich die Leinen losgeworfen und segelt Kurs West. Vielleicht um die Welt. Mit Sicherheit aber in ein neues Abenteuer.

Diesmal nicht allein. Freundin Cati Trapp begleitet Erdmann auf der Reise. Seglerisch selbst noch recht unerfahren, freut sich die Studentin nach der langen, gemeinsamen Refitphase vor allem auf die fremden Länder und Inseln, die sie nur aus Segelbüchern kennt.

Johannes Erdmann am 29.09.2014

Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Aktuelle Artikel bei YACHT online