TF10

Segeln Sie noch, oder foilen Sie schon?

Der Trimaran TF10 soll helfen, das Foilen salonfähig zu machen. Die ersten Bilder eines ungewöhnlich spannenden Konzepts exklusiv bei YACHT online

Michael Good am 24.07.2017
TF10 Trimaran Foiler
YACHT / M. Amme

Spätestens seit den aufregenden Rennen um den America's Cup 2017 ist klar: Die Zukunft gehört den Foilern. Jetzt kommt die Tragflügel-Technologie immer mehr auch im Serienbootsbau an. Die Multihull-Spezialisten von Morelli & Melvin im kalifornischen Newport Beach haben nun den ersten serientauglichen Trimaran-Foiler entworfen. Gebaut bei den Kohlefaser-Experten von Holland Composites / DNA in den Niederlanden, segelt der Prototyp des TF10 jetzt seit einigen Tagen auf dem Markermeer. Exklusiv mit an Bord: die Tester der YACHT. 

Es reichen bereits etwa 10 Knoten Wind, um den TF10 ins Foilen zu bringen. Und dabei ist das alles gar kein Hexenwerk. Ganz einfach kommt das 1200 Kilogramm schwere Kohlefaser-Geschoss auf die Tragflächen und bleibt dann auch mal für längere Strecken stabil in der Luft. Locker sind dabei mehr als 22 Knoten Speed drin. Der Rekord während des YACHT-Testflugs: 25,8 Knoten, und das bei maximal 15 Knoten Wind. Als "Gentleman-Foiler" bezeichnet Konstrukteur Pete Melvin seine jüngsten Entwurf. Übrigens: Die Schwimmer des TF10 lassen sich mit wenigen Handgriffen einklappen, womit sich die Breite des Trimarans von 6,80 Meter auf 2,50 Meter verringert. Damit kann der TF10 auch im Hafen liegen oder auf einem herkömmlichen Straßentrailer transportiert werden – ebenfalls: ganz easy! 

Der ausführliche Testbericht zum TF10-Trimaran-Foiler erscheint demnächst in der YACHT. Die ersten Bilder vom YACHT-Exklusivtest gibt es schon mal vorab hier in der Galerie: 

Fotostrecke: TF10-Trimaran-Foiler

Michael Good am 24.07.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online