Interboot

Premiere III: Die Saphire 27

24.09.2012 Johannes Erdmann, Fotos: YACHT / Johannes Erdmann - Kleine Yachten um acht Meter scheinen im Kommen zu sein. Ein neuer Vertreter ist die Saphire. Sie kombiniert Regatta- und Fahrtenboot

Die neue Saphire 27 auf der Interboot
Fotograf: © YACHT / Johannes Erdmann

Die neue Saphire 27 auf der Interboot

Ganz in der hinteren Ecke der Halle A1 steht ein weiterer Vertreter der Größe um acht Meter, der mit einem wahren Kampfpreis gegen Konkurrentinnen wie die Archambault A27 oder die neue Seascape 27 antritt. Die Saphire 27 wird bei Delphia-Yachts in Polen laminiert, aber von dem Schweizer Michael Tobler vertrieben. Der ehemalige Chief Sales Manager von Mammut in der Schweiz hat seine Leidenschaft zum Beruf gemacht und ein Schiff nach seinen Vorstellungen konstruieren lassen. Eine Yacht, die sowohl als Daysailor als auch zum Regattasegeln genutzt werden kann, sich aber auch für Trailerreisen oder Fahrtentörns mit der Familie eignet.

Die rund acht Meter lange und noch trailerbare Yacht kommt aus gutem Hause. Gezeichnet vom italienischen Designer Claudio Maletto, der zuvor elf America's-Cup-Yachten entworfen hat. Das merkt man. Beispielsweise im T-Kiel oder dem wirklich gelungenen und ergonomischen Cockpit, das sowohl viel Platz für Manöver bietet als auch Sicherheit für die junge Familie.

Das Besondere an der Yacht, die eine Einheitsklasse werden soll, ist ihre Vielfältigkeit. Mehr als 200 Design-Kombinationen sind möglich, ob an der Rumpffarbe oder dem Innenausbau, dem abwischbaren Polsterstoff (aus der Textilindustrie) oder dem Deckslayout. Ein Konfigurator auf der Website macht es möglich, das eigene Schiff vorab und online zu designen. Ähnlich wie man es aus der Autoindustrie kennt. Ein gelungenes Konzept, das einen konkurrenzlosen Preis ermöglicht: 58.310 Euro (inkl. MwSt.) samt Kohlefaser-Rigg. Der Trick ist der Direktkauf. Die Schiffe werden so ausgeliefert, dass sie einfach und ohne Anleitung zusammengebaut werden können. Das hält den Preis niedrig.

Technische Daten:

Länge über alles: 8,00 Meter

Breite: 2,50 Meter

Tiefgang (Hubkiel): 1,70/0,45 Meter

Gewicht: 1150 Kilo

Ballast: 500 Kilo

Bildergalerie:

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

Die neue Jeanneau Sun Odyssey 41 DS: Die neue Jeanneau Sun Odyssey 41 DS 23.09.2012 — Interboot: Premiere II: Sun Odyssey DS 41

Die neue Deckssalon-Yacht von Jeanneau bietet reichlich Komfort und ein völlig anderes Innenraum-Layout als ihre Mitbewerberinnen mehr

Die neue Bavaria 42 Vision: Die neue Bavaria 42 Vision 22.09.2012 — Interboot: Premiere I: Bavaria 42 Vision

Die kleine Schwester der 46 ist zum ersten Mal auf einer Bootsausstellung zu bestaunen. Und sie macht viel her. Erste Eindrücke mehr

Saphire 27: Saphire 26 28.08.2012 — Neuer Cruiser/Racer: Saphire 27: Der Allzweck-Sportler

Neue Werft, neuer Ansatz, neues Modell: Zur Interboot wird die Saphire AG eine sportliche Acht-Meter-Yacht präsentieren. Vorpremiere hier mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

Viko 21s: Viko 21s 01.04.2015 — Viko 21s: Kleiner Kreuzer, großes Volumen

Viko Yachts in Polen baut weiter aus und präsentiert mit der Viko 21s einen Kleinkreuzer für wenig Geld mit reichlich Platz unter Deck mehr

Bihan 650: Bihan 650 24.03.2015 — Bihan 650: Küstenhüpfer mit französischem Charme

Mit Gaffelrigg und Schwenkkiel: Die Konstrukteure von Finot/Conq haben einen 6,50 Meter langen Alleskönner entworfen. Der Prototyp schwimmt mehr

Test SK2: Test der SK2 17.03.2015 — Test-Video: Feierabend-Racer mit Neigekiel

Die SK2 ist zwar nur gute fünf Meter lang, bietet aber Technik wie die Großen: Der Neigekiel sorgt für noch mehr Geschwindigkeit mehr

CYD 145: CYD 145 13.03.2015 — CYD 145: Klassisch oben, modern unten

Die italienische Holz-Manufaktur Cantiere De Cesari baut einen interessanten Daysailer aus Holz. Giovanni Ceccarelli hat ihn gezeichnet mehr

Momo: <p>
	aXSX</p> 11.03.2015 — Momo Racing: Deutsches Boot in der Maxi 72 Class

Die sich etablierende ehemals Minimaxi genannten Yachten sind um einen weiteren Neubau reicher. "Momo" ist eine Judel/Vrolijk-Konstruktion mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.