Tattoo 26 & 22

MacGregor heißt jetzt Tattoo

Segeln und Motorbootfahren auf einem Boot – das Konzept hat einen Namen: MacGregor. Jetzt produzieren die Amerikaner als Tattoo Yachts

Michael Good am 27.11.2013
Tattoo 26

Tattoo 26

Seit den frühen sechziger Jahren baut die MacGregor-Werft in Florida vorwiegend kleine, trailerbare Segelboote mit variablem Tiefgang. Der internationale Durchbruch gelang den Amerikanern jedoch mit dem unsinkbaren Motorsegler MacGregor 26, von dem im Laufe der Jahre mehrere tausend Einheiten in die ganze Welt verkauft worden sind. Das innovative und erfolgreiche Konzept: Segeln bei Wind; Motorboot- und Wasserskifahren bei Flaute. Dafür hat die MacGregor 26 einen gleitfähigen Rumpf mit Wasserballast und schwenkbarem Schwert erhalten. Wehen die Winde, sorgt ein einfaches Rigg mit Großsegel, Genua und Spinnaker für Vortrieb. Ansonsten schiebt achtern schiebt ein Motor mit einer Leistung von bis zu 60 PS. 

Tattoo 26

Tattoo 26

Mittlerweile hat sich Firmengründer Roger MacGregor in den Ruhestand verabschiedet. Jetzt haben seine Tochter und deren Ehemann das Geschäft übernommen und produzieren unter der Werftbezeichnung Tattoo Yachts. Die bewährte 26 hat gleichzeitig ein umfassendes Update erhalten und wird nun als Tattoo 26 angeboten. Geblieben sind nur der Rumpf und das Deck, alles andere ist neu. Für bessere Segeleigenschaften sorgt ein überarbeitetes Rigg mit mehr Segelfläche. Dazu erhält die Tattoo 26 jetzt einen Traveller für die Großschot und auch eine Baumniederholer. Und das aufholbare Schwert und die beiden Ruderblätter am Heck wurden neu profiliert. 

Tattoo 26

Tattoo 26

Auch unter Deck haben die Amerikaner viel gearbeitet und modifiziert. Das Interieur ist dank neuer Farben und anderer Hölzer (helles Bambus statt dunkles Mahagoni) heller und optisch offener geworden. Dazu ist der Pantryblock auf der Backbordseite jetzt verschiebbar und erlaubt es so, die Aufteilung im Salon zu variieren. Und der WC-Raum im Vorschiff fällt geräumiger aus. Es bleibt allerdings beim bisherigen Grundlayout mit Doppelkojen im Vorschiff und achtern. Allerdings sind die beiden Schlafbereiche weiterhin nicht separierbar. Die Tattoo 26 bleibt innen durchgängig offen. 

Gleichzeitig mit der überarbeiteten 26 hat Tattoo Yachts erste Pläne einer Tattoo 22 vorgestellt. Diese soll das Konzept der 7,90 Meter langen 26er auf einen kleineren Bootskörper mit nur 6,90 Meter Rumpflänge übertragen. Die 22 soll ebenfalls ein Wasserballast-System zum Segeln erhalten sowie ein aufholbares Schwert. Und mit einem Gewicht von nur 800 Kilogramm soll sie sich, genauso wie ihre größere Schwester Tattoo 26, bestens für den Straßentransport eignen und kann überdies auch ganz einfach geslippt werden. 

Tattoo 22

Tattoo 22

Die Firma International Boats Kroll (IBK) mit Sitz in Wilhelmshaven ist für den Vertrieb von Tattoo Yachts in Deutschland zuständig und zeigt die Tattoo 26 als Neuheit auf der boot in Düsseldorf. Ihr Preis wird aktuell mit 27.500 Euro angegeben, inklusive Mehrwertsteuer, Straßentrailer und Segel, aber ohne Motor. Der Preis für die kleinere Tattoo 22 in gleicher Ausstattung: 21.000 Euro. 

Die Webseite der Werft 

Michael Good am 27.11.2013

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online