Messe

Hanseboot-Premiere I – XP-50

28.10.2012 Jochen Rieker, Fotos: YACHT/J. Rieker - Sie ist eine der größten Neuerscheinungen in Hamburger. Und auch sonst ein Traum. Zu Besuch auf X-Yachts derzeitigem Topmodell der XP-Reihe

X-Yachts XP 50
Fotograf: © YACHT/J. Rieker

Deutschland-Premiere auf der Hanseboot 2012: Die neue XP-50

Die Dänen haben nicht nur den wohl schönsten Stand in Halle A1. Mit der neuen XP-50 können sie den Besuchern auch einen echten Star präsentieren. Ganz außen steht sie, reckt selbstbewusst ihren Carbon-Vorbau, der zugleich als Ankerbeschlag dient, nach vorn. Und am Bug prangt stolz das Logo von Europas Yacht des Jahres 2012/13, wofür sie nominiert ist.  

In der Unübersichtlichkeit von Messehallen ist es mitunter schwer, die Linien einer Yacht zu lesen. Zumal von unten, wo die Perspektive so stark vom üblichen Bild im Wasser schwimmender Schiffe abweicht. Doch selbst hier überstrahlt die von Niels Jeppesen und seinem Konstrukteursteam in Southampton entwickelte Yacht viele andere Entwürfe um Längen.

Im Bootsbau lösen ja derzeit moderne, flächige Designs die eher technisch anmutenden, verschnörkelteren Konstruktionen der Vergangenheit ab. Schon vor zehn Jahren sind nach und nach die Lochprofile der Alu-Fußrelings verschwunden. Seit kurzem ersetzen langgezogene Fenster die einzeln gefassten Scheiben im Aufbau. Die Cockpits sind offener und klarer strukturiert. Alles wirkt schierer, glatter, reduzierter.

Die XP-Reihe nimmt diese Entwicklungen nicht nur auf, sie führt sie auf ein neues Niveau und setzt sich so klar von der Vorgängerlinie ab – und von vielen Konkurrenten. Wer diesen Trend mag, wird nicht umhin kommen, die 50er zu lieben. Sie ist, zumal auf See, eine selten schöne, stimmige, ungemein elegante und zugleich kraftvolle Erscheinung. Und so segelt sie auch.

Bei den ersten Tests zu Europas Yacht des Jahres in Südengland erwies sie sich als fein austarierte, hoch potente Waffe. Sie zu steuern ist ein Privileg. Die mit Kohlefaser verstärkte Bodengruppe verleiht dem Boot eine extreme Festigkeit – Eigenschaften, die auch schon die kleineren Schwestern der XP-Reihe auszeichnen.

Jede Zunahme von Winddruck setzt sie sofort spürbar in Vortrieb um. Das Gewicht, das X-Yachts durch einen leichteren Ausbau und konsequente Konstruktion im Rumpf eingespart hat, steckte die Werft in die Kielbombe, weshalb die XP-50 sehr steif wirkt.

Mithilfe optionaler Elektrowinden lässt sich ihre immense Kraft auch von kleiner Crew bändigen; Erfahrung und einen Hang zum sportlichen Segeln sollten Eigner aber schon mitbringen. Und auch ein wenig Bereitschaft zum Verzicht.

Denn unter Deck ist sie eher einfach gehalten – für einen 50-Fußer der Extraklasse zumindest. Die Kajütaufteilung erscheint logisch, alle wesentlichen Komfortmaße fanden Berücksichtigung. Aber signifikant mehr Raum oder Luxus als die 44er bietet die XP-50 kaum. Selbst die absenkbare Navi-Ecke ist geblieben – eine Lösung, die eher zu kompakten Großserienbooten passt. Das ist dann aber auch schon die einzige Einschränkung, die man in Kauf nehmen muss. 

Für alle, die sich leichten Herzens von 592.650 Euro trennen können – und noch von ein bisschen mehr für Segel, Elektronik und andere Extras –, muss diese Traumyacht kein Traum bleiben. Alle anderen können sie in Halle A1 zumindest mal aus der Nähe betrachten.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

Teak 25.10.2012 — Hanseboot: Liveschaltung in die gläserne Werft

Das Vortragsprogramm am YACHT-Stand in Halle B1 bietet Praxiswissen aus erster Hand. Der Schwerpunkt liegt auf dem Thema Refit mehr

o4a: Unter dem Slogan "Der Norden in seinem Element" geht die Hanseboot 2012 ins Rennen 22.10.2012 — Hanseboot: Diese Neuheiten erwarten Sie

Es ist Bewegung im Markt. Die YACHT präsentiert exklusiv zum Hanseboot-Start die wichtigsten Neuheiten und verrät, wo diese zu finden sind mehr

Teilnehmer der Hanseboot Refit Arena: Teilnehmer der Hanseboot Refit Arena 18.10.2012 — Refit-Aktion: Die Alt-Stars der Hanseboot

Wenn kommende Woche die Hamburger Bootsausstellung beginnt, stehen neben neuen Booten auch vier ergraute Oldies im Rampenlicht mehr

MdM: Schwierige Leichtwindbedingungen am ersten Tag auf der Hamburger Außenalster 26.09.2012 — 33. YACHT MdM: Olympiastarter fordern Jochen Schümann

Beim Segelgipfel auf der Hamburger Außenalster, der YACHT Meisterschaft der Meister, bekommt der Titelverteidiger starke Konkurrenz mehr

Meisterschaft der Meister 2011: Meisterschaft der Meister 2011 24.10.2012 — Meister der Meister: 33. YACHT Meisterschaft der Meister

Drei Favoriten, 26 Herausforderer und ein Nachtrennen: Deutschlands beste Segler nehmen Kurs auf Hamburg, um den Besten der Besten zu küren mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

Hanseboot-Premieren IV: Luffe 3.6: Hanseboot-Premieren IV: Luffe 3.6 30.10.2014 — Messeneuheit: Hanseboot-Premieren IV: Luffe 3.6

Seltener Gast: Nach 25 Jahren Abstinenz stellt die dänische Luffe-Werft mit der 3.6 ihr neuestes und zugleich kleinstes Modell aus mehr

Rumpffenster für Comfortina-Modelle: Rumpffenster für Comfortina-Modelle 30.10.2014 — Modellpflege: Comfortina jetzt mit Rumpffenstern

Auf Wunsch für alle Modelle lieferbar – Produktion in Freienohl soll auch weiterhin gewährleistet sein, sagt Geschäftsführer Niels Töbke mehr

Hanseboot-Premieren III: Dragonfly 25: Hanseboot-Premieren III: Dragonfly 25 29.10.2014 — Messeneuheit: Hanseboot-Premieren III: Dragonfly 25

Steckt noch partiell im Harzeimer, ist aber mit neuen Renderings zu sehen: Quornings kleiner Tri mit spannenden Konstruktionsmerkmalen mehr

Hanseboot-Premiere II: X-Yachts XC-45 Mk II: Hanseboot-Premiere II: X-Yachts XC-45 Mk II 28.10.2014 — Messeneuheit: Hanseboot-Premieren II: XC-45 Mk II

Facelift statt Neuentwicklung – auch X-Yachts setzt auf Kontinuität und optimiert sein Luxus-Fahrtenboot nur stilistisch und in Details mehr

Weltpremiere auf der Hanseboot 2014: Vilm 115: Weltpremiere auf der Hanseboot 2014: Vilm 115 27.10.2014 — Messeneuheit: Hanseboot-Premieren I: Vilm 115

Der Tourer mit Hardtop ist die einzige Weltpremiere der Hanseboot, die aus Deutschland kommt – geschützte Plicht, schöner Holzausbau mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.