Hanse 345

Greifswald bringt neues Startpaket

Viele Fenster, zwei Räder und der Stil der großen Schwestern. Das neue Boot hat fast das Zeug zum Überraschen. Premiere ist in IJmuiden

Fridtjof Gunkel am 27.08.2012
Hanse 345

Zwei Räder auf 34 Fuß sind selten

Hanse 345

Heckklappe, fester Tisch und ein T-Kiel

Das neue Schiff soll die 355 ersetzen. Es ist im Heck etwas breiter, der Rumpf leicht kürzer, aber die Wasserlinienlänge blieb fast erhalten. Weiter sank das Gewicht, das Geschwindigkeitpotenzial solle also erhalten bleiben, so die Werft. Das Plus an Volumen achtern, der etwas höhere Freibord und der gestreckte Aufbau sollen den Wohnraum insbesondere in den Gästekabinen erweitert haben. Das Schiff ist mit einer oder zwei Achterkabinen zu haben. Ebenso betont die Werft das große Cockpitvolumen. Die Plicht ist mit einem Tisch ausgestattet. Das offene Heck wird per Badeplattform geschlossen. Fallen und Schoten verlaufen im Cockpitsüll nach achtern zu den Winschen im Zugriffsbereich des Steuermanns. Die Standardbesegelung aus Lattengroß und Selbstwendefock kommt mittlerweile von Elvström Sails aus Dänemark. Die Hanse 345  wird erstmalig auf der HISWA in Amsterdam gezeigt, die vom 4. bis zum 9. September stattfindet. 

Hanse 345

Der stufige Aufbau mit den vielen Fenstern ist prägnant

Hanse 345

Wenig Holz, viele helle Flächen und reichlich Luken und Fenster kennzeichnen den Innenraum

Downloads


(für Print-Jahresabonnenten kostenlos)
Fridtjof Gunkel am 27.08.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online