Langfahrt-Linie

Grand Soleil 46 LC kommt später

Cantiere del Pardo will die erste Yacht der neuen Tourer-Reihe vor der Markteinführung ausgiebig testen – Debüt erst zur boot 2015

Jochen Rieker am 01.07.2014
Erste Bilder vom Interieur der Grand Soleil 46 LC

Erste Bilder vom Interieur der Grand Soleil 46 LC

Ursprünglich bereits für den Herbst angekündigt, wird die 46 LC (für "Long Cruise", Langfahrt) nun erst kommenden Januar präsentiert. Hintergrund sind nicht Verzögerungen in der Entwicklung. Vielmehr will sich Cantiere del Pardo bei der Erprobung und abschließenden Spezifizierung besonders viel Zeit nehmen, sagte Werftchef Fabio Planamente gegenüber YACHT online. 

Für Grand Soleil, die zuletzt mehrfach den Eigentümer gewechselt hatte, hängt viel von einer gelungenen Markteinführung ab. Die angesehene Marke hatte sich über Jahrzehnte auf zwar sehr komfortable und ansprechend ausgebaute, vom Charakter her aber sportliche Yachten spezialisiert.

Die neue LC-Reihe soll nun auch das Fahrtensegment erschließen, wo sie auf starke Konkurrenz treffen wird – von Contest über Oyster bis zu X-Yachts erfolgreicher XC-Serie. Deshalb hängt viel vom ersten Modell ab.

Fotostrecke: Die neue Grand Soleil 46 LC

Die Entwicklung am Rechner ist derweil so gut wie abgeschlossen. Nachdem YACHT online Anfang April exklusiv Bilder von Rumpf und Deck veröffentlicht hatte, zeigen wir hier erstmals Illustrationen von Salon und Achterkammer. Sie zeigen einen sehr hellen Ausbau in moderner Formensprache, dessen Raumwirkung von den großen Rumpffenstern enorm profitiert.

Umlaufende Schapps bieten viel Stauraum. Der Navitisch ist Teil einer Zweier-Sitzgruppe, die sich auch zum Sofa umbauen lässt. Die L-förmige Pantry wird ergänzt durch ein zentral angeordnetes Modul am Niedergang, in dem auch die Spülen untergebracht sind – eine seegerechte Lösung. Die Gästekabinen sind variabel. So lassen sich die Kojen in zwei Einzelliegen separieren oder zu einer Doppelkoje verbinden.

Die Gestaltung stammt von Nauta, einem der weltweit führenden Büros für Interior Design. Sie zeigt keine revolutionären Neuerungen; ähnliche Ansätze gibt es auch anderswo im Serienbootsbau. Deshalb wird für Grand Soleil viel von der Ausführung und Detaillierung abhängen. 

Jochen Rieker am 01.07.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online