Das besondere Boot

Flugversuche am Genfer See

17.08.2009 Jochen Rieker, Fotos: YACHT - Die Mirabaud LX braucht keinen Rumpf zum Segeln. Sie fliegt schon bei leichtem Wind auf ihren Tragflächen

Fotograf: © YACHT

Die Foiler-Motten waren ihm zu klein. Also brachte der Schweizer Thomas Jundt einem 18-Footer das Fliegen bei. Und entwickelte dann ein Segelboot mit Carbon-Gitterrohrrahmen, das auch ohne Rumpf funktioniert.

Mit drei Mann Crew bringt die Mirabaud LX 420 Kilo auf die Waage. Trotzdem war beim YACHT-Test auf dem Genfer See nur ein Hauch Wind vonnöten, um das kuriose Gefährt aus dem Wasser zu heben.

"Plötzlich wird es still — unheimlich fast", schreibt Cheftester Michael Good in seinem Bericht. "Kein Rauschen, kein Gurgeln, kein Stampfen, kein Spritzen. Zu hören ist nur noch das leise Zischen des dünnen Schwertprofils."

So abgehoben ist das Gefühl beim Segeln — oder besser: Schweben. Dabei erreicht der Foiler schon bei drei Windstärken locker Geschwindigkeiten von bis zu 23 Knoten. Und der geistige Vater des Projekts hofft, die Leistungsfähigkeit weiter zu verbessern. "Die Konstruktion", so Jundt, "ist mit 170 Kilogramm noch deutlich zu schwer."

Mehr über die Mirabaud LX, die schon ab 7 Knoten Geschwindigkeit auch ganz ohne Auftriebskörper auskommt, steht im großen Bootsporträt — exklusiv bei Europas größtem Segelmagazin.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Ausgabe kaufen

Neueste Artikel dieser Rubrik

Viko 21s: Viko 21s 01.04.2015 — Viko 21s: Kleiner Kreuzer, großes Volumen

Viko Yachts in Polen baut weiter aus und präsentiert mit der Viko 21s einen Kleinkreuzer für wenig Geld mit reichlich Platz unter Deck mehr

Bihan 650: Bihan 650 24.03.2015 — Bihan 650: Küstenhüpfer mit französischem Charme

Mit Gaffelrigg und Schwenkkiel: Die Konstrukteure von Finot/Conq haben einen 6,50 Meter langen Alleskönner entworfen. Der Prototyp schwimmt mehr

Test SK2: Test der SK2 17.03.2015 — Test-Video: Feierabend-Racer mit Neigekiel

Die SK2 ist zwar nur gute fünf Meter lang, bietet aber Technik wie die Großen: Der Neigekiel sorgt für noch mehr Geschwindigkeit mehr

CYD 145: CYD 145 13.03.2015 — CYD 145: Klassisch oben, modern unten

Die italienische Holz-Manufaktur Cantiere De Cesari baut einen interessanten Daysailer aus Holz. Giovanni Ceccarelli hat ihn gezeichnet mehr

Momo: <p>
	aXSX</p> 11.03.2015 — Momo Racing: Deutsches Boot in der Maxi 72 Class

Die sich etablierende ehemals Minimaxi genannten Yachten sind um einen weiteren Neubau reicher. "Momo" ist eine Judel/Vrolijk-Konstruktion mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.