Comet Cat 37

Expansion auf zwei Rümpfe

Der Markt für Mehrrumpfboote boomt. Jetzt kündigen auch die Italiener von Comar Yachts eine neue Linie von Fahrtenkatamaranen an

Michael Good am 08.04.2014
Comar Cat 37

Comar Cat 37

Derzeit wird in Fiumincino nahe Rom an den Formen gearbeitet. Läuft alles nach Plan, soll der erste Katamaran von Comar Yachts noch dieses Jahr schwimmen. Das Programm sieht vorerst zwei Typen mit 37 und 62 Fuß vor. Später soll ein Luxus-Zweirumpfer mit 85 Fuß Länge nachfolgen. 

Der Comet Cat 37 (kurz CC 37) stammt aus dem Rechner von Konstrukteur Marc Lombard. Das Design verfolgt sehr moderne Risslinien mit einem negativen Bugsteven und einem optisch ungewöhnlich ausgeprägten, ebenfalls negativ geformten Deckssprung. Das verleiht dem neuen Kat aus Italien einen aggressiven, sportlichen Look. Flexible Seitenschwerter sollen als Option machbar sein, fest angebaute Kielstummel sind aber der Standard für das Konzept, das trotz sportlicher Grundausrichtung einen möglichst einfachen, unkomplizierten Segelspaß gewährleisten soll. 

Comar Cat 37

Comar Cat 37

Der Mast steht entsprechend dem allgemeinen Trend relativ weit hinten. Trotzdem ist eine überlappende Genua mit Holepunktschienen auf dem festen Bimini-Dach vorgesehen, aber keine Selbstwendefock. Das leistungsstarke Großsegel mit Square-Top wird über einen Traveller auf dem hinteren Beam gefahren. Zusätzlich zur Standard-Besegelung können auf Wunsch Raumwindsegel (Code Zero, Gennaker) an einem festen Bugspriet angeschlagen werden. Eher kurios muten die beiden seitlichen Steuerstände an, die ganz achtern auf den Rümpfen in vertiefter Position angebaut sind. 

Wie bei fast allen Katamaranen bis zur mittleren Größe üblich wird auch der CC 37 von Comar Yachts mit zwei Ausbaualternativen mit drei oder vier Kabinen angeboten. Eine erste Kostenangabe der Werft beläuft sich auf einen Grundpreis von 272.500 Euro (inkl. 19 % MWSt). 

Fotostrecke: Comar Cat 37

Technische Daten Comet Cat 37
Lüa (Rumpflänge) 11,30 m
Breite  5,65 m
Gewicht 4,5 t
Tiefgang Standard 1,33 m
Tiefgänge m. Seitenschwertern 0,95–2,24 m
Masthöhe über WL  16,94 m
Großsegel 45,0 qm
Genua  33,0 qm
Maschinen 2 x 20 PS
Michael Good am 08.04.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Reise-Reportagen


Boote


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online