boot Düsseldorf 2018

Die fabelhaften fünf – Europas Yachten des Jahres 2018

Bei der Flagship Night des Delius Klasing Verlags und der boot wurden die Oscars des Yachtbaus verliehen – wer die Gewinner sind und was sie auszeichnet

Jochen Rieker am 20.01.2018
Vergeben! Die Trophäen für Europas Yacht des Jahres 2018
Delius Klasing/L. Loos

Mit Spannung erwartet die Branche jedes Jahr diesen einen Termin. Am Abend des ersten Messetags der boot Düsseldorf entscheidet sich, welche Neuheiten des aktuellen Jahrgangs zu den besten Yachten zählen.

Diesen Samstag waren rund 500 Führungskräfte des internationalen Wassersports in Düsseldorf zusammengekommen, um bei der Flagship Night live die Verleihung der European Yacht of the Year Awards mitzuerleben.

Die Auszeichnung gilt als wichtigster Preis weltweit. Ihr geht ein aufwändiges Verfahren voraus. Sie wird verliehen von einer zwölfköpfigen Fachjury. Ihr gehören die Chefredakteure und Cheftester der zwölf in ihren Ländern jeweils führenden Segelmagazine an. Unter Federführung der YACHT treffen sich diese im Juni zur Nominierung der Kandidaten und zweimal im Herbst zu mehrtägigen Tests. Diese fanden im Port de Plaisance von La Rochelle und in Port Ginesta südlich von Barcelona statt. Nur Boote, die daran teilnahmen, konnten bei der Bestenwahl gewinnen.

Fotostrecke: Sieger beim European Yacht of the Year Award 2018

Die Kurzvorstellung der Nominierten finden Sie hier. Wer es in den fünf Kategorien bis an die Spitze geschafft hat, sehen Sie in unserer Bildgalerie.

Viele weitere Informationen über Europas Yacht des Jahres, den Modus, die Jury und die Kategorien stehen in Englisch auf der neu geschaffenen Website zum Abruf bereit: www.europeanyachtoftheyear.com.

Im Rahmen der Flagship Night wurden außerdem Europas Motorboote des Jahres gekürt. Die Nominierten und Preisträger finden Sie hier. Ferner verlieh eine Jury des Delius Klasing Verlags und der boot Düsseldorf den begehrten Seamaster Award für die herausragendste Leistung im Wassersport während des zurückliegenden Jahres. Er heißt François Gabart. Der 34-jährige Ausnahmesegler hatte erst kurz vor Weihnachten einen neuen, von niemandem für möglich gehaltenen Rekord für die schnellste Solo-Nonstop-Weltumsegelung aufgestellt. 

Jochen Rieker am 20.01.2018

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online