Volvo Ocean Race

Topspeed und Führung für Telefonica

14.06.2012 Dieter Loibner, Fotos: Ian Roman/Volvo Ocean Race, , Yann Riou/Groupama Sailing Team - Im Tief lassen sie es krachen. Telefonica führt das Feld an und hält mit 560 Meilen auch das Top-Etmal des Rennens. Bisher zumindest

Volvo Ocean Race 2011/12
Fotograf: © Ian Roman/Volvo Ocean Race

Telefonica legte mit 560 Meilen einiges vor

Die Veranstalter haben Grund zu frohlocken: Im Tief pustete es mit bis zu 40 Knoten, die größte Wellenhöhe wurde mit bis zu sieben Metern angegeben, und trotzdem sind bisher alle Boote ganz geblieben. Die Spitzengruppe fliegt mit mehr als 24 Knoten Schnitt in Formation Richtung Frankreich, und alle Teams meldeten Tagesetmale von mehr als 500 Meilen, Telefonica gar 560.

Das ist zwar immer noch ein ganzes Stück weniger als die alte Bestmarke von 596 Meilen von Ericsson 4 aus dem Jahr 2008, aber genug für die größte 24-Stunden-Distanz im gegenwärtigen Rennen und auch genug, um die Führung auf dem Wasser ein klein wenig auszubauen.

Nun, wo es wirklich um die Wurst geht, scheint Telefonica also wieder zur alten Form aufzulaufen, doch Groupama bleibt den Spaniern hartnäckig auf den Fersen. Und dies trotz eines klemmenden Großfalls, das Bugmann Brad Marsh bei Sturm im Masttopp, mehr als 30 Meter über Deck, klarieren musste. Dritter ist derzeit Puma, die ihr poppig bemaltes Boot „Mar Mostro" schon zum Verkauf ausgeschrieben haben, weil die VO70 in Rente geschickt werden.

Volvo Ocean Race 2011/12
Fotograf: © Yann Riou/Groupama Sailing Team

Im Mast bei Sturm und Welle, 30 Meter über Deck

Der Wind hat etwas abgenommen, auch die Piste ist etwas weniger buckelig, und deshalb wird weiter gebrettert. Die Veranstalter hoffen auf einen absoluten Distanzrekord für Monohulls, bevor morgen in Lorient die Zielflagge geschwenkt wird.

Etmale: Telefonica 560 Meilen, Groupama und Camper je 555, Puma 553, Abu Dhabi 539, Sanya 519.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

Volvo ocean Race 2011/12: In Lauerstellung: Puma ist Dritter, aber die Meister im Dosieren des Tempos sind auf Tuchfühlung 13.06.2012 — Volvo Ocean Race: Die Achterbahn nach Lorient

Nach der Rechtskurve in den Azoren liegt die Volvo-Flotte noch dicht beisammen. Doch ein potentes Tief dürfte bald für Aufruhr sorgen mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

VOR 2014/2015: VOR 2014/2015 Team Vestas Wind 25.10.2014 — Volvo Ocean Race: Neptun kennt kein Erbarmen

Die Anbord-Reporter auf den VO-65-Yachten haben ihren eigenen täglichen Wettbewerb: Auch hier führt Abu Dhabi Ocean Racing mit Matt Knighton mehr

VOR 2014/2015 Etappe 1: <p>
	VOR 2014/2015: Zwischenstand Etappe 1 nach knapp 13 Tagen</p> 24.10.2014 — Volvo Ocean Race: Die Routiniers dominieren das Rennen

Sie zählten schon vor dem Start zu den Top-Favoriten auf den Sieg im Volvo Ocean Race: Ian Walker und Bouwe Bekking führen das Feld an mehr

MeteoEarth: Der Viewer von MeteoEarth mit der Volvo-Flotte 23.10.2014 — Volvo Ocean Race: Endlich! Auch als Zuschauer dabei

Der deutsche Wetteranbieter MeteoEarth hat die Positionsdaten in seinen revolutionären Viewer aufgenommen – mit 24-Stunden-Vorschau mehr

Volvo Ocean Race: Guter Rat ist jetzt teuer: Charles Caudrelier, Dongfeng-Skipper, gr&uuml;belt &uuml;ber die beste Taktik 23.10.2014 — Volvo Ocean Race: Erst kein Glück – und dann noch Pech

Das Führungsduo enteilt. Die Verfolger sind zwar raus aus den Doldrums, können den Südostpassat aber noch nicht greifen und verlieren weiter mehr

Volvo Ocean Race: Nein, das ist kein Zeremoniell, um g&uuml;nstigen Wind zu beschw&ouml;ren &ndash; sondern beim Team Vestas Wind wird ein Outrigger repariert und hei&szlig;es Wasser zum Backen benutzt. 22.10.2014 — Volvo Ocean Race: Der Hexenküche knapp entflohen

Ein Führungsduo hat sich abgesetzt und die Doldrums fast passiert, nur ein Team kann folgen – eine Vorentscheidung auf der ersten Etappe? mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.