Volvo Ocean Race

Ein Hurrikan auf Bestellung

21.05.2012 Dieter Loibner, Fotos: Yann Riou/Groupama Sailing Team, Amory Ross/Puma Ocean Racing - Die Dramaturgie stimmt: Pünktlich zum Start der 7. Etappe des Volvo Ocean Race nähert sich ein Wirbelsturm für den Ritt über den Atlantik

Volvo Ocean Race
Fotograf: © Yann Riou/Groupama Sailing Team

Vorn weg: Groupama segelt in Richtung Norden, wo's bald ungemütlich wird

Zeitgerecht für die Transatlantiketappe, die das Volvo Ocean Race nach mehr als sieben Monaten wieder zurück nach Europa bringt, driftet Alberto, der erste Hurrikan der noch jungen Wirbelsturm-Saison, Richtung US-Ostküste. Mit Windspitzen von 45 bis 50 Knoten im Zentrum ist er ein Einstiegs-Hurrikan, aber auch der muss mit einem Volvo Open 70 erst abgeritten werden. Nach dem windmäßig eher gemütlichen Teilstück von Brasilien nach Florida gibt es also wieder Wetterstress.

Volvo Ocean Race
Fotograf: © Amory Ross/Puma Ocean Racing

Weiter am Drücker: So lautet das Motto für Puma, die den Erfolgslauf verlängern wollen

Nach dem gestrigen Start zur letzten langen Etappe des Volvo Ocean Race 2011/12 führt Groupama die Flotte im Golfstrom an, der die Boote rasch nach Norden versetzt, in Richtung Alberto. Knapp dahinter die in der Gesamtwertung führende Telefonica, vor Puma und Camper. Zurückgereicht wurde Abu Dhabi, die das In-Port Race am Samstag gewinnen konnte, und Sanya, die nach einer längeren reparaturbedingten Auszeit wieder dabei ist. Etappenziel ist Lissabon.

In der Gesamtwertung sind die vier Top-Teams alle eng beisammen. Von Telefonica ganz vorn über Groupama und Camper bis Puma auf Platz vier sind es nur 14 Punkte.

Mehr auf der Event-Seite und im Live-Tracker.

Start der 7. Etappe
  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Volvo Ocean Race: Sonnenuntergang bei leichtem Wind für Team Alvimedica 21.10.2014 — Volvo Ocean Race: Neustart auf breiter Linie

Die Doldrums sind erreicht, die Flotte ist breit auseinandergezogen. Die Würfel fallen: Welche Position wird sich auszahlen, Ost oder West? mehr

Volvo Ocean Race: Abu Dhabi bei der Passage der Nordspitze der Inselgruppe 20.10.2014 — Volvo Ocean Race: Rechts überholen ist erlaubt

Nach den Kapverden hatte sich das Feld auf 100 Seemeilen auseinandergezogen – jetzt kommen alle wieder zusammen. Die Doldrums liegen voraus mehr

Dongfeng Race Team: <p>
	Dongfeng Race Team</p> 19.10.2014 — Volvo Ocean Race: Nach Ruderbruch zurück an die Spitze

Eindrucksvolle Crew-Leistung im Volvo Ocean Race: Das Dongfeng Race Team hat nach Ruderbruch und Reparatur die Führung zurückerobert mehr

Volvo Ocean Race: Das Foto von Bord der Dongfeng zeigt, wie eng es in manchen Phasen zuging 17.10.2014 — Volvo Ocean Race: Auf dem Sprung nach Westen

Die Kanarischen Inseln sind passiert, noch geht es an der afrikanischen Küste nach Süden. Die Abstände sind immer noch sehr gering mehr

Volvo Ocean Race: Sucht den Wind: Team Vestas 16.10.2014 — Volvo Ocean Race: Das Rudel umschleicht die Berge

Die Boote liegen weiterhin extrem eng beieinander, die Kanarischen Inseln werden im Osten passiert. Wer schafft den Sprung nach Westen? mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.