Moth-Klasse

Vom Abheben und Schreddern

30.03.2016 Dieter Loibner - Foilen ist heute in aller Munde. Meister des Fachs sind die Moth-Segler, die diesen Balanceakt beherrschen. Eine Studie in bewegten Bildern.

US-Meisterschaft 2016

Bei frischer Brise und halbwegs flachem Wasser können diese Mini-Raketen Geschwindigkeiten von mehr als 30 Knoten erreichen. Kein Wunder, denn sie wiegen segelfertig kaum 30 Kilo bei 8,25 Quadratmeter Segelfläche und haben minimalsten Widerstand im Wasser, weil sie den Rumpf beim Beschleunigen mittels spezieller Trimmklappen an Schwert und Ruder aus dem Wasser heben.

Begonnen hat die Entwicklung dieser Klasse im Jahr 1928 in Australien, wobei die Boote im Lauf der vergangenen neun Jahrzehnte immer leichter und leistungsfähiger wurden. Kurz nach der letzten Jahrtausendwende lernten sie kollektiv zu "fliegen” (erfolgreiche Foiling-Versuche gab es vereinzelt schon früher). Damit waren sie die ersten foilenden Produktionsboote und wurden zu den Vorreitern der America’s-Cup-Kats und zahlreicher anderer Klassen, die nun ebenfalls derartig durch die Gegend rasen. Dabei, so behauptet die Klassenvereinigung, sei es ein Vergnügen für beide Geschlechter und für Segler fast jeden Alters. 

Bei der diesjährigen US-Meisterschaft der Moth-Klasse in Key Largo war Kameramann Nick Bowers dabei, filmte auf den Booten, vom Rib, unter Wasser, und natürlich auch per Drohne aus der Luft, um diese Hochleistungsdingis in voller Fahrt zu zeigen – und auch bei nicht fahrplanmäßigen Abstiegsmanövern ihrer Dompteure.

 

  • Twitter
  • Facebook

Neueste Artikel dieser Rubrik

Red Rund Slagen: Die Class 40 "Red" bei Erreichen der Ziellinie 23.05.2016 — Rund Skagen: Class 40 "Red" gewinnt Skagen-Pokal

Nicht die Gesamtwertung, sondern der erste Platz in der ORC-Club-Wertung entscheidet über die Vergabe. Gegen zwei Boote liegen Proteste vor mehr

Die "Ole Marie" auf dem Trucker: Die "Ole Marie" ist laut Tracker in ihrer Startgruppe führend - der Wertung entspricht dies jedoch nicht 20.05.2016 — Rund Skagen: Crew muss nach Flaute aufgeben

Für die "Ole Marie" bedeutete der fehlende Wind das Aus. Über die Hälfte des Regattafeldes hat inzwischen die Ziellinie gequert mehr

Kieler Woche 2016: <p>
	Kieler Woche 2016: Erik Heil und Thomas Pl&ouml;&szlig;el wollen angreifen</p> 19.05.2016 — Kieler Woche: Mit Goldglanz zurück in die Zukunft

Die Kieler Woche nimmt Kurs auf ihre 122. Auflage. Gepunktet werden soll mit Prominenz, Preisgeldern und alten wie neuen Paradeklassen mehr

Rund Skagen Nordseewoche Outsider First Ship Home 2016 PR_DSC4814 19.05.2016 — Rund Skagen: Auf den letzten Meilen wird es eng

Während die Ersten im Ziel sind, haben die anderen im Großen Belt eingeparkt. Die "Outsider" könnte schnellstes Schiff der Regatta werden mehr

An Bord der "Red": An Bord der &quot;Red&quot; wurde der Selfiestick ausprobiert 18.05.2016 — Rund Skagen: Exklusive Einblicke von Bord der "Red"

Während zwei Yachten aufgeben mussten, kämpfen sich die anderen durch die Ostsee – und sinnieren über den Reiz des Langstrecken-Klassikers mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.