DCNAC-Spezial

"Uca"-Törn gewonnen!

18.07.2003 Katrin Hensel, Fotos: M. Meyer UCA - DCNAC-Preisausschreiben: Der Sieger steht fest

Fotograf: © M. Meyer UCA

"Uca"

Die "Uca" hat die DaimlerChrysler North Atlantic Challenge als schnellstes Schiff beendet. Die YACHT und die Gothaer Versicherung haben einen Törn für zwei Personen auf dem Hightech-Racer verlost.

Folgende Frage musste beantwortet werden: Warum heißt die Yacht von Dr. Klaus Murmann "Uca"?

Von den über 200 Einsendern haben 55 Teilnehmer die korrekte Lösung gewusst: Die Yacht ist nach der Spiegelreflexkamera "Uca-Flex" benannt, die Murmanns Vater in den 50er Jahren in Flensburg produziert hat.

Gewonnen hat Michael Deutmeyer aus Kleve, der zusammen mit seiner Frau einen Tag an Bord des größten deutschen Racers verbringen darf. Wir gratulieren ganz herzlich und wünschen viel Spaß und spannende Stunden auf der Ostsee!

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Spannung beim DIMENSION-POLYANT Night Cup: <p>
	Die Spannung steigt: Wer wird YACHT Meister der Meister 2014?</p> 24.10.2014 — YACHT MdM: Kampf der Generationen um die Krone

Am Wochenende segeln Deutschlands Beste beim Herbstgipfel auf der Hamburger Alster um den hanseboot Pokal. Fans sind zum Showdown willkommen mehr

Rolex Middle Sea Race 2014: asdfghjkl&ouml; 24.10.2014 — Middle Sea Race: Stürmisches Ende einer Flautenregatta

Der Sieger steht fest: Die Crew der J 122 "Artie" unter Skipper Lee Satariano segelte auf Platz eins. 34 Yachten mussten aufgeben mehr

Plenty: Rolex Farr 40 - WM 23.10.2014 — Rolex-Farr-40-WM: Nach sieben Jahren endlich Weltmeister

Nach einer Top-Saison geht Alex Roepers' Farr 40 "Plenty" als Favoritin ins Rennen – und holt vor San Francisco tatsächlich den WM-Titel mehr

Rolex Middle Sea Race: &quot;Esimit Europa 2&quot; in bleierner Flaute vor dem rauchenden Stromboli 22.10.2014 — Middle Sea Race: Wieder ein Flautensieg für Schümann

Nach dem knappen Zieleinlauf bei der Barcolana gewinnt der 100-Fußer mit Skipper Schümann erneut – dieses Mal mit Robert Stanjek am Steuer mehr

Maserati: Das Boot noch im Vollgas-Modus gestern 22.10.2014 — Rekordversuch: Pech für Herrmann: Front ist schneller

Der "Maserati"-Transatlantik-Rekordversuch mit Skipper Giovanni Soldini und dem Deutschen Boris Herrmann als Navigator ist gescheitert mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.