Rekordversuch

"Raue Bedingungen, aber guter Speed"

02.01.2013 Johannes Erdmann, Fotos: maserati.soldini.it - Nach dem Start von New York am Silvestermorgen jagt "Maserati" mit beständig mehr als 30 Knoten über den Atlantik. Einige Szenen von Bord

Maserati_NYC
Fotograf: © maserati.soldini.it

Alle Systeme startklar: "Maserati" hat inzwischen einen frischen Satz North-3Di-Tücher erhalten. Vor den anstehenden 13.225 Meilen befindet sich das Boot in Top-Zustand

Kaum sind 24 Stunden seit dem Start vergangen, hat "Maserati" auch schon die ersten 500 Seemeilen geloggt und beweist damit ihr Potenzial. "Wir haben raue Bedingungen, segeln aber gute Geschwindigkeiten", meldet Mediamann Michele Sighel von Bord. "Der Wind ist konstant und weht mit 30 bis 35 Knoten aus Nordwest. Die Wellen haben Höhen zwischen vier und fünf Metern, sind aber sehr lang." Ideale Surf-Verhältnisse für den gepimpten Volvo 70. "Die Geschwindigkeit schwankt ständig zwischen 22 und 33 Knoten", sagt Sighel weiter. "Laut unserer Prognose soll er sich aber noch etwas abschwächen."

Die Crew löst sich alle zwei Stunden mit der Wache ab. Viel länger ist es bei den winterlichen Verhältnissen auf dem Nordatlantik kaum auszuhalten. Doch ab morgen bereits wird sich "Maserati" Tag um Tag wärmeren Gefilden nähern. "Nach zehn Tagen sollten wir bereits den Äquator erreichen", sagte Navigator Boris Herrmann noch kurz vor der Abreise aus Manhattan. Björn Kils, Skipper und Fotojournalist des New York Media Boat, führte noch am Morgen der Abreise ein kurzes Interview mit dem Oldenburger.

Der Tracker auf der Teamseite maserati.soldini.it funktioniert noch nicht vollständig, doch die italienische Shorecrew verspricht, bald Referenzzeiten der "Aquitaine Innovations" auf einem Fortschrittsbalken anzuzeigen.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Barcelona World Race 2014/2015: <p>
	Barcelona World Race 2014/2015</p> 16.12.2014 — Barcelona World Race: Renault beflügelt Riechers’ Pläne

Jörg Riechers und Sébastien Audigane starten Silvester auf "Renault Captur" ins Barcelona World Race – ein Last-Minute-Deal macht es möglich mehr

Extreme Sailing Series 2014, Finale Sydney: Extreme Sailing Series 2014, Finale Sydney: Oman Air und Zuschauer vor dem Opernhaus 14.12.2014 — Extreme Sailing: Alinghi siegt, GAC Pindar kentert

Team Alinghi gewinnt die Saisonwertung der Extreme Sailing Series. Emirates Team New Zealand und Ben Ainslies Cup-Jäger verpassen das Podium mehr

David Howlett und Ben Ainslie: David Howlett und Ben Ainslie 11.12.2014 — Segeln olympisch: Ainslie-Coach wird DSV-Cheftrainer

Der DSV hat Worten Taten folgen lassen: Mit David Howlett wurde der Erfolgscoach von Olympia-Star Ainslie als neuer Cheftrainer verpflichtet mehr

SSL 2014 Finale: <p>
	Nach langer Starboot-Abstinenz reichte es f&uuml;r Scheidt/Prada dieses Mal nicht ganz f&uuml;rs Podium</p> 08.12.2014 — Star Sailors League: Amerikaner gewinnen Star-Finale

Mark Mendelblatt und Brian Fatih haben das Finale der Star Sailors League gewonnen. Olympiasieger Loof und Kusznierewicz auf den Plätzen mehr

SSL Finale 2014: <p>
	Stars &amp; Starboote beim Finale der Star Sailors League 2014 vor Nassau</p> 04.12.2014 — Star Sailors League: 200.000 US-Dollar für die Besten

Beim Finale der Star Sailors League wetteifern 20 prominente Crews um 200.000 US-Dollar Preisgeld. Zwei deutsche Crews am Start mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.