Volvo Ocean Race

Nach dem Volvo ist vor dem Volvo

12.07.2012 Andreas Fritsch, Fotos: - Gemäß der alten Renn-Sport-Maxime haben die Veranstalter ihr Resümee in Sachen Besucherzahlen veröffentlicht und feiern Superlative

Das Rennen 2011/2012 ist nach Angaben von Race CEO Knut Frostad nicht nur das sportlich Spannendste bis zum Schluss gewesen, sondern auch das in Sachen Zuschauer und Medienecho erfolgreichste, das es bislang je gab. Fest macht er dies an den folgenden Eckdaten:

– Die Webseite verzeichnete 109 Millionen Besuche, 91 Prozent mehr als beim letzten Rennen. 

– 51.000 Artikel wurden zum Rennen auf großen Webseiten veröffentlicht, eine Steigerung von 70 Prozent. 

– Mit über 200.000 Fans ist das Rennen die beliebteste Regatta bei Facebook. Der Race-Tracker wurde 16 Millionen Mal aufgerufen. Erstaunlich angesichts der Tatsache, dass selbst der America’s Cup nur 62.000 Fans hat oder die Vendée Globe sogar nur etwas über 9.000.

– In Galway kamen an den neun Tagen Programm im Hafen insgesamt 900.000 Besucher ins Race und Global Village. 

Des Weiteren zeigt sich Frostad optimistisch, dass mit der neuen One-Design-Klasse es Interessenten möglich sein soll, für 12 bis 15 Millionen Euro ein siegfähiges Team auf die Beine zu stellen. Bislang lag dies eher beim Doppelten bis Dreifachen der Summe. Er ist zuversichtlich, dass so beim nächsten Start mindestens acht konkurrenzfähige Boote ins Rennen gehen – das war bisher selten, meist waren nur drei, vier Teams wirklich konkurrenzfähig.

Für die nächste Auflage stehen die ersten Eckpunkte und Daten fest: Starthafen wird erneut Alicante sein.

August 2012: Die Formen für die neue One-Design-Klasse werden gefertigt.

Dezember 2012: Die Notice of Race werden veröffentlicht.

Dezember 2012: Die neue Route und erste Zielhäfen werden bekanntgegeben.

Juni 2013: Stapellauf des ersten One-Design-Bootes. Danach soll alle sieben Wochen ein weiteres fertiggestellt werden.

Herbst 2014: Start des 12. Volvo Ocean Race.

  • Twitter
  • Facebook

Neueste Artikel dieser Rubrik

Testregatta Rio 2015: <p>
	Nacra-17-Crew Paul Kohlhoff und Carolina Werner</p> 13.02.2016 — Segeln olympisch: WM-Aus für "Wonder Kids" nach Crash

Paul Kohlhoff und Carolina Werner müssen bei der WM vorzeitig die Segel streichen. Nach einem "T-Bone-Crash" ist ihr Kat schwer beschädigt mehr

WM 49er, 49erFX, Nacra 17: <p>
	Victoria Jurczok und Anika Lorenz segeln bei der WM nach vier Tagen auf Medaillenkurs</p> 13.02.2016 — Segeln olympisch: Jurczok/Lorenz auf Medaillenkurs

Die Berlinerinnen Victoria Jurczok und Anika Lorenz segeln bei der WM vor Clearwater weiter auf Medaillenkurs. Heute beginnt die Hauptrunde mehr

Auftakt zur Extreme Sailing Series 2016: <p>
	Auftakt zur Extreme Sailing Series 2016</p> 11.02.2016 — Extreme Series: Zum 10-Jahre-Jubiläum extremer denn je

Die Extreme Sailing Series segelt auf Foils in die Zukunft: Die Mutter aller internationalen Profiserien auf zwei Kufen hat aufgerüstet mehr

WM Clearwater 2016: <p>
	Im Kampf mit den Elementen: 49er-Crew Heil/Pl&ouml;&szlig;el und andere</p> 11.02.2016 — Segeln olympisch: Mehr Kalorien verbrannt als konsumiert

Mastbruchserie hält bei der WM für 49er, 49erFX und Nacra 17 an. Meyer/Stoffers glänzen mit Starkwind-Powerplay, Kohlhoff/Werner rücken vor mehr

Silverrudder: d 09.02.2016 — Silverrudder: Maximal 400 Boote – Anmeldung geöffnet

Zur größten Einhandregatta der Welt, dem Silverrudder, können sich Interessierte jetzt registrieren. Wer früh meldet, spart Gebühren mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.