Rekordfahrt

"Maserati" verzichtet auf Rekordstatus

26.03.2012 Johannes Erdmann, Fotos: maserati.soldini.it - Das Team um Giovanni Soldini hatte viel Pech mit Wind und Wetter auf seiner Überfahrt – und erreicht New York später als erwartet

Giovanni Soldini (r.) am Rad seiner "Maserati"
Fotograf: © maserati.soldini.it

Giovanni Soldini (r.) am Rad seiner "Maserati"

Zwar hat "Maserati" eine neue Referenzzeit für die Strecke Miami–New York aufgestellt, doch ist die Crew mit dem Ergebnis nicht sonderlich zufrieden. "Wir haben uns entschlossen, das World Sailing Speed Record Council nicht um eine Bestätigung unserer Zeit zu bitten, auch wenn es für Monohulls auf dieser Strecke noch keinen Vergleichswert gibt", erklärt Soldini. Der Grund: "Unser Ergebnis lag weit hinter unseren Erwartungen und entspricht nicht den Leistungen, zu denen Maserati fähig ist."

Nachdem "Maserati" bereits ihren letzten Rekordversuch am 8. März wegen Kollision des Ruders mit einem unidentifizierten Objekt unter Wasser abbrechen musste und eine ideale Wetterkonstellation für den Geschwindigkeitsrekord verpasste, scheint ihnen auch auf dieser Etappe das Glück nicht gewogen gewesen zu sein. Tropische Stürme, Gewitterböen und ausgedehnte Flautenzonen hinderte den extrem getunten VO 70, sein volles Potenzial auszuspielen. "Als wir den Rekordversuch starteten, wussten wir genau, dass die Verhältnisse nicht ideal sind", erklärt Soldini. "Aber wir haben nicht erwartet, dass sie sich derart ungünstig entwickeln würden."

Boris Herrmann tritt verschlafen seine Wache an
Fotograf: © maserati.soldini.it

Boris Herrmann tritt verschlafen seine Wache an

In den kommenden Tagen will sich die Crew in New York auf die Lauer legen, bis sich ein ideales Wetterfenster für den Transatlantikrekord von New York nach Lizard Point auftut. "Wenn es sich ergibt, werden wir uns auch noch einmal an dem 24-Stunden-Rekord versuchen", erklärt Soldini.

Der Rekordversuch kann auf maserati.soldini.it verfolgt werden.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

Die Crew der "Maserati" segelt entlang der Küste Floridas: Die Crew der "Maserati" segelt entlang der Küste Floridas 23.03.2012 — Rekordfahrt: "Maserati" ist wieder unterwegs

Giovanni Soldini ist mit seiner Crew aufgebrochen, um einen neuen Rekord für Monohulls auf der Strecke Miami–New York aufzustellen mehr

Maserati hoch am Wind: Maserati hoch am Wind 08.03.2012 — Rekordfahrt: Maserati bricht Rekordversuch ab

Nach dem gestrigen Start zum Rekordversuch traf Maserati in der ersten Nacht einen hölzernen Gegenstand, wobei das Ruder beschädigt wurde mehr

Maserati 24-Stunden Rekordversuch: Aufgemotzt und abgespeckt. Maserati, die ehemalige Ericsson 3, soll nun ihrem Schwesterschiff den 24-Stunden Rekord abjagen 08.03.2012 — Rekordfahrt: Schafft Maserati neues Rekord-Etmal?

Giovanni Soldini und Boris Herrmann wollen mit Maserati einen neuen 24-Stunden-Rekord vorlegen und dabei 600 Meilen übertreffen mehr

Boris Herrmann: Boris Herrmann, Selbstporträt mit Zehn-Tage-Bart 14.02.2012 — Rekordfahrt: „Wie eine militärische Blaskapelle“

Boris Herrmann über seine erste Fahrt mit dem Volvo 70 „Maserati“, bei dem die Referenzzeit für einen Rekord aufgestellt wurde mehr

"Maserti" nach dem Start in Cadiz: "Maserti" nach dem Start in Cadiz 07.02.2012 — Rekordfahrt: Halbzeit – und Rippenbruch für Boris

Die Modifikationen an Bord von "Maserati" scheinen sich auszuzahlen, das Schiff ist gut unterwegs. Doch Navigator Herrmann ist außer Gefecht mehr

Maserati vor der italienischen Küste: Maserati vor der italienischen Küste 02.02.2012 — Rekordfahrt: "Maserati" startet zur ersten Etappe

Boris Herrmann will im Team um Giovanni Soldini einen Rekord für die Strecke Cadiz–San Salvador aufstellen, die schon Kolumbus segelte mehr

Boris Herrmann am Kap Hoorn: Boris Herrmann am Kap Hoorn 10.01.2012 — Boris Herrmann: "Wir geben noch nicht auf"

Der 30-Jährige segelt Ende Januar mit dem italienischen Segelheld Giovanni Soldini über den Atlantik – aber plant zugleich Größeres mehr

Herrmann trainiert mit "Maserati" 07.12.2011 — Weltrekordversuch: Herrmann trainiert mit "Maserati"

Der Profisegler berichtet von den ersten Testfahrten mit der italienischen "Maserati" und von den Vorbereitungen zum Rekordversuch mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

KiWo Arena: <p>
	KiWo Arena</p> 31.07.2014 — Sailing World Cup: Weltcup-Absage: Kiel zu imposant?

Schlechte Nachrichten aus England: Der Weltseglerverband Isaf hat Kiels Bewerbung um ein Weltcup-Comeback eine deutliche Abfuhr erteilt mehr

Bart's Bash: Werbeaktion f&uuml;r Bart&#39;s Bash 31.07.2014 — Bart’s Bash: Die größte Segelregatta der Welt

Am 21. September segeln Clubs rund um den Globus eine Regatta und werden zusammen gewertet – jeder Verein und Segler kann mitmachen mehr

ORCi-WM: Die DK 46 &quot;Tutiuma&quot; tritt mit reiner Frauencrew an 29.07.2014 — Seesegel-WM: Riesiges Aufgebot vor Kiel

Mit dem Melderekord von über 170 Yachten aus 19 Nationen ist die Weltmeisterschaft in Kiel das Highlight der Seesegler in diesem Jahr mehr

Roland und Nahid Gäbler: Roland und Nahid G&auml;bler im Tornado erfolgreich 27.07.2014 — Tornado-EM: EM-Titel Nr. 13 für Tornado-Ass Gäbler

Roland und Nahid Gäbler bleiben als gemischtes Doppel in der Ex-Olympiaklasse Tornado unschlagbar, gewannen die Mixed-EM vor Travemünde mehr

ACWS Newport: <p>
	Gest&auml;rkt durch die Herausforderer: Verteidiger Oracle Team USA</p> 25.07.2014 — America's Cup: Die Europäer trommeln für den Cup

Vier Herausforderer werben für Frieden, Freundschaft und ein gutes Format für den 35. America's Cup. Natürlich nicht ohne Eigeninteresse … mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.