Rekordfahrt

"Maserati" ist wieder unterwegs

23.03.2012 Johannes Erdmann, Fotos: maserati.soldini.it - Giovanni Soldini ist mit seiner Crew aufgebrochen, um einen neuen Rekord für Monohulls auf der Strecke Miami–New York aufzustellen

Die Crew der "Maserati" segelt entlang der Küste Floridas
Fotograf: © maserati.soldini.it

Die Crew der "Maserati" segelt entlang der Küste Floridas

Das lang erwartete Wetterfenster ist offen. Am Samstag erwartet die Proficrew um Segel-Altmeister Giovanni Soldini und seinen Navigator Boris Herrmann ein von Westen heranziehendes Tiefdruckgebiet, das ideale Verhältnisse produziert, um ihren getunten VO70 nach Norden zu jagen. Bisher gibt es noch keinen Geschwindigkeitsrekord eines Einrumpfers für das vor ihnen liegende Seegebiet. Franck Cammas jedoch hat im Jahr 2007 auf "Groupama 3" eine Bestzeit im Multihull aufgestellt. Er segelte die gut 1.000 Seemeilen in nur einem Tag, elf Stunden und fünf Minuten.

Soldini und Herrmann rechnen eher mit drei Tagen auf See, bis sie die Verrazano Narrows Bridge passieren und in die Upper New York Bay gelangen, in der sich auch Liberty Island mit der Freiheitsstatue befindet. Nach dem Start am gestrigen Nachmittag (14.30 Uhr Ortszeit) befindet sich "Maserati" inzwischen mitten im Golfstrom, der mit bis zu 3,5 Knoten nach Norden setzt. Giovanni Soldini schreibt von Bord: "Nach einem tollen Start mit halbem Wind von Miami hinaus liefen wir einige Stunden durch eine Flautenzone. Abends nahm der Wind wieder zu, und wir konnten sechs Stunden lang mit einem Durchschnitt von 20 Knoten dahinjagen." Der Wind dreht nun langsam südostwärts, während "Maserati" Kurs auf das berühmt-berüchtigte Cape Hatteras nimmt. "Die nächsten 24 Stunden sind entscheidend für uns", schreibt Soldini weiter, "wir müssen eine gute Geschwindigkeit nach Norden halten, um uns in die richtige Position zu bringen, damit wir das nahende Tief am Samstag perfekt erwischen."

Tracker am 23. März, 12 Uhr
Fotograf: © maserati.soldini.it

Tracker am 23. März, 12 Uhr

Der Rekordversuch kann per Livetracker auf maserati.soldini.it verfolgt werden.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

Maserati hoch am Wind: Maserati hoch am Wind 08.03.2012 — Rekordfahrt: Maserati bricht Rekordversuch ab

Nach dem gestrigen Start zum Rekordversuch traf Maserati in der ersten Nacht einen hölzernen Gegenstand, wobei das Ruder beschädigt wurde mehr

Maserati 24-Stunden Rekordversuch: Aufgemotzt und abgespeckt. Maserati, die ehemalige Ericsson 3, soll nun ihrem Schwesterschiff den 24-Stunden Rekord abjagen 08.03.2012 — Rekordfahrt: Schafft Maserati neues Rekord-Etmal?

Giovanni Soldini und Boris Herrmann wollen mit Maserati einen neuen 24-Stunden-Rekord vorlegen und dabei 600 Meilen übertreffen mehr

Boris Herrmann: Boris Herrmann, Selbstporträt mit Zehn-Tage-Bart 14.02.2012 — Rekordfahrt: „Wie eine militärische Blaskapelle“

Boris Herrmann über seine erste Fahrt mit dem Volvo 70 „Maserati“, bei dem die Referenzzeit für einen Rekord aufgestellt wurde mehr

"Maserti" nach dem Start in Cadiz: "Maserti" nach dem Start in Cadiz 07.02.2012 — Rekordfahrt: Halbzeit – und Rippenbruch für Boris

Die Modifikationen an Bord von "Maserati" scheinen sich auszuzahlen, das Schiff ist gut unterwegs. Doch Navigator Herrmann ist außer Gefecht mehr

Maserati vor der italienischen Küste: Maserati vor der italienischen Küste 02.02.2012 — Rekordfahrt: "Maserati" startet zur ersten Etappe

Boris Herrmann will im Team um Giovanni Soldini einen Rekord für die Strecke Cadiz–San Salvador aufstellen, die schon Kolumbus segelte mehr

Boris Herrmann am Kap Hoorn: Boris Herrmann am Kap Hoorn 10.01.2012 — Boris Herrmann: "Wir geben noch nicht auf"

Der 30-Jährige segelt Ende Januar mit dem italienischen Segelheld Giovanni Soldini über den Atlantik – aber plant zugleich Größeres mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

Barcelona World Race 2014/2015: <p>
	Barcelona World Race 2014/2015</p> 16.12.2014 — Barcelona World Race: Renault beflügelt Riechers’ Pläne

Jörg Riechers und Sébastien Audigane starten Silvester auf "Renault Captur" ins Barcelona World Race – ein Last-Minute-Deal macht es möglich mehr

Extreme Sailing Series 2014, Finale Sydney: Extreme Sailing Series 2014, Finale Sydney: Oman Air und Zuschauer vor dem Opernhaus 14.12.2014 — Extreme Sailing: Alinghi siegt, GAC Pindar kentert

Team Alinghi gewinnt die Saisonwertung der Extreme Sailing Series. Emirates Team New Zealand und Ben Ainslies Cup-Jäger verpassen das Podium mehr

David Howlett und Ben Ainslie: David Howlett und Ben Ainslie 11.12.2014 — Segeln olympisch: Ainslie-Coach wird DSV-Cheftrainer

Der DSV hat Worten Taten folgen lassen: Mit David Howlett wurde der Erfolgscoach von Olympia-Star Ainslie als neuer Cheftrainer verpflichtet mehr

SSL 2014 Finale: <p>
	Nach langer Starboot-Abstinenz reichte es f&uuml;r Scheidt/Prada dieses Mal nicht ganz f&uuml;rs Podium</p> 08.12.2014 — Star Sailors League: Amerikaner gewinnen Star-Finale

Mark Mendelblatt und Brian Fatih haben das Finale der Star Sailors League gewonnen. Olympiasieger Loof und Kusznierewicz auf den Plätzen mehr

SSL Finale 2014: <p>
	Stars &amp; Starboote beim Finale der Star Sailors League 2014 vor Nassau</p> 04.12.2014 — Star Sailors League: 200.000 US-Dollar für die Besten

Beim Finale der Star Sailors League wetteifern 20 prominente Crews um 200.000 US-Dollar Preisgeld. Zwei deutsche Crews am Start mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.