MOD 70

Es "müllert" bei Oman Sail

15.08.2012 Dieter Loibner, Fotos: Oman Sail - Deutschlands Parade-Ozeansegler Michael Müller hat beim Team des Sultanats unterschrieben. Sein erster Auftritt ist in Kiel ab dem 29. 8.

MOD 70 Europatour 2012
Fotograf: © Oman Sail

Michael Müllers neuer Arbeitsplatz hat drei Rümpfe und jede Menge Speed

Herr Müller kann das Brettern einfach nicht lassen. Nach dem 3. Platz beim Volvo Ocean Race mit Puma hat der gebürtige Kieler nun bei Oman Sail angeheuert, um auf drei Rümpfen sein Glück zu versuchen. Er wird auf dem Multi-One-Design-Trimaran des Sultanats bei den Inshore-Rennen der kommenden Europa-Tour mitmachen. Müllers erster Auftritt ist ein Heimspiel, in Kiel am 31. August.

„Besondere Freude macht mir das Inport-Racing“, ließ der in Kiel geborene Müller über den Pressedienst ausrichten, „und ich arbeite gern am Perfektionieren der Manöver, der Entwicklung von Systemen und am Experimentieren mit neuen Wegen, Dinge zu erledigen. Die Crew macht schon große Lernfortschritte, sie hatten einige Probleme bei der Transatlantik-Überquerung nach dem Foil-Schaden, aber das sind alles Teile des Lernprozesses.“ Das Segelteam besteht außerdem noch aus drei Omanis, drei Franzosen und dem Briten Brian Thompson, der auch Mitglied der Crew von „Banque Populaire V” war, als der Riesentrimaran letzten Winter bei der Jules Verne Trophy einen neuen Rekord für Nonstop-Weltumsegelungen aufstellte. 

„Musandam“, der blauweiße Renner, der nach der zerklüfteten Halbinsel benannt ist, die von der Nordküste Omans in die Straße von Hormus reicht, wird vom routinierten Franzosen Sidney Gavignet befehligt. Beim unlängst abgehaltenen Krys Ocean Race von New York nach Brest gab es mit dem vierten Platz eine Enttäuschung, aber der von Müller angesprochene Defekt und die relativ steile Lernkurve der Crew spielten dabei eine große Rolle. 

MOD70-Europatour 2012
Fotograf: © Oman Sail

Michael Müller

Gavignet kennt Müller von der gemeinsamen Zeit bei der ersten Puma-Kampagne beim Volvo Ocean Race 2007/08 und glaubt, der Deutsche werde für sein Team eine „wertvolle Ergänzung” sein. Neben den beiden VOR-Teilnahmen mit den Volvo Open 70 von Puma weist Müllers Segel-Vita seine reichhaltigen Erfahrungen auf Einrüpfern aus, von den Kielbooten, die er in jungen Jahren auf der Förde segelte, über IMS-Yachten, International America's Cup Class Slups bis zu den TP52s beim MedCup. Ob und wie ihm diese Routine bei den schnellen MOD70-Trimaranen nützt, wird sich also bald zeigen.

Der MOD-Zirkus gastiert nach dem Gastspiel in Kiel noch in Dublin (Irland), Cascais (Portugal), Marseille (Frankreich) und in Genua (Italien).

Trailer zur Tour

Zur Webseite

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

Die MOD70 European Tour in Kiel: Die MOD70 European Tour in Kiel 14.08.2012 — Gewinnspiel: Live beim Segelspektaktel in Kiel!

Vom 29. August bis zum 2. September gastieren die MOD 70, die aufregendsten Trimarane der Welt, an der Förde – die YACHT verlost VIP-Karten mehr

MOD70: MOD 70 in voller Fahrt 13.07.2012 — MOD 70: Premiere gelungen, nächster Stopp Kiel

Das erste Rennen der neuen Multihull-One-Design-Klasse transatlantik gewann der Franzose Yann Guichard. Im August racen die Boote vor Kiel mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

Spannung beim DIMENSION-POLYANT Night Cup: <p>
	Die Spannung steigt: Wer wird YACHT Meister der Meister 2014?</p> 24.10.2014 — YACHT MdM: Kampf der Generationen um die Krone

Am Wochenende segeln Deutschlands Beste beim Herbstgipfel auf der Hamburger Alster um den hanseboot Pokal. Fans sind zum Showdown willkommen mehr

Rolex Middle Sea Race 2014: asdfghjkl&ouml; 24.10.2014 — Middle Sea Race: Stürmisches Ende einer Flautenregatta

Der Sieger steht fest: Die Crew der J 122 "Artie" unter Skipper Lee Satariano segelte auf Platz eins. 34 Yachten mussten aufgeben mehr

Plenty: Rolex Farr 40 - WM 23.10.2014 — Rolex-Farr-40-WM: Nach sieben Jahren endlich Weltmeister

Nach einer Top-Saison geht Alex Roepers' Farr 40 "Plenty" als Favoritin ins Rennen – und holt vor San Francisco tatsächlich den WM-Titel mehr

Rolex Middle Sea Race: &quot;Esimit Europa 2&quot; in bleierner Flaute vor dem rauchenden Stromboli 22.10.2014 — Middle Sea Race: Wieder ein Flautensieg für Schümann

Nach dem knappen Zieleinlauf bei der Barcolana gewinnt der 100-Fußer mit Skipper Schümann erneut – dieses Mal mit Robert Stanjek am Steuer mehr

Maserati: Das Boot noch im Vollgas-Modus gestern 22.10.2014 — Rekordversuch: Pech für Herrmann: Front ist schneller

Der "Maserati"-Transatlantik-Rekordversuch mit Skipper Giovanni Soldini und dem Deutschen Boris Herrmann als Navigator ist gescheitert mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.