DCNAC-Spezial

DCNAC: Riesenparty und Auslaufparade übertreffen Erwartungen

14.07.2003 Matthias Beilken, Fotos: M. Meyer DCNAC, GES/DCNAC - Event offiziell beendet, während die Letzten noch segeln

Fotograf: © M. Meyer DCNAC

Die abschließende Auslaufparade auf der Elbe

 

Es ging kaum bombastischer. Mit Feuerwerk, etwa 2500 Leuten und einem Riesenbüfett in einem alten Speicher am Hafen ging die North Atlantic Challenge am Wochenende offiziell zu Ende.

Eigentlich könnte man es fast Sabotage nennen. Denn die Abschlussparty war so gut, dass viele Segler bis früh am Morgen auf dem Parkett im Kaispeicher mit Blick auf die Elbe geblieben sind. Obwohl sie am nächsten frühen Nachmittag schon wieder segelklar bei ihren Booten sein sollten (trotz Lederallergie: "Jedes Mal, wenn ich morgens in Schuhen aufwache, hab ich einen dicken Kopf"). Das war hart.

Schöner hätte das Wetter für eine Parade jedoch nicht sein können. Viele Menschen standen an den Ufern, während die DCNAC-Yachten im Kielwasser von zwei sprühenden Feuerlöschbooten den City-Sportboothafen verließen. Zum letzten Mal: Die meisten von ihnen nahmen die Parade zum Anlass, mit der Tide gleich weiter elbab zu motoren: In den Nord-Ostsee-Kanal oder weiter nach Cuxhaven, wieder Richtung Nordsee.

Fotograf: © GES/DCNAC

Das Abschlussfeuerwerk während der DaimlerChrysler Sailor's Party im Kaispeicher A in Hamburg

 

Nur einer setzte trotz Kreuzkurs die Segel: Die Swan 48 "Elan" von Harald Baum aus Hamburg fuhr munter Wende auf Wende und hakte so die Tonnen vor den Hamburger Elbvororten ab.

Ab heute müssen die Teilnehmeryachten im City-Sportboothafen wieder Liegegeld bezahlen. Nicht gelten wird das vermutlich für die, die noch ankommen. Wie beispielsweise der 21 Meter lange Schoner "Jolly Celeste" unter Skipper Thede Dörscher. Heute oder morgen wird das Schiff erwartet.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Bullit GC 32 Racing Tour Kiel: Die Kenterung in der Bildfolge 31.07.2015 — GC32 Racing Tour: Alinghi kentert auf der Kieler Förde

Das Mediensegeln zum Auftakt der Kat-Show vor Kiel barg für einen Journalisten ein Bonbon – eine Kenterung mit dem Starteam Alinghi mehr

GC 32 Cowes: Das führende Team "Sultanate of Oman" beim zweiten Tourstopp vor Cowes 30.07.2015 — GC32 Racing Tour: Die Kieler Förde als Einflugschneise

Ab heute segeln die foilenden GC32-Katamarane vor Kiel. Für Zuschauer eine Gelegenheit, Kat-Action wie beim America’s Cup zu erleben mehr

Extreme Sailing Series: Das russische Team Gazprom vor Hamburger Kulisse 27.07.2015 — Extreme Sailing: Das Action-Wochenende von Hamburg

Das Team aus dem Oman The Wave, Muscat hat den Hamburg-Auftritt der Katamaran-Tour gewonnen. Das deutsche Team blieb chancenlos mehr

Laser WM 2015: <p>
	EM-Duell: Holland Rutger van Schaardenburg vor Philipp Buhl</p> 26.07.2015 — Segeln olympisch: Buhl mit EM-Silber auf Olympiakurs

Nach WM-Silber hat Laser-Ass Philipp Buhl auch bei der EM Platz zwei erkämpft. Dem Sonthofener ist das Olympiaticket nicht mehr zu nehmen mehr

Extreme Sailing Series 2014, Act 6, Istanbul: <p>
	Das SAP Extreme Sailing Team nimmt Kurs auf Hamburg</p> 22.07.2015 — Extreme Sailing: Segel-Spektakel in der Hafencity

Vorhang auf zur spektakulären Segel-Schau in der Hamburger Hafencity: Im Konzert der Top-Teams mischt auch eine deutsche Mannschaft mit mehr

Schlagwörter

DCNAC

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.