DCNAC-Spezial

DCNAC: Riesenparty und Auslaufparade übertreffen Erwartungen

14.07.2003 Matthias Beilken, Fotos: M. Meyer DCNAC, GES/DCNAC - Event offiziell beendet, während die Letzten noch segeln

Fotograf: © M. Meyer DCNAC

Die abschließende Auslaufparade auf der Elbe

 

Es ging kaum bombastischer. Mit Feuerwerk, etwa 2500 Leuten und einem Riesenbüfett in einem alten Speicher am Hafen ging die North Atlantic Challenge am Wochenende offiziell zu Ende.

Eigentlich könnte man es fast Sabotage nennen. Denn die Abschlussparty war so gut, dass viele Segler bis früh am Morgen auf dem Parkett im Kaispeicher mit Blick auf die Elbe geblieben sind. Obwohl sie am nächsten frühen Nachmittag schon wieder segelklar bei ihren Booten sein sollten (trotz Lederallergie: "Jedes Mal, wenn ich morgens in Schuhen aufwache, hab ich einen dicken Kopf"). Das war hart.

Schöner hätte das Wetter für eine Parade jedoch nicht sein können. Viele Menschen standen an den Ufern, während die DCNAC-Yachten im Kielwasser von zwei sprühenden Feuerlöschbooten den City-Sportboothafen verließen. Zum letzten Mal: Die meisten von ihnen nahmen die Parade zum Anlass, mit der Tide gleich weiter elbab zu motoren: In den Nord-Ostsee-Kanal oder weiter nach Cuxhaven, wieder Richtung Nordsee.

Fotograf: © GES/DCNAC

Das Abschlussfeuerwerk während der DaimlerChrysler Sailor's Party im Kaispeicher A in Hamburg

 

Nur einer setzte trotz Kreuzkurs die Segel: Die Swan 48 "Elan" von Harald Baum aus Hamburg fuhr munter Wende auf Wende und hakte so die Tonnen vor den Hamburger Elbvororten ab.

Ab heute müssen die Teilnehmeryachten im City-Sportboothafen wieder Liegegeld bezahlen. Nicht gelten wird das vermutlich für die, die noch ankommen. Wie beispielsweise der 21 Meter lange Schoner "Jolly Celeste" unter Skipper Thede Dörscher. Heute oder morgen wird das Schiff erwartet.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

RdR 2014 Francois Gabart: RdR 2014 Francois Gabart 14.11.2014 — Route du Rhum: Der große Gabart: von Sieg zu Sieg

François Gabart hat sein Können mit einem weiteren Ausrufezeichen versehen und die Route du Ruhm in der Imoca-Klasse für sich entschieden mehr

So könnte die olympische Segelzukunft in Kiel 2024 aussehen: <p>
	Holtenau im vision&auml;ren olympischen Zukunftsgewand</p> 14.11.2014 — Olympiabewerbung: Kiel kämpft um dritte Olympiaregatta

Zum dritten Mal nach 1936 und 1972 möchte die Stadt Kiel Gastgeberin einer olympischen Segelregatta werden. Geworben wird um Hamburgs Gunst mehr

Peter Ramcke: Peter Ramcke 13.11.2014 — Regatta: Kieler Woche vor Neustrukturierung

Die Kieler Woche ist ohne Wettfahrtleiter: Peter Ramcke ist "aus persönlichen Gründen" mit sofortiger Wirkung von seinem Amt zurückgetreten mehr

Maserati: Eindr&uuml;cke von den ersten, optimistischen Stunden des Rekordversuches 11.11.2014 — Transatlantik: "Rekorde sind kein einfaches Geschäft"

Boris Herrmann berichtet, wie er als Navigator auf "Maserati" den gescheiterten Rekordversuch von New York nach Europa erlebte mehr

Yann Guichard im Ziel der Route du Rhum: Yann Guichard im Ziel der Route du Rhum 10.11.2014 — Route du Rhum 2014: Yann Guichard Zweiter der Rhum-Regatta

Mit mehr als 14 Stunden Rückstand auf Loïck Peyron kam der Skipper von "Spindrift 2" Montagabend ins Ziel auf Guadeloupe – fix und fertig mehr

Schlagwörter

DCNAC

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.