Speedsailing

61,92 Knoten mit der segelnden Rakete

14.11.2012 Bendix Hügelmann, Fotos: Sailrocket - Das "Vestas Sailrocket"-Team konnte vor Namibia erstmals die magische Grenze von 60 Knoten überschreiten – fällt bald der Weltrekord?

vsr
Fotograf: © Sailrocket

Die Walvis Bay in Namibia: ablandiger Wind, gleichmäßige Küste, flaches Wasser

Das Team um den Australier Paul Larsen hat auf der Jagd nach dem Geschwindigkeitsweltrekord für Segelfahrzeuge einen entscheidenden Durchbruch erzielen können: Während eines Testlaufs in der Walvis Bay an der namibischen Küste erreichte die "Vestas Sailrocket" eine Spitzengeschwindigkeit von 61,92 Knoten. Auf einer Strecke von 500 Metern allerdings lag die Durchschnittsgeschwindigkeit bei 54,08 Knoten, zu langsam also, um den bestehenden Weltrekord zu überbieten. 

An der Walvis Bay herrscht zumeist ablandiger Wind, der Küstenverlauf bildet eine gerade Linie zum Wassersaum, ideale Bedingungen also für einen Rekordversuch. Um vom World Sailing Speed Record Council (WSSRC) als neuer Speed-King anerkannt zu werden, gilt es für Larsen und sein Team, den von Kite-Surfer Rob Douglas aufgestellten 500-Meter-Durchschnittsspeed von 55,65 Knoten zu überbieten. 

Nachbrenner gezündet

"Lustig, wie Geschwindigkeiten von 52 und 53 Knoten den Durchschnitt versauen können", schrieb Larsen auf seinem Blog. Für den Australier stellt diese neue Bestmarke einen entscheidenden Wendepunkt dar. In den vergangenen Wochen schien das orangefarbene Raketenboot an einer hydrodynamischen "Schallmauer" angelangt zu sein. Diese scheint nun überwunden, die Auswertung der Testergebnisse ist in vollem Gange und sollte bald Aufschluss darüber geben, was der Auslöser für "Vestas Sailrockets" Nachbrenner war.

Im Anbetracht der Tatsache, dass die 61,92 Knoten bei verhältnismäßig moderaten Bedingungen eingefahren wurden, drängt sich die Frage auf: Wann fällt der Weltrekord? Ein nächster Versuch ist für das kommende Wochenende geplant, der Wetterbericht verspricht ordentlich Wind für die Walvis Bay …

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Weiterführende Artikel

SpeedDream27: Der Prototyp in Mini-Format schwimmt. Sobald Rigg und Segel beisammen sind, soll gesegelt werden 25.09.2012 — Speedsailing: SpeedDream-Miniatur-Prototyp gewassert

Bei der Entwicklung des vermeintlich schnellsten Monohulls der Welt ist das Team um Designer Vlad Murnikov seit Freitag einen Schritt weiter mehr

Eine Rakete auf Rekordjagd 21.10.2011 — Speedsailing: Eine Rakete auf Rekordjagd

Können Segelboote schneller rasen als Kiteboards? Eine Gretchenfrage für Speedfreaks, die demnächst in Namibia beantwortet wird mehr

Die neue Sailrocket in Cowes 10.03.2011 — GALERIE SAILROCKET: Die neue Sailrocket in Cowes

Ausführliches Bildmaterial zur gestrigen Vorstellung der neuen Sailrocket. Futuristischer denn je zeigt sich der potentielle Rekordbrecher. mehr

"Sailrocket" in tausend Teilen: Spektakuläre Bilder vom Überschlag 19.03.2009 — Kopfstand: "Sailrocket" in tausend Teilen

Beim zweiten Weltrekordversuch eines namibischen Teams zerbrach das Schiff in einem spektakulären Looping mehr

Neueste Artikel dieser Rubrik

DSBL 2014 Travemünde: <p>
	DSBL 2014 Travem&uuml;nde Die Vereine</p> 21.07.2014 — Segel-Bundesliga: Den NRV nur fast vom Thron geschubst

Das zweite Bundesliga-Wochenende ist Geschichte. Der NRV hat sein Gewinner-Abo verlängert, der FSC verpasst den Sieg ganz knapp mehr

Opti-EM 2014: <p>
	Opti-EM 2014: Lennart Kuss gewinnt Bronze</p> 21.07.2014 — Optimisten-EM: Eine Opti-Medaille für einen Kuss

Durchgekämpft: Der Warnemünder Lennart Kuss hat bei der Europameisterschaft der Optimisten vor Dun Laoghaire Platz drei ersegelt mehr

Loick Peyron segelt "Happy" zur Route du RHum: Die ersten Trainingsschl&auml;ge vor La Trinit&eacute;-sur-Mer 21.07.2014 — Route du Rhum: Erste Fotos: Peyron testet "Happy"

Loïck Peyron, französischer Segel-Großmeister, will mit einem altem Tri einhand über den Atlantik regattieren. Erste Fotos vom Training mehr

DSBL Travemünde 2014 Bundesliga: DSBL Travem&uuml;nde 2014 Bundesliga 21.07.2014 — Segel-Bundesliga: Jeder Punkt zählt: "Mir tut alles weh"

Die Bundesliga bietet vor Travemünde packenden Segelsport: 18 Erstligisten ringen um jeden Punkt. Vor dem Finaltag führen zwei Nord-Clubs mehr

Team Australia Management: Teamchef Ian Murray, Skipper Mathew Belcher, Finanzier Sandy Oatley: <p>
	Iain Murray, ehemaliger Regattadirktor beim America&#39;s Cup, jetzt Chef des offizeillen Herausforderers Team Australia, mit Skipper Matt Belcher und F&ouml;rderer Oatley</p> 19.07.2014 — America's Cup: Bitteres Déjà-vu: Aus für Australien

Die Ereignisse überschlagen sich: Der australische Challenger of Record zieht sich zurück. Ersatz ist aber möglicherweise schon in Sicht ... mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.