America’s Cup

Zwei Deutsche beim Cup-Verteidiger

07.02.2014 Lars Bolle, Fotos: ORACLE TEAM USA / Guilain GRENIER, -, Gilles Martin-Raget - Zum Konstruktionsteam des Verteidigers Oracle Team USA gehören für die kommende Kampagne wieder Thomas Hahn und Christoph Erbelding

Jungfernfahrt von "USA17 #2"
Fotograf: © ORACLE TEAM USA / Guilain GRENIER

Jungfernfahrt des AC 72 "USA17" Nummer 2, an dem Christoph Erbelding entscheidend mitarbeitete

Der America’s-Cup-Verteidiger Oracle Team USA hat sein Konstruktionsteam für die 35. Auflage der Veranstaltung bekanntgegeben. Es besteht mehrheitlich aus Amerikanern und wird wieder von Grant Simmer geleitet. Doch auch zwei Deutsche stehen mit auf der Gehaltsliste.

Thomas Hahn.eps
Fotograf: © -

Thomas Hahn

90launch_5757.eps
Fotograf: © Gilles Martin-Raget

Christoph Erbelding

Die beiden Süddeutschen Thomas Hahn und Christoph Erbelding verbindet eine längere Historie mit dem amerikanischen Team. Beide studierten in Stuttgart Luft- und Raumfahrttechnik und waren anschließend bei BMW in der Entwicklung beschäftigt, Schwerpunkt Verbundfaserstoffe. Als der Automobilbauer Partner des AC-Teams wurde, gingen sie für die Vorbereitung auf die 32. Auflage mit nach Seattle.

Sie leisteten dort offenbar gute Arbeit. Wie nachträglich festgestellt wurde, hatte der Oracle-AC-Cupper angeblich von allen Teilnehmern die schwerste Bleibombe am Kiel. Da das Maximalgewicht dieser Boote limitiert war, bedeutet das, dass der Rumpf der leichteste und damit strukturell am weitesten optimiert war.

Auch beim Cup 2010 waren beide wieder dabei und entwickelten den Riesen-Trimaran von Oracle mit, der überlegen gegen den Kat von Alinghi gewann. BMW stieg anschließend aus, und Hahn und Erbelding machten sich selbstständig.

Erbelding wurde dann für den 34. AC wieder angeheuert, zog für zwei Jahre nach San Francisco und entwickelte den siegreichen AC-72-Katamaran entscheidend mit.

Jetzt sind beide wieder in einem Boot und vorerst die einzigen Deutschen bei der kommenden Cup-Auflage. Was aber auch Grund zur Hoffnung gibt: Denn es entsteht ein Potenzial, das vielleicht auch einmal einem deutschen Team zugutekommen könnte.

  • Twitter
  • Facebook

Neueste Artikel dieser Rubrik

Das britische Team Land Rover BAR hat einen neuen Test-Katamaran T3 zu Wasser gelassen: T3 im ersten Einsatz vor Portsmouth 13.04.2016 — America's Cup: Mehr "Matrix" als "Master & Commander"

Die neuen Test-Katamarane der Cup-Teams sehen immer futuristischer aus. Land Rover BAR hat sein drittes Modell T3 zu Wasser gelassen mehr

Mann-über-Bord: Abwurf beim Training von Softbank Team Japan 07.04.2016 — America’s Cup: Fast-Kollision und Mann-über-Bord

Neue Videos vom Training auf dem Cup-Revier zeigen die Rasanz, aber auch das erhöhte Risiko des Segelns mit den Turbo-Katamaranen mehr

34. America's Cup Finals. Start zum 7. Rennen: <p>
	Das Jahrhundert-Comeback von Oracle Team USA im 34. America&#39;s Cup besch&auml;ftigt Fans und Medien auch drei Jahre danach noch intensiv</p> 09.03.2016 — America's Cup: "Eine ziemlich aufgepumpte Geschichte"

Werbe-Gag oder journalistischer Coup? Ex-Wallstreet-Reporter bezichtigt die America's-Cup-Verteidiger des Betrugs – eine kaum haltbare These mehr

Gekenterter Trainings-Katamaran: <p>
	Jimmy Spithills Oracle Team USA kentert am ersten Trainingstag vor Bermuda</p> 03.03.2016 — America's Cup: Cup-Verteidiger kentern im Training

Der erste Trainingstag im Cup-Revier von Bermuda endete für die Crew von Skipper Jimmy Spithill anders als geplant – die Kenterung im Video mehr

ACWS Regatta Oman Februar 2016: <p>
	ACWS-Regatta im Oman: Land Rover BAR siegt</p> 28.02.2016 — America's Cup: Ainslie siegt nach Blitzstart im Oman

Sir Ben Ainslies britisches Team Land Rover BAR hat die vierte ACWS-Regatta im Oman gewonnen, konnte trotz schwacher Starts überzeugen mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.