America's Cup

Outteridge kündigt dem Weißen Tiger

21.09.2012 Dieter Loibner, Fotos: Gilles-Martin Raget/ACEA, Yachting NZL - Nach Chris Draper verabschiedet sich mit Nathan Outteridge der zweite Top-Skipper von Team Korea. Steht der Cup-Rückzug bevor?

America's Cup
Fotograf: © Gilles-Martin Raget/ACEA

Abschiedssinfonie bei Team Korea

Draper „desertierte” im Winter zum italienischen Luna Rossa Syndikat, um sich in die Dienste eines gut finanzierten Teams zu stellen. Sein Nachfolger Outteridge, der aktuelle Olympiasieger im 49er, der so wie Draper mit dem koreanischen Team bei der America’s-Cup-World-Serie Achtungserfolge feiern konnte, scheint es ihm gleichtun zu wollen. Viel Auswahl hat er allerdings nicht, es bleiben praktisch nur noch Team New Zealand und Artemis Racing, der offizielle Herausforderer. 

America's Cup
Fotograf: © Yachting NZL

Peter Burling

America's Cup
Fotograf: © Gilles-Martin Raget/ACEA

Nathan Outteridge

Die Koreaner, die die saftigen 200.000 Dollar Meldegeld für den nächsten Cup berappt haben, wollen weiter an der ACWS teilnehmen und haben den erst 21-jährigen Peter Burling aus Neuseeland, der im 49er bei den vergangenen Olympischen Spielen hinter Outteridge Silber holte, als Nachfolger genannt.
Sollte der koreanische Teamchef Dong-Yong Kim tatsächlich die Teilnahme seiner Truppe am AC34 nächstes Jahr absagen, wie man in Cup-Kreisen munkelt, wird es wohl Kostengründe haben. Ein halbwegs konkurrenzfähiges Team mit einem AC72 Flügel-Kat, so heißt es, sollte an die 100 Millionen US-Dollar auf der Kante haben. Unabhängig davon betonte Team Korea in einer Pressemitteilung, beim nächsten Bewerb der ACWS auf den kleinen AC45-Kats in San Francisco am 4. Oktober starten zu wollen.

Mehr auf der Teamseite

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

America's Cup: <p>
	Unverhoffter Punkt f&uuml;r Luna Rossa</p> 27.03.2015 — America's Cup: Luna-Rossa-Team droht mit Cup-Ausstieg

Die Antwort aus Italien auf den angekündigten Klassenwechsel im America's Cup kam postwendend: ein striktes Nein zum Katamaran-Kleinformat mehr

Nur noch ein kleines Action-Spektakel?: <p>
	Jochen Sch&uuml;mann &uuml;ber den wankelm&uuml;tigen Kurs der Cup-Verteidiger</p> 26.03.2015 — America's Cup: Nur noch ein kleines Action-Spektakel?

Die ersten Reaktionen auf den überraschenden Vorstoß der Verteidiger, die im laufenden 35. Cup-Zyklus auf kleinere Boote umsteigen wollen mehr

34. America's Cup: <p>
	Ben AInslie Racing</p> 26.03.2015 — America's Cup: "Flohzirkus statt Raubtiere?"

Die Verteidiger überraschen mit einem Vorstoß: Das 35. Cup-Duell soll nicht auf neuen AC62-, sondern auf AC45-Katamaranen ausgetragen werden mehr

BAR: <p>
	Martin Whitmarsh</p> 12.03.2015 — America's Cup: Ex-Formel-1-Manager hilft Ben Ainslie

Das britische America's-Cup-Team BAR hat einen prominenten neuen Mitstreiter: Martin Whitmarsh – Ex-Teamchef von MacLaren – ist an Bord mehr

America's Cup: Oracle Team USA zeigt bereits am 24. Februar deutliche Fortschritte 04.03.2015 — America’s Cup: Zeit für Flieger und Simulanten

Verteidiger Oracle Team USA hat die Erprobungsphase auf dem Wasser eingeläutet, Ben Ainslie Racing einen Simulator programmiert mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.