America's Cup

Keine weitere Verhandlung vor dem Rennen

01.02.2010 Johannes Erdmann, Fotos: YACHT - Wie das Gericht bekanntgab, wird die Entscheidung über Alinghis Segel erst nach dem 8. Februar getroffen werden

Fotograf: © YACHT

In der neuen YACHT: Vergleich der beiden Teams

Damit steht die nächste Schlacht nicht in New York, sondern auf dem Mittelmeer vor Valencia an. Sollte Alinghi gewinnen, ist es jedoch gut möglich, dass die Gerichtsverhandlungen nach dem Cup von neuem beginnen.

In einer am Freitag herausgegebenen Mitteilung erklärte das New Yorker Supreme Court, dass es wegen derzeitiger Überlastung keinen Weg sehe, die Frage nach dem Herstellungsland von Alinghis Segeln vor dem Rennen weiter zu diskutieren. Der 33. America's Cup wird wie geplant am 8., 10. und gegebenfalls 12. Februar vor Valencia stattfinden.

“Das sind hervorragende Neuigkeiten", sagte der zweifache America's-Cup-Gewinner Ernesto Bertarelli laut einer bei Alinghi erschienenen Pressemeldung, als er von der Nachricht erfuhr. "Es freut uns, dass die Versuche von BMW Oracle, Alinghi zu disqualifizieren und den America's Cup vor Gericht zu gewinnen, abgewiesen worden sind. Wir freuen uns darauf, ihnen am 8. Februar in Valencia an der Startlinie gegenüberzustehen und um den Cup zu segeln."

In der neuen YACHT (4/2010) lesen Sie ab Mittwoch alle Hintergründe zum 33. America's Cup sowie eine Chronik des jahrelangen Gerichtsstreits. Außerdem finden Sie einen Vergleich der beiden Boote, Informationen zum Austragungsort und ein Interview mit dem Chef-Konstrukteur von Alinghi, Rolf Vrolijk, der einen persönlichen Ausblick und eine Prognose für das Rennen gibt.

  • Twitter
  • Facebook

Ausgabe kaufen

Neueste Artikel dieser Rubrik

AC: Dean Barker steuert den japanischen Kat im Duell mit dem Titelverteidiger 25.08.2016 — America's Cup: Erster! Japaner knacken Foil-Wende

Ob sie wirklich die Ersten sind, die auf Foils nicht nur halsen, sondern auch wenden? Das SoftBank Team Japan zeigt jedenfalls Muskeln mehr

ACWS-Regatta Portsmouth 2016: <p>
	Auf und davon: Team Land Rover BAR bei der ACWS-Regatta vor Portsmouth</p> 25.07.2016 — America's Cup: Sir Ainslie nährt Europas Cup-Träume

Mit Unterstützung des Herzogs und der Herzogin von Cambridge errangen Sir Ben Ainslie und das Team Land Rover BAR einen wichtigen Heimsieg mehr

Bellatrix Ainslie: <p>
	Finn-Weltmeister Giles Scott</p> 22.07.2016 — ACWS Portsmouth: Mit seiner "Kriegsgöttin" auf Cup-Jagd

Das kann nur Sir Ainslie einfallen: Der Olympia-Dominator hat seine Tochter nach Kriegsgöttin "Bellatrix" benannt. Sie soll ihn stark machen mehr

2. Regatta ACWS Göteborg 2015: <p>
	Sir Ben Ainslie hat die Zukunft des America&#39;s Cup im Visier</p> 08.06.2016 — America's Cup: "An der Schwelle zu etwas Größerem"

Das 35. Duell um den America's Cup steigt erst 2017 vor Bermuda. Doch schon jetzt treten die Briten für eine weitere Modernisierung ein mehr

Das britische Team Land Rover BAR hat einen neuen Test-Katamaran T3 zu Wasser gelassen: <p>
	Team Land Rover BAR</p> 25.05.2016 — America's Cup: Noch ein Olympiasieger für Sir Ainslie

Das britische America's-Cup-Team Land Rover BAR hat sich mit dem olympischen Gold- und Silbermedaillen-Gewinner Xabi Fernández verstärkt mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.