ACWS

Ainslie düpiert Spithill im Oman

27.02.2016 Tatjana Pokorny, Fotos: Mark Lloyd, Lloyd Images, ACEA2016/Ricardo Pinto, Lloyd Images/Land Rover BAR, Servus TV - Die America's-Cup-Weltserie hat im Oman mit der ersten Regatta in 2016 begonnen. Zum Auftakt setzten sich die Briten glanzvoll in Szene

Oman Impressionen
Fotograf: © Mark Lloyd

Der America's Cup zu Gast im Oman: Die erste ACWS-Regatta der Saison 2016 hat begonnen. Zum Auftakt haben die Favoriten die Bugspitzen vorn

Das britische Team Land Rover BAR ist im Oman fast perfekt in den Auftakt zur America's-Cup-Weltserie 2016 gestartet. Am ersten Tag der ersten Regatta des Jahres gelangen Skipper Sir Ben Ainslie und seiner Crew in drei Rennen zwei Siege und ein dritter Rang. Dabei trumpften die Briten vor allem im letzten Rennen nach mittelmäßigem Start mit starker seglerischer und taktischer Leistung sowie auffallend guter Positionierung auf. Mit einer mutigen Wende in leichten Winden auf die Amerikaner entschieden sie das spannende Duell im letzten Rennen des Tages auf eindrucksvolle Weise für sich. Die amerikanischen Cup-Verteidiger dagegen kreuzten die Ziellinie in einem der drei Rennen sogar erst als Letzte und mussten sich trotz zwischenzeitlicher Führung im dritten Rennen des Tages in der zweiten Wettfahrthälfte noch von den Briten abfangen lassen.

Land Rover BAR im Oman 2016
Fotograf: © Lloyd Images

Fast perfekter Auftakt für das britische Team Land Rover BAR im Oman: Sir Ben Ainslie und seine Crew holen in drei Rennen zwei Siege und einen dritten Rang

Das in der Weltserie führende Emirates Team New Zealand mit Shooting-Star Peter Burling am Steuer hatte den Tag mit einem Rennsieg ideal und zur Zufriedenheit von Teamchef Grant Dalton eröffnet, leistete sich in der Folge aber mehrere Fehler. Im zweiten Rennen erhielt das Kiwi-Team nach einem engen Duell mit den Briten in der Startphase einen Penalty und erholte sich davon nur teilweise. Im dritten Rennen kam die Crew aus Neuseeland erst als Letzte ins Ziel und dürfte sich dafür harsche Worte von Dalton gefallen lassen haben müssen.

ACWS Oman 2016 Tag 1
Fotograf: © ACEA2016/Ricardo Pinto

Am ersten Tag lief für die Cup-Verteidiger vor allem im zweiten der drei Rennen nicht alles nach Plan. Das Comeback für die "Super Sunday" ist ins Visier genommen

2. Regatta ACWS Göteborg 2015
Fotograf: © Lloyd Images/Land Rover BAR

Souverän und zwingend: Sir Ben Ainslie und sein britisches Team Land Rover BAR bestimmten das Geschehen zum ACWS-Auftakt im Oman

Mit diesen ersten Ergebnissen, die am morgigen "Super Sunday" in den doppelt gewerteten Rennen schnell wieder auf den Kopf gestellt werden könnten, setzt sich der Trend des Jahres 2015 zunächst fort: Die Briten, die Amerikaner und die Neuseeländer bleiben vorerst auch zum Auftakt der Louis-Vouitton-America's-Cup-Weltserie 2016 die Top Player. Sie sind es auch, die in der Weltserie nach den Regatten 2015 in etwas veränderter Reihenfolge die Podiumsplätze besetzen: Das Emirates Team New Zealand (144 Punkte) ist vor Land Rover BAR (137 Punkte) und dem Oracle Team USA (136 Punkte) Spitzenreiter des Gesamtklassements.

ACWS Oman 2016 Tag 1
Fotograf: © ACEA2016/Ricardo Pinto

Aus der Perspektive von Fotokünstler Ricardo Pinto sieht das Segeln der Neuseeländer aus wie auf einer zweistöckigen Plattform

Szene vom ersten Tag ACWS Regatta Oman
Fotograf: © Servus TV

Szene vom ersten Tag der ACWS-Regatta im Oman: Grafische Elemente und markierte Boote verhelfen den Zuschauern zu einem guten Überblick über das Renngeschehen

Der österreichische Fernsehsender Servus TV überträgt die Rennen auch am Sonntag wieder live von 11 bis 12.30 Uhr deutscher Zeit. Flankiert von grafischen Einblendungen und co-kommentiert von Olympiasieger Hans Peter Steinacher, kann das Geschehen sehr gut verfolgt werden. Die erste Übertragung am Samstag hat gezeigt, dass die Rennen auf den ausgereifteren Trainingskatamaranen vom Typ AC 45s spannender geworden sind. Es gab mitreißende Duelle und Dreikämpfe in Serie. So scheint der Kampf um den Sieg im Revier vor Maskat trotz der gezeigten britischen Dominanz nach dem ersten Tag keinesfalls entschieden. Gerade die doppelt gewerteten Rennen am Finaltag haben bereits im vergangenen Jahr Überraschungen im Schlussspurt ermöglicht. Sieger erhalten am Sonntag nicht 10, sondern 20 Punkte.

Gesamtstand nach dem ersten Tag der ACWS-Regatta im Oman:

Land Rover BAR (GBR), 28 Punkte

Oracle Team USA (USA), 24 Punkte

Emirates Team New Zealand (NZL), 22 Punkte

SoftBank Team Japan (JPN), 21 Punkte

Team Artemis (SWE), 20 Punkte

Groupama Team France (FRA), 20 Punkte

ACWS Oman 2016 Tag 1
Fotograf: © ACEA2016/Ricardo Pinto

Für das Oracle Team USA kam Tag eins im Oman einer Berg- und Talfahrt gleich

  • Twitter
  • Facebook

Neueste Artikel dieser Rubrik

Das britische Team Land Rover BAR hat einen neuen Test-Katamaran T3 zu Wasser gelassen: <p>
	Team Land Rover BAR</p> 25.05.2016 — America's Cup: Noch ein Olympiasieger für Sir Ainslie

Das britische America's-Cup-Team Land Rover BAR hat sich mit dem olympischen Gold- und Silbermedaillen-Gewinner Xabi Fernández verstärkt mehr

Kate, Herzogin von Cambridge, besucht das AC-Team Land Rover BAR: <p>
	Segelt mit Sir Ben Ainslie auf dem Trainingsboot &quot;T1&quot; (AC45): Kate, Herzogin von Cambridge</p> 20.05.2016 — America's Cup: Sir Ainslie mit royalem Rückenwind

Herzogin Kate ist ein großer Fan der britischen America's-Cup-Kampagne Land Rover BAR: Nur Lächeln und Winken genügt ihr aber nicht mehr

LVACWS Regatta New York 2016: <p>
	LVACWS Regatta New York 2016: Die Kiwis siegen auf dem Hudson River</p> 08.05.2016 — America's Cup: Wer zuletzt lacht, lacht am besten

Bei der 2. Regatta der Louis-Vuitton-America's-Cup-Weltserie 2016 sorgten Strom und stark schwankende Winde für Kapriolen in Serie mehr

LVACWS Regatta New York Mai 2016: <p>
	LVACWS Regatta New York Mai 2016: Oracle Team USA</p> 08.05.2016 — America's Cup: TV-Interessen beeinflussen Cup-Regatta

Eine neue Regel sorgt für seltsame Zustände in der America's Cup Weltserie: ein Rennen zählt nur dann, wenn es fürs Fernsehen gebraucht wird mehr

ACWS Regatta New York Mai 2016: Lindsey Vonn geht mit Jimmy Spithill und dem Oracle Team USA segeln 06.05.2016 — America's Cup: Lindsey Vonn geht mit Oracle fliegen

Einen Tag vor Beginn der ACWS-Regatta vor New York baten die Titelverteidiger die achtmalige Abfahrts-Weltmeisterin zum Tanz auf den Wellen mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.