Reviere

Wie Windparks das Segeln verändern

13.12.2012 Uwe Janßen, Fotos: Paul-Langrock.de, FH Flensburg, privat - Klar zur Energiewende? Von wegen. Klar ist nur, dass riesige Seegebiete mit Rotoren zugebaut werden – aber was passiert mit den Seglern?

Windparks
Fotograf: © Paul-Langrock.de

Eine Yacht passiert einen Windpark auf der Ostsee

Antworten auf diese und viele andere Fragen gibt der Sicherheitsexperte Gerald Immens. Der 53-Jährige aus Kiel ist See- und Hafenlotse und führte jahrelang deren Verband. Das besondere Interesse des Gelegenheitsseglers gilt der Sicherheit auf See, insbesondere dem Miteinander von Berufs- und Sportschifffahrt. Immens erklärt im YACHT-Interview, warum die Energiewende mächtige Auswirkungen auf die deutschen Reviere und den Segelsport hat: „Es wird ganz schön eng auf dem Meer.“

Windparks
Fotograf: © FH Flensburg

Windpark auf Dickschiff-Radar: Yachten sind da nicht zu erkennen

Immens befasst sich mit diesem Thema unter anderem an der Fachhochschule in Flensburg, wo er eine Examensarbeit dazu betreut hat. Besonderes Kopfzerbrechen bereitet ihm das Fehlen vernünftiger Befahrensregelungen. Die Projekte würden hochgezogen nach dem Motto: „Lasst uns erst mal bauen, und dann gucken wir mal.“ Immens hält das Vorgehen für „unbegreiflich“.

Windparks
Fotograf: © FH Flensburg

Teilweise gefährliche Manöver: Dickschiffkurse bei der simulierten Einfahrt einer Yacht aus dem Windpark (violett) in das Fahrwasser

Konkret: Zwischen den geplanten 4770 Quadratkilometern Windpark-Fläche vor deutschen Küsten bleiben nur schmale Korridore frei. Bei starkem Wind, schlechter Sicht und Dunkelheit dürfen Segler die Parks nach derzeitiger Regelung nicht mehr befahren. Heißt: Gerade dann, wenn die Bedingungen kritisch werden, drängen die Boote und Yachten in die von der Berufsschifffahrt frequentierten Korridore – und sie haben Wegerecht!

Windparks
Fotograf: © privat

Experte für die Sicherheit auf See: Gerald Immens

Immens hat dieses Szenario mit erfahrenen Schiffsführeren in Flensburg simuliert. Und das Ergebnis macht zumindest sehr nachdenklich: Es kam zu teilweise radikalen, nicht ungefährlichen Manövern. Auch, weil Segler in Windparks nicht auf den Radarschirmen der Dickschiffe zu erkennen sind.

Diese Problematik und mögliche Lösungsansätze beschreibt Immens in der neuen YACHT ebenso wie die angeratenen Verhaltensweisen für Segler.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Ausrüstung: Es braucht nicht viel zum Glücklichsein..... 02.09.2014 — Glosse: Ausrüstung: Verzicht geht nicht

Es ist immer dieselbe Geschichte: Schöne Vorsätze von Reduktion und Beschränken aufs Nötige funktionieren an Bord nicht. Gekauft wird doch mehr

ORCi-WM: . 02.09.2014 — Sport: Die tollen Tage auf der Förde

Die ORC-Weltmeisterschaft konnte eine Rekordbeteiligung verbuchen. Mehr noch: Profis und Amateurcrews segelten auf Augenhöhe gegeneinander mehr

Schluchsee: Schluchsee 02.09.2014 — Schluchsee: Revier für Hoch-See-Törns

Wer hoch hinaus will, muss nicht über den Atlantik schippern. Auf dem Schluchsee befinden sich die Segler 930 Meter über Meeresniveau mehr

Europe Week 2014 Classic Yacht Regatta Oslo NKr_0714 kelpie 0081 02.09.2014 — Europe Week 2014: Ein königliches Vergnügen

Vor 100 Jahren lud der norwegische König die europäische Segelprominenz zur Regatta. Jetzt hat sein Enkel den Event wiederbelebt mehr

DSCN3957 02.09.2014 — Blauwasser: Unterricht im Weltumsegeln

Ein Mathelehrer leiht seinem ehemaligen Schüler sein Boot für eine Weltumsegelung. Dabei geht für beide ein Traum in Erfüllung mehr

Ausgabe kaufen

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.