Hanse 385

Mehr Volumen, mehr Komfort

12.10.2011 Michael Good, Fotos: Axel Nissen-Lie, HanseYachts - Die neue 385 aus Greifswald baut auf das bewährte Hanse-Konzept, zeigt sich aber experimentierfreudiger und für den Kunden individueller

Hanse 385
Fotograf: © Axel Nissen-Lie

Markant. Winkel, Ecken sowie der hohe Freibord prägen die Optik

Die neue Hanse 385 ist eine konsequente Neuentwicklung aus dem Bremerhavener Büro von Judel/Vrolijk & Co. Das Konzept soll an die Modelle 445 (Test in YACHT 1/2011), 495 (Test in YACHT 8/2011) und 545 (Test in YACHT 8/2010) anknüpfen. Sie tritt die Nachfolge der erfolgreichen 37-Fuß-Reihe an, welche bisher weit über 1000 Einheiten hervor gebracht hat. 

Natürlich übernimmt auch die Neue aus Greifswald die hansetypischen Entwicklungen, wie etwa das integrierte Selbstwendefock-System mit einem darauf abgestimmten, vergleichsweise hohen Segelplan. Alternativ zur Selbstwendefock bietet Hanseyachts für das neue Schiff aber auch eine Genua mit 106 Prozent Überlappung an. Bei der 385 werden ebenfalls sämtliche Schoten, Fallen und Strecker unter Deck in die unmittelbare Erreichbarkeit des Steuermanns gelenkt. Das Laufdeck bleibt damit frei von Beschlägen, und das Schiff wirkt aufgeräumt. Neu ist die große und klappbare Badeplattform am Heck. Dahinter verbergen sich Stauräume für die Rettungsinsel und für die Gasflaschen. 

Im Leichtwindtest kann die Hanse 385 mit ihrer Selbstwendefock überzeugen. Sie fühlt sich leichter an als viele vergleichbare Yachten der Konkurrenz und steuert sich lebendiger. Zudem gefällt das Layout im Cockpit, das den Vorstellungen für ein möglichst einfaches und simples Handling entspricht. 

Mehr dazu im aktuellen Test der Hanse 385 in der neuen YACHT, Ausgabe 22/2011.

Hanse 385
Fotograf: © HanseYachts

Freizügig. Viel Platz im Cockpit und eine riesige Badeplattform

.

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Einhandsegeln: Boris Herrmann auf seinem Class 40 "Beluga Racing"" 17.09.2014 — Einhandsegeln: Warum tue ich mir das an?

Einhandsegeln, das klingt nach Abenteuer, hartem Bordalltag, unerschrockenen Helden. Aber auch nach großer Einsamkeit. Ein Szeneporträt mehr

Willy Kuhweide Bernd Dehmel Interview Tati Berlin 2014 SHu_hucho140823_138751 17.09.2014 — Interview: Ost-West-Gipfel am Wannsee

Ihr Duell um die Olympiateilnahme vor 50 Jahren ist legendär. Jetzt trafen sich Bernd Dehmel und Willy Kuhweide erstmals zum Gespräch mehr

Interboot 2014: Interboot 2014  17.09.2014 — Interboot 2014: Erster Auftritt der Trendsetter

Am Wochenende öffnet die 53. Interboot ihre Tore. Die Messe am Bodensee gibt einen frühen Ausblick über die Neuheiten für die Saison 2015 mehr

Cooper S650: Cooper S650  17.09.2014 — Cooper 650: Alles, was es zum Segeln braucht

Schulboot, Daysailer oder Sportboot – die Cooper 650 aus Holland ist wandlungsfähig und schafft den Kompromiss auf einer breiten Ebene mehr

TEST Arcona380, Schweden,Schären, Performance-Cruiser-33 16.09.2014 — Test Arcona 380: Kraftvoll und komfortabel

Die Neue der schwedischen Werft Arcona Yachts verbindet agile Sportlichkeit mit dem Komfort einer Fahrtenyacht. Ein gelungener Kompromiss mehr

Ausgabe kaufen

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.