Erlebnisbericht

Im Schlepp über den Atlantik

12.02.2013 Johannes Erdmann, Fotos: Moritz Herrmann - Während sein Sohn Boris Rekorde jagt, verliert Moritz Herrmann auf dem Ozean sein Ruder – und erlebt eine unglaubliche Rettungsaktion

Herrmanns Yacht im Schlepp der "Tres Hombres"
Fotograf: © Moritz Herrmann

Herrmanns Yacht im Schlepp der "Tres Hombres"

"19 Tage ist es her, dass das Ruder der 'Fidel' brach. 19 Tage, knapp drei Wochen, treibe ich havariert auf dem Atlantik. Alle Versuche, meine 18 Tonnen schwere Stahlyacht mit einem Notruder zu bestücken, sind fehlgeschlagen. Drei Yachten wurden von Intermar zu meiner Position umgeleitet und wollten helfen. Erst das dritte nahm mich für einen Tag in Schlepp, doch meine Bitte ist eine Zumutung an die Skipper. 'Fidel' ist einfach zu schwer, und so bleibt mir nichts anderes als zu treiben. Drei Monate würde es dauern, bis ich auf diese Weise die Karibik erreiche. Dabei bin ich schon jetzt völlig erschöpft und verliere jegliche Hoffnung. Soll ich das Boot doch aufgeben?

Doch dann erreicht mich ein Anruf der französischen Küstenwache: Die 'Tres Hombres', ein niederländischer Zweimaster, 32 Meter über alles, 90 Tonnen schwer, hat den Kurs in meine Richtung geändert. Neue Hoffnung! Und schon bald taucht in Nordost ein Turm von Segeln auf und hält Kurs auf mich. Erster Funkkontakt. Der Kapitän Arjen van der Veen erkundigt sich nach der Situation an Bord und schlägt vor: 'Vielleicht können wir dich in Schlepp nehmen.' Das trifft mich wie ein Stromschlag. Ich glaube es kaum und bin überglücklich. Doch noch sind es fast 800 Seemeilen bis in die Karibik …

Lesen Sie den unglaublichen Bericht von Moritz Herrmann in YACHT 5/13 – ab heute am Kiosk!

  • Twitter
  • Facebook
  • myspace
  • del.icio.us

Neueste Artikel dieser Rubrik

Maritime Berufe: YACHT-Cheftester Michael Good wird in die Feinheiten des Laminierens eingeweiht 22.07.2014 — Maritime Berufe: Malochen für den Segelsport

Damit die einen sorglos segeln können, müssen andere schuften. Wir haben acht Menschen einen Tag dabei begleitet – und die Rollen getauscht mehr

Spindrift 2 Maxi Tri Frankreich 2014 PR_©Thierry Martinez-9 22.07.2014 — Maxi-Trimaran: Allein mit dem Rekord-Riesen

"Spindrift 2" ist der größte und schnellste Trimaran der Welt. Der Franzose Yann Guichard will ihn nun einhand segeln. Wir waren dabei mehr

Flensburg gesternheute: Die Flensburger Förde gestern und heute 21.07.2014 — Fotoessay: Reviere im Wandel der Zeit

Wie sah es eigentlich früher aus in Flensburg, Travemünde, im Ruhrpott oder am Bodensee? Alte und neue Fotos offenbaren manche Veränderung mehr

Jahrbücher Vereine 1905 2014 NKr_0714_Atmo_Aufmacher_076 21.07.2014 — Zeitgeschichte: Wie es im Jahrbuche steht

Ein Blick in die historischen Chroniken diverser Vereine zeigt: Im Gründungsjahr der YACHT ging es der deutschen Seglerwelt prächtig mehr

Stowe: Rekord-Reisender Reid Stowe

	  21.07.2014 — Rekordreise: Drei Jahre nonstop reichen ihm nicht

Kein Mensch ist jemals länger auf See unterwegs gewesen als der US-Amerikaner Reid Stowe. Am liebsten wäre er heute noch nicht wieder zurück mehr

Schlagwörter

Moritz Herrmann

Ausgabe kaufen

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Freundschaftsabo

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.