Regatta

„Es hat ein bisschen nicht geklappt“

28.08.2012 Uwe Janßen, Fotos: M. Könitzer - Bei den Olympischen Spielen gab's im Segeln keine Medaille für Deutschland — ein Desaster? Oder wie viel Enttäuschung ist angemessen?

Olympia
Fotograf: © M. Könitzer

Das Laser-Feld vor Weymouth. Simon Grotelüschen aus Lübeck belegte am Ende Rang 6

Mit olympischen Zielvereinbarungen und Medaillenvorgaben ist das bekanntlich ja so eine Sache. Das hat nicht zuletzt die erzwungene Veröffentlichung der Prognosen seitens des Deutschen Olympischen Sportbundes gezeigt. Sie waren geprägt von gnadenlosem Optimismus, da wurde munter das Blaue vom Himmel gehofft.

Beim Segeln verhielt es sich kaum anders. Zwei Medaillen hatte Deutschlands Rekord-Olympionike Jochen Schümann "mindestens" erwartet. Doch am Ende ging die Flotte des Deutschen Segler-Verbands leer aus. Ein vierter Platz von Windsurfer Toni Wilhelm war schließlich die beste Platzierung.

olympia
Fotograf: © M. Könitzer

Bester DSV-Athlet: Windsurfer Toni Wilhelm auf seinem RS:X

Zwei Fragen stehen seither im Raum: Wie kam es zu dieser Bilanz? Und wie ist sie zu bewerten?

Während schäumende Kolumnisten ob des deutschen Ergebnisses beinahe zeternd den Untergang des Abendlandes beklagten, gab sich die DSV-Delegation einigermaßen zufrieden. Intern waren die Chancen offenbar weitaus realistischer eingeschätzt worden. So kam Simon Grotelüschen, der Sechste im Laser, der Wahrheit ziemlich nahe, als er sagte: „Es hat nur ein kleines bisschen nicht geklappt."

Die DSV-Athleten nämlich waren teilweise recht dicht am Podium und erzielten in der Breite ein ganz hervorragendes Ergebnis. Wie dieses Resultat einzuordnen ist und welche Perspektiven für die Zukunft sich daraus ableiten lassen, all das lesen Sie in der neuen YACHT. Außerdem: Elvströms Erbe – wie Ben Ainslie vor Weymouth zum erfolgreichsten Segler der Olympia-Geschichte wurde.

  • Twitter
  • Facebook

Ausgabe kaufen

Neueste Artikel dieser Rubrik

Idec Sport Ankunft Jules Verne Boris Herrmann 2016 A.Fr10731073 02.02.2016 — Interview: "Nächstes Mal in 43 Tagen!"

Nur knapp schrammte der deutsche Profi-Segler an einem neuen Jules-Verne-Trophy-Rekord vorbei. Im Interview erzählt er von den Highlights mehr

Anlegen Mittelspring: Beim Anlegen längsseits ist der Einsatz der Mittelspring die beste Methode, die Yacht kontrolliert an den Steg zu bringen 02.02.2016 — Ab- und Anlegen: 15 Tipps für bessere Hafenmanöver

Vorbereitung der Yacht, richtiger Einsatz von Leinen, Hilfsmittel sinnvoll nutzen: Wie Sie die kribbeligen Situationen besser meistern mehr

Stirnlampen Test Hafen 2016 SRe_IMG_2538 60 02.02.2016 — Test Stirnlampen: Funzel oder Flutlicht am Kopf?

Nicht nur für Expeditionsteams sind Stirnlampen unverzichtbar, auch für Segler können sie eine große Hilfe sein. Acht Modelle in Test mehr

Werkstatt Lackieren International HSC_-0880 02.02.2016 — Richtig lackieren: So erstrahlt das Boot in neuem Glanz

Neuer Lack kann die Optik jeder Yacht grundlegend verändern. Wie man die passende Farbe auswählt, sie aufbringt und Fehler vermeidet mehr

Wilts Törn 4 Golf von Alaska Geographic Harbor Bär 2015 priv_IMG_6056 Kopie 02.02.2016 — Reise: Und ewig lockt das Paradies

Heide und Erich Wilts machen sich erneut auf nach Alaska. Vor zehn Jahren waren sie zuletzt dort. Viel hat sich seitdem verändert mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.