Praxis

Durchgeföhnt und abgekratzt

04.12.2012 Hauke Schmidt, Fotos: YACHT/M-S. Kreplin - Ein zügiger Fortschritt beim Entlacken entscheidet über Frust oder Lust beim Refit. Wie es gut funktioniert und worauf es zu achten gilt

Es gibt Arbeiten, die machen einfach keinen Spaß. Sie sind anstrengend, ziehen sich endlos in die Länge, erfordern über Stunden unbequeme Arbeitshaltungen, und riechen tut es auch noch übel. Und das gern alles zugleich. Entlacken ist so eine Aufgabe. Wer ein aufwändiges Refit-Projekt ins Kalkül zieht – aber auch, wer nur einige Holzteile von Grund auf erneuern möchte –, kommt um das Abziehen von Lack und Farbe kaum herum. Auf Holz- oder Stahlschiffen wartet etwas mehr, auf GFK-Yachten etwas weniger Aufwand. Aber auch dort ist die Oberfläche des Innenausbaus Alterung und Abnutzung ausgesetzt.

Lack abziehen
Fotograf: © YACHT/M-S. Kreplin

Heißluft ist nur ein Weg, um alte Anstriche zu entfernen

Es gilt also, für die ungeliebte Arbeit des Abziehens nach der effektivsten Lösung Ausschau zu halten und nach Möglichkeit auch in angemessenes Werkzeug zu investieren. Grundsätzlich gibt es drei Wege, der alten Lackierung zu Leibe zu rücken: mechanisch, chemisch, thermisch. Ersterer ist verbreitet und vielfältig, nicht immer aber das gegebene Mittel. Bei dünnen Furnieren, weichem Untergrund oder sehr festen Oberflächen stoßen Schleifmaschinen und Schaber an ihre Grenzen. Abbeizer können auch solche Beschichtungen knacken, ohne die Unterlage zu schädigen.

Womit man den alten Anstrich auf welchem Untergrund am besten löst und mit welchen Kniffen sich die nervige Arbeit auf das geringstmögliche Maß reduzieren lässt, lesen Sie in YACHT 25/2012, ab sofort am Kiosk.

  • Twitter
  • Facebook

Ausgabe kaufen

Neueste Artikel dieser Rubrik

Noch mal eben schnell Hand anlegen – so kommt Ihr Boot richtig in Schuss!: Noch mal eben schnell Hand anlegen – so kommt Ihr Boot richtig in Schuss! 26.05.2016 — Bordpraxis: Kleine Handgriffe, die viel bringen

Mit wenig Aufwand lassen sich viele Dinge an Bord vereinfachen. Wir zeigen, wie Sie Ihr Schiff so richtig in Schwung bringen – oder halten mehr

Kielbolzen: Ohne Sachverstand: Diese Reparatur der Kielbolzen ist sind sinnlos. Die Unterlegprofile haben keinen kraftschlüssigen Kontakt zum Rumpf 24.05.2016 — Bootsbau: Aufrechte Haltung: Was Kiele leisten

Wie fixiert man einen tonnenschweren Ballastkörper am Rumpf? Und zwar so, dass er eine Grundberührung übersteht? Was ist dann zu beachten? mehr

hgk -10537.eps 24.05.2016 — Stromversorgung: Landstrom auch am Ankerplatz

Wechselstrom an Bord – und das ohne Kabel zum Land: Immer mehr Eigner wünschen diese Form der Autarkie. Wir zeigen verschiedene Lösungen mehr

IMG_3474 24.05.2016 — Reise: Entspannte Segelferien trotz Meltemi

Wer den sommerlichen Starkwind zu nehmen weiß, erlebt in der zentralen Ägäis einen tollen Charterurlaub. Wir stellen die schönsten Ziele vor mehr

Segel Kajak Reise Simonsen 2014 priv_111 24.05.2016 — Abenteuer: Plan B: auf Törn quer durch Europa

Eine junge Familie reist knapp eineinhalb Jahre lang von Kopenhagen bis nach Istanbul. Ihre Boote: zwei mit Auslegern versehene Segelkajaks mehr

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.