DIE HOMEPAGE VON
BOBBY SCHENK
exclusiv bei

Trick-Siebzehn an Bord (35)


Berechnung der Sonnen-Bildpunktkoordinaten ohne Jahrbuch und Computer

Ausprobiert und mitgeteilt  von Kai Blume

Kai Blume schreibt:

" Bekanntermaßen bietet die Pub. No. 249 im Anhang, anhand der Table 4., 4.a, b,c und d ja die Möglichkeit den GHA der Sonne auszurechnen. Natürlich ist es in Einzelfällen etwas tricky, insbesondere wenn man durch den Faktor für die „Correction to GMT“ schon mal rechnerisch in den nächsten Tag rutschten muß, um ein gutes Ergebnis zu bekommen.
Was mich etwas erstaunt, ist das ich diese GHA Suche nur mit den Tafeln der Pub. No. 249 bislang in keiner (zumindest mir bekannten) Veröffentlichung gefunden habe, bzw. behandelt gelesen habe.

Die GHA Festlegung anhand des NJ oder eines entsprechenden Programms ist zwar sehr bequem und genau, jedoch muß sich die „keep it simple“ Methode mit möglichst wenigen Mitteln, wie eben der Pub. No. 249 mit ihren Werten nicht verstecken.

Ein Beispiel: Für den 06.06.2006, 14h-15m-16s ergibt:

- Das Nautische Jahrbuch:      GHA 34° 09` Dec. 22° 40,6`
- Ein nautisches PC-Progr.:     GHA 34° 09,1` Dec. 22° 40,5`
- Pub. No. 249:                         GHA 34° 09` Dec. 22° 40`

Die Pub. No. 249 gibt für sich selbst als max. Fehler bei der Berechnung 2`an, zumal sie ja ohne Stellen hinter dem Komma rechnet. Selbst ein Fehler von 2` stellt meines Erachtens in der Sportbootpraxis kein aberwitziges Risiko dar, denn unsere Sonnenschüsse bei Seegang sehen sicher häufig schlimmer aus.

Insgesamt möchte ich für mich feststellen, dass die Berechnung für den Seealltag durchaus geeignet ist, und ich rechne auch gerne damit.

Gibt es Ihrer Ansicht nach praktische Gründe (neben der zugegebenermaßen ein wenig mehr + und - Rechnerei) für den m.E. mäßigen Bekanntheitsgrad dieser Methode der GHA-Berechnung?"

Kai Blume hat recht: Manchmal sieht man den Wald vor lauter Bäumen nicht. Das wird wohl die Erklärung dafür sein, dass die Tafeln 4 aus der H.O.249 (korrekte Bezeichnung: Pub.No.249) so unbeachtet vom Schrifttum waren. Das dürfte sich aber in Zukunft ändern, wenn die Astronavigation wegen GPS in die Rolle des reinen Backp-Systems gedrängt wird und viele keine Lust mehr verspüren, jedes Jahr ein sündteures Nautisches Jahrbuch zu kaufen. Zumal die für die Tafeln 4 notwendigen Pub.No.249 Band II oder Band III als PDF-Dateien aus dem Internet unter der Adresse:

www.nga.mil/portal/site/maritime/

runtergeladen werden können. Sie findet sich unter anderem im "Volume2"  bei den Sight Reduction Tables for Air Navigation als Backtable.pdf!

 

Für die praktischen Bedürfnisse der astronomischen Navigation, vor allem wenn sie nur als Backup-System auf einer Atlantiküberquerung für den Fall des GPS-Ausstiegs gedacht ist, ist dieses System durchaus praxistauglich, die Bildpunktkoordinaten der Sonne (nur dieser) mit Hilfe der Pub.No.249-Tafeln zu berechnen. Sowohl im Band II als auch im Band III sind Zusatztafeln (4, 4a bis 4d) abgedruckt, die genau dieses ermöglichen.

 

Mit Hilfe der  Tafeln 4 können sowohl der Greenwichwinkel als auch die Declination für jeden Zeitpunkt in den Jahren 1981 bis 2016 vergleichsweise einfach ohne Rechnerhilfe bestimmt werden. Die (englische) Anweisung zum Gebrauch dieser Tafeln im Zusammenhang mit dem Rechenbeispiel ermöglichen es jedem Interessierten ohne große Mühen solch einfache Rechnungen ohne mathematischen Vorkenntnisse durchzuführen.

Die Tafeln 4 sind hier aus Platzgründen nicht abgedruckt. Trotzdem wird nachfolgend ein Beispiel der Berechnung der Sonnenkoordinaten aufgezeigt, um plastisch darzustellen, wie wenig Rechenaufwand auch ohne Jahrbuch nötig ist, um mit der Sonne navigieren zu können. Nebenbei: Eine statistische Auswertung der praktischen astronomischen Navigation auf einer Reihe von Weltumsegelungen hat ergeben, dass über 98 Prozent aller Positionsberechnungen ausschließlich mit Hilfe der Sonne unternommen wurden.

Zum Vergleich, das ist die Berechnung mit dem Nautischen Jahrbuch…:

Bildpunktkoordinaten der Sonne am 1.November 2006 um 12-29-14 nach Nautischem Jahrbuch:

 

Grt um 12-00-00                                                   004°06,0'  

Zuwachs für 29 Minuten und 14 Sekunden          + 7°18,5'

                                                                                  11°24,5'

 

Declination um 12-00-00:                                   14°28,4’S

Unterschied für 29 Minuten und 14 Sekunden    +   0,4’ 

                                                                              14°28,8’S

 

…und das ist der geringe Rechenaufwand bei der gleichen Berechnung mit den Tafeln 4:

Bildpunktkoordinaten der Sonne am 1.November 2006 um 12-29-14

nach Tafel 4 der Pub.No.249

Greenwichwinkel:

Tafel 4a:                                    

Corr to Gmt              

                                            12-29-14

                                            +6

                                            18-29-14

 

Tafel 4 (1.11.)                                     9°06’

TAFEL 4b (kein Unterschied)                  0’                                           

Tafel 4c für 12h 20’ =       00°00         0°00’

Verbesserung für 9m 14s                   2°19

                                                            11°25’

 Declination um 12-29-14                      

Tafel 4 (1.11.)                                   14°14’S

TAFEL 4b (Unterschied 19)                    +14’                                          

                                                             14°28’S

Man erinnere sich daran, wenn man unterwegs mal Lust auf Astronavigation hat und kein Jahrbuch an Bord ist.

 




zurück zur Trick-Siebzehn-Seite

zur Home-Page

Page by Bobby Schenk,
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com
URL of this Page is: http://www.yacht.de/schenk/trick/trick36.html

Impressum und Datenschutzerklärung