DIE HOMEPAGE VON
BOBBY SCHENK
exclusiv bei

www.bobbyschenk.de ohne Werbebanner - seit 1999 immer aktualisiert - last update: 22.8.2016

neue Frage - Wie hält man sich auf Langfahrten fit?

In den Wind gesprochen - Wieviel Navigation darf's denn, muß es denn, sein?

neue Frage - Was hat ein Doppelruder für einen Sinn?

Fahrtensegeln - Staatliche Schiffsregistrierung ohne deutsche Behörden

Fahrtensegeln - Sebastian vor dem Dilemma Ankerkette

Langfahrtsegeln - Wassermacher im 10-Jahres-Test

Who-is-Who im Weltumsegeln - Barbara und Christoph mit einer Feltz-Stahlyacht um die Welt

Trick-Siebzehn-Kiste - Internetzugang: Verbesserung des WLAN-Empfangs für ein paar Cents

Besucher-Meinungen, Unverschämtheiten und Kurzantworten zu:
Piraten, Blauwasserseminar, Kaufcharter, Dieselpest, Riffcrash der VESTAS, Vorwindsegeln, Monsterwellen, Geheimwissenschaft des DSV, Superlinks, 1-Sekunden-Palstek, Rallies, Weltumsegelungs-Kosten, Polynesier-Navigation, 5-Jahres-Test mit Kat, Wetterlinks, Ankergeschirr, Koje gesucht, Frauen als Skipper, Schiffskäufer ist schuld, Medizin, Sicherheitshalse, Radarbuch, Elektroantrieb, Ankern, Katamaran-Größe, Ruin beim Schiffs-Kauf und -Verkauf, Weltumsegelung light, Seeleute 2.Klasse, u.v.a.

In den Wind gesprochen - Das Geschrei bei den Anlegemanövern...

neue Frage - Warum keine Ketsch und kein 24-Volt-Bordnetz?

neue Frage - Mann-über-Bord-Manöver bei Katamaranen?

In den Wind gesprochen - die Sitzenbleiber

Weltumsegeln - Vom Traum zur Wirklichkeit - dritter Teil

In den Wind gesprochen - "Blauwasserfahrt ohne Astronavigation ist fahrlässig"

neue Frage - Unterhaltskosten für die Yacht auf Weltumsegelung?

Weltumsegeln - Blauwassersegeln im Wandel

Blauwassersegeln - Malaria - von Weltumseglern unterschätzte Gefahr

Fahrtensegeln - Super-Hafenprogramm für Katamarane - auf dem Bildschirm üben, dann anlegen!

Blauwassersegeln - Erkenntnisse eines Nicht-Weltumseglers

In den Wind gesprochen - "Ich bin doch nicht blööd...!"

Weltumsegeln - Piratengefahr und Abwehr

Blauwasserleben - Bobby Schenk begeistert im Jahrhundertclub

neue Frage - Auf Grund gelaufen und Methoden zum Freikommen?

Trick-Siebzehn-Kiste - Prima Bierkühler für umsonst

Blauwassersegeln - "durchschnittliche" Langfahrt-Yachten/-Crews

Blauwassersegeln - Kommunikation auf Langfahrt? Simpel gelöst

Trick-Siebzehn-Kiste - fast geschenkt - neue Ankerrolle mit Do it Yourself (DIT)

In den Wind gesprochen - Waffen an Bord - ein tödliches Problem

neue Frage - Wie genau ist die Navigation mit Sonne, Mond und Sternen?

Fahrtensegeln - Was bringt die Funknavigation in Zukunft (2016)

neue Frage - Feststellung der Deviation mittels Peilkompass?

Weltumsegeln - Wenn der Traum von der Weltumsegelung scheitert

Zum letzten Mal:
Bobby Schenk's 12. Blauwasserseminar mit 10 Weltumsegler-Experten am 17./18.September 2016
Ausgebucht - Warteliste (besucher@messe-fn.de)

Langfahrtsegeln - Bordelektrizität- so wird die Yacht erst blauwassertauglich

Weltumsegeln - Russisches Roulette mit Yachten

neue Frage - Breitband- oder herkömmliches Radar?

neue Frage - Mit 60 noch auf Langfahrt gehen?

Fahrtensegeln - Anlegemanöver - der große Wurf

neue Frage - Braucht man auf einer Weltumsegelung mehrere Kompasse?

Who-is-Who im Weltumsegeln - Mia (69) und Wolfram (72)mit Stahlschiff in 12 Jahren um die Welt

In den Wind gesprochen - Losfahren heisst loslassen

DAS Standardwerk für die Langfahrt: Bobby Schenk's BLAUWASSERSEGELN 7.Auflage(!)
die "Bibel der Blauwassersegler"

Langfahrtsegeln - "Eignermodell" - der gemächliche Weg zur eigenen Yacht?

Weltumsegeln - Vom Traum zur Wirklichkeit - zweiter Teil

Langfahrtsegeln - Weihnachten im Orkan

neue Frage - Windsteueranlage bei Katamaranen?

Trick-Siebzehn-Kiste - Hand-Echolot - einäugig unter Blinden

Who-is-Who im Weltumsegeln - Weltumsegelung der Bavaria 36 Allegra ums Kap der Stürme

Weltumsegeln - Vom Traum zur Wirklichkeit. Klappt das auch?

Blauwassersegeln - Toller Erfolg: Bobby Schenk's 11.Blauwasserseminar

In den Wind gesprochen - Betagte Yacht für Große Fahrt?

neue Frage - Aufrüstung einer gebrauchten 33-Fuß-Yacht für Langfahrt?

Trick-Siebzehn-Kiste - Bullenstander - Lebensretter für Null Euro

neue Frage - Anker für erwarteten Winddreher ausbringen?

Langfahrtsegeln - Was kostet die Karibik?

In den Wind gesprochen - Einziger Nutzen eines tödlichen Seenotfalls

neue Frage - Ist ein Katamaran für Nordsee und Wattenmeer geeignet?

neue Frage - Kleine Stahlyacht fürs Langfahrtsegeln geeignet?

Langfahrtsegeln - Sind Geräteträger und Davits notwendig?

neue Frage - Sturmtaktik mit Fahrtenkatamaranen

In den Wind gesprochen - Wahrschau Halse!

neue Frage - den Treibstofftank selber reinigen?

Fahrtensegeln - Katastrophe auf hoher See: Feuer an Bord!

Fahrtensegeln - Seekarten-Navigation auf Langfahrt

Fahrtensegeln - Wir haben die Pest an Bord!

Fahrtensegeln - ein Superprogramm für coole Hafenmanöver - keine Nervosität oder Rammings mehr!

Lebenshilfe - mein wichtigster Beitrag

Blauwassersegeln - Carla Schenk - Abenteurerin, Weltumseglerin, Kap Hoorniere, Pilotin, verrücktes Huhn!

Trick-Siebzehn-Kiste - die "Rettungspumpen"

neue Frage - Die Hauptursachen für Katastrophen auf Langfahrtyachten?

neue Frage - Wie rüste ich ein 32-Fuß-Schiff für Langfahrt aus?

In den Wind gesprochen - Selbstbetrug beim Traum von der Weltumsegelung

In den Wind gesprochen - Rennyacht crasht aufs Riff - a simple mistake?

die großen Blauwassersegler - die Großen Elga und Ernstjürgen Koch - eine Erinnerung

neue Frage - Papierkarte oder elektronische Seekarte? - die Blindsegler

In den Wind gesprochen - Eignet sich eine Blondine zum Heiraten?

Trick-Siebzehn-Kiste - "Seeschlagblenden aus Nirosta"

Langfahrtsegeln - Der Vergleich: Einrumpfyacht gegen Katamaran

Langfahrtsegeln - Mehrwertsteuer(1) - die fiesen Tricks der Verkäufer

Seemannschaft - Polynesischer Hundeknoten

neue Frage - Wie groß soll/kann/darf eine Fahrtenyacht sein?

Seemannschaft - wichtige Wetterlinks - weltweit

Trick-Siebzehn-Kiste - Tagestank in Serienbooten selbst nachrüsten

neue Frage - Halse oder Wende mit und ohne Bullenstander

Hochseesegeln - Der Sicherheitsgurt als Lebensretter - ein Alptraum wird wahr

Fahrtensegeln - Exklusiv: Radarbuch von Dieter Lunge - überarbeitet, werbefrei  und kostenlos!

Blauwassersegeln - Auch für Anfänger - Weltumsegelung light

SEGELN LEBENSLÄNGLICH - mein Leben Leseprobe hier!

Langfahrtsegeln - Der Skipper ist der Arzt

Fahrtensegeln - Langzeit-"Test" mit 200 Serienyachten. Was geht kaputt?

Thalassa im Indischen Ozean(11) - Thailand - "ich glaub, ich bin im Paradies"

Nachfolgend finden Sie alle Beiträge der letzten 15 Jahre:

Lebenshilfen beim Fahrtensegeln

Bobby Schenk begeistert im Jahrhundertclub

Erkenntnisse eines Nicht-Weltumseglers

Super-Programm für Katamarane

Elektrizität wird zum Fluch

Anfänger:Weltumsegelung light

Rückblick: 10. Blauwasserseminar 2013

Update: Elektroinstallation

Wie komme ich an mein Geld?

Bordfrau:Warum sagt einem das niemand?

Proviantierung für Langfahrt

Langfahrt : 12 Planungsfehler

nie mehr seekrank?

Zahn-Vorsorge und Notbehandlung

Piratengefahr und Abwehr

Wir sollten segeln lernen

Ungeziefer an Bord

Platz für das Beiboot!

  Langzeit-"Test" mit 200 Yachten

Wag den Sprung ins Wasser

Proviant rund um die Welt

"Preventive Maintenance"

Proviant: Versorgung ab Thailand

Katamaranvoruteil - Liegeplatzmangel

Leben nach dem Segeln

Schenk's Lebensgeschichte zum Anhören

Kochen mit Petroleum

Unterhaltskosten für Fahrtenyacht

Video-"Filmen" an Bord 2010

Besser steuern - Finanzamt segelt mit

Was hilft gegen Seekrankheit?

Segler - Seeleute zweiter Klasse?

Yacht in den USA kaufen - lohnt's?

Der Skipper ist der Arzt

Das Fazit aus Interviews mit 50 Weltumseglern

Kontaktpflege gegen Ärger mit Bordelektrizität

Weihnachtsgeschenk zum Träumen

Lanze für "kleine" Bootsausstellung

Antifouling für 5 Jahre

Bobby Schenk's Blauwasserseminare

Mehrwertsteuer(1) - fiese Tricks der Verkäufer

Schiffkauf legal ohne Mehrwertsteuer(2)

Bobby Schenk's Seven Seas Academy 2014

Wir haben die Pest an Bord!

Verpflegungstipps für die Langfahrt

ein Superprogramm für coole Hafenmanöver!

Weihnachtsgeschenk für Yachtbesitzer

Yachties und Banken - Kontopiraten (2)

Geldbeschaffung unterwegs (1)

Was kostet die Karibik?

Erfolg: Schenk's 11.Blauwasserseminar

Bobby Schenk's Blauwasserseminar 2015

"Eignermodell", zur eigenen Yacht?


Ausrüstung fürs Fahrtensegeln

unterschätzte Gefahr Malaria

Wassermacher im 10-Jahres-Test

Risiko Niro-Ankerkette

Standardsegel für Vorwindkurse

Die neue Bordapotheke

das ideale Beiboot?

neuer Parasailor

Waffen an Bord von Yachten

Yacht-Ausrüstung per Katalog

"Landstrom-Spannungskrieg"

Schusswaffen an Bord (2004)

Langfahrt-Rettungsinsel

Freiheit mit Freediver

Entsalzungsanlagen

Bordapotheke

Ersatz für Yacht-Zubehör

Schusswaffen an Bord (2008)

Olympiasieger über Parasailor

Lichterführung - die Revolution

AIS: Super-Kollisons-Schutz

Grillen an Bord

Umrüstung auf LED-Licht

Iridium in der Langfahrt-Praxis

geil: Parasailor auf Blauwasserfahrt

Unglaublich: Wal gegen Segelyacht

Murks auf Langfahrt-Yachten

Solarpaneele integrieren und ausrichten

optimaler Blitzschutz auf Yachten

Geschenk eines gründlichen Radarbuchs

Niro-Kettenreaktion

Software für Yacht-Verwaltung

Geräteträger und Davits

Klimaanlage auf Yacht sinnvoll?

Saildrive oder Wellenanlage?


Seemannschaft und Navigation

Vom Traum zur Wirklichkeit (3)

Polynesischer Hundeknoten

Anlegemanöver - der große Wurf

Kauftip: GPS

Notfall-Navigation

Kauftip: Sextant

Einsatz des Zweitankers

vom Unsinn der Meilenfahrten

Test: 35-Mark-Sextant

selbstgebastelte Peilscheibe

navigatorische Grundausrüstung

GPS-Genauigkeit überall?

polynesischer Navigator

Bildpunkt ohne Jahrbuch/Computer

Navigators Alptraum

was leistet die Astronavigation?

Lichtblick auf der Interboot 2007

Astrostandlinie in 10 Sekunden

Palstek zum vergessen?

Palstek zum vergessen? - Nein!

die 9 wichtigsten Knoten

Neuer Ozean-Atlas

Astronavigation zurück?

wichtige Wetterlinks - weltweit

Vom Traum zur Wirklichkeit (2)

Zukunft der Funknavigation (2016)

Verlust der Steueranlage im Süd-Atlantik

Seekarten-Navigation auf Langfahrt


Revierberichte

Malaysien - Charterparadies

das Traumrevier Nr1

Rotes Meer - "andersrum"

Weltumsegelung der ViteVite

Gerd's Karibik-Infos

Weltumsegler-Brief aus USA

Winter-Biskaya-Querung im Kat

Mittelmeer-Schikanen

Gerd's Karibik-Infos (2)

SegelrevierWestpazifik

Kurznotizen vom Kroatientörn

Gerd's 1. Atlantiküberquerung

Subekis Traumrevier

Essen in Polynesien

Subeki bei Waldmenschen

Malaysien, Paradies für Yachten?


Reportagen und Essays, etc

Vom Traum zur Wirklichkeit. Klappt das? Vom Traum zur Wirklichkeit (2) Blauwassersegeln im Wandel

Segeln in Grenzbereichen(1)

Hanseboot 2010 - der Geniestreich

Überleben im Outdoor

Segeln in Grenzbereichen (2)

Verbrechen auf dem Kat

Blauwassersegeln vor 30 Jahren

genauester Sextant der Welt

Presse: Traum wahrgemacht

Sturm aller Stürme!

TV: Türkei schlägt Tahiti

Traum vom Weltumsegeln

Transatlantik mit ROYAL CLIPPER

OLE HOOP verschollen

Bootsbau-Revolution?

Monsterseen - Freak Waves

Segeln mit dem Windjammer

Der schwarze Rächer

Schiffsklau: Halbweltumsegler

BOOT 2011: Persönlicher Eindruck

Segler's Weihnachtswunsch

Weihnachten im Orkan

Ist Yacht-Tüv notwendig?

Weltumsegler's Albtraum

"kranke Welt der Weltumsegler"

Brief an Harald Schmidt

Rückblick auf 20000 sm

Zwei Tage im Orkan

Tsunami verschlafen!

Tödlicher Piratenüberfall im Roten Meer

Killerwelle überlebt!

jüngste Weltumseglerin (7) ein Vierteljahrhundert auf der Yacht des Menschen Standort
Nathape vom Blitz getroffen höchste Blauwasserauszeichnung Luca's Weihnachtsmärchen
Bountymeuterei und die Spätfolgen Jollen-Olympiasieger als Fahrtensegler schönste Yacht der Welt
Strandung aus heiterem Himmel mein wichtigster Beitrag Hundeleben auf See
Wehmut - Ade DEUTSCHE WELLE Piratenüberfall auf deutsche Yachten 50 Katamaran-Vorteile
"durchschnittliche" Langfahrt-Yachten/-Crews Bobby Schenk in YACHTREVUE Das Aussteiger-Seminar
Ecker-Cup 2012 - ein Teilnehmer berichtet Drama im N-Atlantik mit Schiffsverlust Um die Welt motoren?
40 Jahre Blauwassersegeln Bergsteigerin bei Fahrtensegel-Regatta Fensterscheibe fliegt raus - Wassereinbruch
Begegnung mit einem Denkmal Traumzeit oder "get your priorities right!" Überlebt in der Rettungsinsel - was dann?
Das war's Schenk-Seminar (INTERBOOT 2014) Rückblick: INTERBOOT 2014 Bobby Schenk's Blauwasserseminare
Besuch bei den alten Damen Erinnerung: Elga und Ernstjürgen Koch Das war die Hanseboot 2014
Carla Schenk-Weltumseglerin, Kap Hoorniere! Ein 15-Meter-Katamaran schlägt leck Ausstellung BOOT 2015

Katastrophe: Feuer an Bord!
 

21-jähriger Sebastian Pieters segelt mit geliehenem 8-Meter-Sperrholzboot Kiwitt um die Welt

Mit Leihboot um die Welt

die Schnapsidee(1)

CINDERELLA trifft KIWITT

Blind Date mit weiblichen Crew(2)

1,5m Tiefgang zuviel(3)

Der Drempel ist im Weg(4)

harter Weg ins Mittelmeer(5)

Nichseglerin segelt um die Welt(6)

ein Kontinent liegt achteraus(7)

Etappe1: Kapverden(8)

Transatlantik mit KIWITT (9)

Zauber der Karibik? (10)

Trinidad und Tobago(11)

seekrank zu den ABC-Inseln (12)

Sturmfahrt über die Karibik(13)

Endlich Südsee (14)


Kauf einer Yacht

Vergleich: Einrumpfyacht gegen Katamaran

die "ideale" Fahrtenyacht

100-Mille-Fahrtenyacht

Dutzend Tipps zum Yachtneukauf

Die "typische" Langfahrtsegelyacht

Kauftipp: Gebrauchtyacht

Kundenverdummung


Computer, Internet und Kommunikation

Im Notebook lauern Piraten

Kurzwellensender-Einbau

Pactor-Ausrüstung

Kurzwellen-Email-Programm Kauftip: Notebook Sender auf Yachten
Radiokommunikation auf Langfahrt Iridiums Comeback 2 Super-Wetterlinks

Homepage-Pflege von Bord aus

Computer an Bord (2004)

super Wetter-Fax-Programm

Datenverkehr von Bord aus

Langfahrt-Kommunikation 2004


die neue Thalassa - Kauf, Ausstattung, Technik und Bewährung

THALASSA im Langzeittest

THALASSAs erste Testfahrt

THALASSA- Sicherheitsausrüstung
bald ist die THALASSA fertig

Wohnen auf der THALASSA

THALASSAs Windsteueranlage

THALASSA schwimmt

THALASSA's Kleinwerkzeuge

Energie auf der Thalassa

Abenteuer Yachtkauf


die Reise der Thalassa

Shakedown-Cruise (1)

THALASSA 1000 Meilen gegenan

THALASSA nach Kolumbien

Shakedown-Cruise (2)

THALASSA nach Kapverden

THALASSA im Panamakanal

Shakedown-Cruise (3)

Transatlantik nach Trinidad

THALASSA segelt in den Pazifik
Trödel-Törn in der Türkei

THALASSA bei Cuna-Indianern

THALASSA in der Südsee(1)

THALASSA im West-Pazifik

Indonesiche Inselwelt(2)

THALASSA im Indic(1)

Traumrevier Indonesien

Cruising mit dem großen Löffel

letzte Drachen

Entenhausen/Malaysien

Malacca - Straße der Piraten

Malaysien:Waffen und Probleme

in der Andaman-See

Abschied von der THALASSA

Thailand


über den der Autor

seine Bücher und Software

Vorträge und Fernsehen

Lebenslauf

 

Serien, Rubriken und ältere Beiträge

In den Wind gesprochen

Tricksiebzehn-Kiste

Weltumsegler:Who-is-Who?

bisherige Fragen

die besondere Langfahrt-Yacht

haben Sie eine Frage?

for Ladies Only

Karlas Koch-Kiste

ältere Beiträge

(pow) Bobby Schenk ist "Deutschlands berühmtester Hochseesegler" (Süddeutsche Zeitung), "Nestor des Fahrtensegelns" (YACHT) und führender Fachautor auf dem Gebiet der Hochseenavigation. Die spektakulären Segelabenteuer von Bobby Schenk und seiner Frau Carla faszinieren Leser und Vortragsbesucher.

Bereits 1970 starteten Schenks mit ihrer 10-m-Kunststoffyacht THALASSA zu einer Weltumsegelung auf der Passatroute, damals eines der letzten ganz großen Abenteuer. 1974 kehrten die Schenks in das bürgerliche Leben nach München zurück.

Nach Aufgabe ihrer Berufe (keine Beurlaubung!) brachen sie 1979 erneut in Deutschland alle Brücken ab und segelten mit ihrer neuen 16-Meter-Stahlyacht "Thalassa II" in die Südsee, erwarben ein Stück Land in Französisch Polynesien und lebten für einige Jahre in der Cooks Bay ( "Hollingers Lagune") auf Moorea, einer Schwesterinsel von Tahiti. Der Rückweg nach Europa führte durch die "Roaring Fourties" um das berüchtigte Kap Hoorn. Bobby und Carla segelten alleine die THALASSA II mit ihren 22 Tonnen(!)in 130 Tagen mit nur einem Stop ins Mittelmeer zurück.

Seit 1983 arbeitete Bobby Schenk wieder als Richter in München. Nebenbei fungierte er als Sachverständiger an Gerichten und wurde unter anderem vom Landgericht München als Schiedsrichter in Yachtangelegenheiten bestellt. Auch betätigte er sich als Berater potentieller Schiffskäufer. Von der Regierung wurde er beauftragt, Kandidaten für das Amt eines öffentlich beeidigten Schiffssachverständigen auf ihre Eignung hin zu beurteilen.

1989 folgte eine Abenteuerreise nach Feuerland. Mit einem winzigen einmotorigen Flugzeug flogen die beiden über den Südatlantik, wo sie in Brasilien mit nur wenigen Litern Sprit im Tank ankamen. Da es noch kein GPS gab, mußte hierbei über den Ozean im Flugzeug mit dem Sextanten navigiert werden. Anschließend erreichten sie Feuerland, wo mit der Segelyacht KSAR nicht nur Kap Hoorn erneut ersegelt wurde, sondern auch die Staaten-Insel ("größter Schiffsfriedhof der Welt") im Reich der Stürme besucht wurde. Da Bobby und Carla mit ihrem Flugzeug mit den kleinen Treibstofftanks über den Südatlantik die achterlichen Passatwinde ausnutzen mußte, kam ein Rückweg gegen die dort vorherrschenden Winde nicht mehr in Betracht, sodaß der lange Rückweg über ganz Südamerika, Nordamerika bis hoch nach Grönland genommen werden mußte, um schließlich über die Eisberge des arktischen Nordatlantiks nach Hause zurückzukehren.

1992 starteten Bobby und Carla Schenk mit einer bayerisch-österreichischen Crew zu einem spektakulären Versuch, bei der zum ersten Mal in der Geschichte der Seefahrt Menschen absichtlich ohne jegliche Navigationsausrüstung, also ohne GPS, Kompaß, Seekarten, Sextant, Funk, und sogar ohne Uhr, also "ohne Compaß und Co", einen Ozean überquerten, um punktgenau nach 5000 Kilometern das gewünschte Ziel, auf die winzige Insel Barbados, zu treffen.

1997 wanderten die Schenks mit der 16-Meter-Kunststoffyacht SARITA durch die Südsee -von den Marquesas-Inseln, quer durch die Tuamotus (Amanu, Kauehi, Makemo, Toau) bis nach Bora-Bora, also: Südseeträume!

Die Schenks haben sich 2000 eine neue Yacht THALASSA , einen 14,30 Meter langen Katamaran vom Typ Privilege 465 bauen zu lassen, um wieder für mehrere Jahre wegzusegeln. Nach einem halbjährigen Aufenthalt in der Türkei ist die THALASSA über den Atlantik nach Trinidad und Kolumbien gesegelt, bevor sie durch den Panama-Kanal wiederum die Südsee erreicht hat. Marquesas, Tuamotus und Tahiti waren bis 2002 die Stationen. Im Jahre 2003 wurden Tonga,  Neukaledonien  und anschließend Australien besucht. Von dort ging es weiter in die Inselwelt Indonesiens. 2004 durchquerte die THALASSA mit den Schenks die berüchtigte Straße von Malacca (ohne von Piraten belästigt zu werden). 2010 verkauften die Schenk Ihren Katamaran THALASSA, auf dem sie zufrieden fast ununterbrochen 10 Jahre gelebt und gesegelt hatten. Derzeit suchen Karla und Bobby Schenk nach einem neuen Segelschiff, das nicht unbedingt ein Katamaran sein muß.

Bobby Schenk dürfte einer der erfolgreichsten deutschen Segelschriftsteller sein. Rund eine halbe Million seiner Bücher wurden (in 10 Sprachen) weltweit verkauft. Wolfgang Valentin, Schulleiter der Hanseatischen Yachtschule in Glücksburg, und damit "Gralshüter" in Sachen Seemannschaft, meint: "Man verschlingt Schenk's Bücher oder liest sich darin fest, weil sie einfach spannend, unterhaltsam, dabei informativ und zeitlos lehrreich sind - für diejenigen, die der Segelvirus unumkehrbar befallen hat. Dies soll auch meinen Respekt und Anerkennung für das Einbringen seiner fundierten Erfahrungen und Kenntnisse in das (Segel-)Lehrwesen ausdrücken!" Schenk gilt als "der" Navigationsexperte. Der modernen Computernavigation hat Schenk schon vor fast einem Vierteljahrhundert entscheidende Impulse gegeben. Seine Entwicklungen wurden von der Bundes-Luftwaffe und von deutschen Astronauten benutzt, sowie an Bord der Großschiffahrt und Yachten auf allen Weltmeeren eingesetzt.

Eine besondere Ehre widerfuhr Bobby Schenk, als ihn die führende Segelzeitschrift Europas, die YACHT, im Sonderheft zur Nummer 3/2004, in die Reihe der "100 größten Segler aller Zeiten" aufnahm - immerhin neben so einzigartigen Seglerpersönlichkeiten wie Joshua Slocum, Eric Hiscock, Bernard Moitessier, Dennis Conner, Jochen Schümann, Peter Blake oder Eric Tabarly.

Auch diese Homepage fand Aufnahme in die Liste der "100 besten Web-Links" und wurde von der YACHT als "Schatzkiste" bezeichnet. Viel Vergnügen beim Suchen!

Peter O. Walter,Webmaster von ESYS


YACHT online-Leser fragen, Bobby Schenk antwortet:

Wenn Euch Fragen wegen Fahrtensegeln, Yachten, Blauwassersegeln, Navigation oder zur Person von Bobby Schenk oder seiner Bücher bewegen, Hier könnt Ihr sie stellen!


[zur YACHT online Homepage]




 Falls Links auf der gesamten Homepage entgegen unserer Kenntnisse zu Seiten führen, die einen rechtswidrigen Inhalt haben, so distanzieren wir uns ausdrücklich von diesen Seiten. Es ist nicht unsere Absicht, durch gutgemeinte Verlinkungen in Rechte anderer einzugreifen oder andere zu verletzen.

Page by Bobby Schenk
E-Mail: bobbyschenk@yahoo.com
Zuschriften sind herzlich willkommen. Es  wird jedoch um Verständnis gebeten, dass nicht jedes Mail beantwortet werden kann.

Impressum