Fun-Regatta

Wiedergeburt eines Klassikers?

14.04.2015 Andreas Fritsch, Fotos: Pitter Yachting - Pitter Yachting will Charter-Crews, die Lust auf ein Offshore-Langstrecken-Abenteuer haben, eine neue Heimat geben: "The Race – 1000 Miles"

Pitter
Fotograf: © Pitter Yachting

Als One-Design-Klasse am Start: Bavaria 40 S

Als 2013 überraschend der Konkurs für Ecker Yachting kam, war dies zugleich das Ende für das so beliebte 1000-Meilen-Race, das traditionell im Herbst durch das Mittelmeer führte – sehr zum Leidwesen der Fans dieses in seiner Art einmaligen Events für Chartersegler. "Das Volvo Ocean Race des kleinen Mannes", wie es einige Teilnehmer nannten, war eine der wenigen Möglichkeiten auf ein echtes Offshore-Abenteuer für Chartercrews, die nicht regelmäßig Regatten segeln.

Genau diese Chance will der österreichische Flottenbetreiber Pitter Yachting nun erlebnishungrigen Segel-Fans wieder eröffnen. Unter dem Namen "The Race – 1000 Miles" können Crews am 17. Oktober im kroatischen Biograd an den Start gehen. In zwei Wochen werden dann zwei Etappen die ganze Adria hinunter ins Ionische Meer bis zur Insel Lefkas in den gleichnamigen Hafen und wieder retour gesegelt. Nach einem eintägigen Stopp an der Basis des griechischen Vercharterers Ionische Yacht Charter geht es dann erneut auf die 417 Seemeilen – so die Crew den kürzesten Weg segeln kann, was aber unwahrscheinlich ist. Der Einsatz des Motors ist verboten, die Positionen sind live im Internet via Tracker zu verfolgen.

Allerdings wird das Rennen wegen Auflagen der kroatischen Behörden nicht, wie beim Ecker Race oft geschehen, an der italienischen Küste verlaufen; stattdessen darf sich das Feld maximal 30 Seemeilen von der kroatischen Küste entfernen. Teils hatten die Crews aus taktischen Erwägungen sich vor die Küste Italiens verholt. Im Gegensatz dazu steht, dass die Küste Albaniens mindestens mit einem Abstand von zwölf Meilen passiert werden muss.   

Das Konzept des Events sieht vor, auch sportlicher orientierten Crews etwas zu bieten: Es sind zwei One-Design-Klassen als Wertung am Start, Bavaria 40 S und 45 Cruiser. Erstere werden mit Spi gesegelt, letztere mit Gennaker. Das war lange Zeit eine Forderung der ambitionierteren Ecker-Yacht-Teilnehmer, die sich eine sportliche Wertung wünschten. Doch es gibt genauso mehrere ORC-Klassen für alle anderen Yachten, auch Kats. Eigner sind selbstverständlich ebenfalls willkommen.  

Um die für viele Skipper schwierige Crewfindung für so eine lange und anstregende Veranstaltung zu erleichtern, erlauben die Organisatoren einen Wechsel von 50 Prozent der Mannschaft beim Stoppover. Für das taktisch stets interessante Rennen die gesamte Adria entlang haben bereits 36 Crews gemeldet. Kosten für eine Teilnahme: 4730 Euro für die Bavaria 45 Cruiser, 360 Euro Meldegebühr und 480 Euro pro Kopf für das umfangreiche Rahmenprogramm. Mehr Infos und Preise  auf der Seite des Events 

  • Twitter
  • Facebook

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Neueste Artikel dieser Rubrik

Neueste Artikel dieser Rubrik

1 2 3 4 5 »

Levkas 2016 13.06.2016 — Griechenland: Bauarbeiten am Kanal fast fertig

Die massive Umgestaltung der nördlichen Einfahrt beim Kanal von Levkas ist abgeschlossen. Die Halbinsel wurde deutlich verkleinert. mehr

Warten auf das Einklarieren 03.06.2016 — Kroatien: Warten auf das Einklarieren

In immer mehr Orten öffnen die Hafenämter über das Wochenende nicht mehr. Wer einreisen will, muss bis Montag auf ein Permit warten mehr

Olpenitz: Aufnahmen von Ende Mai 31.05.2016 — Ostsee: Marina Olpenitz kann angelaufen werden

Zwei Jahre lang war der ehemalige Marinehafen gesperrt. Jetzt schwimmen die ersten Stege, und es entstehen Sanitärgebäude und Winterlager mehr

Windward Islands Karibik 2016 MAM_MAA3800: Charterkat vor einem der atemberaubend schönen Palmenstrände in den Tobago Cays 27.05.2016 — Karibik: Segler in Tobago Cays überfallen

Die Crew einer britischen Yacht wurde vor Anker östlich von Mayreau von bewaffneten Räubern geentert, ausgeraubt und wohl auch verletzt mehr

006_12_08_yac.eps 26.05.2016 — Charter: Kunden müssen nicht nachzahlen

Die neueste Steuererhöhung der griechischen Regierung betrifft auch die Charterbranche. Doch den Zuschlag muss niemand extra zahlen mehr

1 2 3 4 5 »

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.