Charter

Wieder ein Stützpunkt in Irland

Im Zuge der Wirtschaftskrise war das Revier für Chartercrews schlecht erreichbar. Jetzt gibt es wieder einen Anbieter in Kinsale.

Andreas Fritsch am 06.03.2012

Yacht Charter in Irland, hier vor Dingle

Irland war eines der Länder, das die Wirtschaftskrise schon 2008 sehr hart traf. Im Zuge dessen mussten auch einige Charterfirmen aufgeben, für Segler verschwand die Republik von der Charter-Landkarte. Doch wenig später gab es die ersten Neugründungen, und mittlerweile melden sich die ersten Firmen auch auf dem deutschen Chartermarkt zurück.

So auch Souvereign Sailing, eine der typischen Firmen im angelsächsischen Charterbereich, die traditionell ein weites Portfolio von Segelschule, Tagestouren und eben auch Bareboat-Charter anbieten. Die Iren managen eine gemischte Flotte von 7 Yachten von 34 bis 45 Fuß, darunter Boote von Jeanneau, Beneteau, Hanse und Elan. Die meisten Yachten sind vier Jahre oder älter. Die Schiffe liegen an den Stegen eines Hotels in Kinsale, nur wenige Kilometer von Cork entfernt.

Infos und Buchungen über die website der Iren.

Andreas Fritsch am 06.03.2012

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online