Holland

Thinius baut Charterstützpunkt aus

Im Industriehafen von Lemmer übernimmt die deutsche Charterfirma die bislang gemieteten Stege und plant einen großen Neubau für die Kunden

Andreas Fritsch am 14.01.2014
Schleuse Lemmer

Die Schleuse nach Lemmer. Der Industriehafen liegt etwas südwestlich

Thinius-Geschäftsführer Andreas Kühn erklärt, dass sie den kleinen Yachthafen, der Teil des langgezogenen Industriehafens von Lemmer ist, übernommen haben. Schon seit vielen Jahren hat das Charterunternehmen in der stadtnahen Marina seinen Stützpunkt. Mit der dafür neugegründeten Firma Yachthafen Lemmer B.V. will der Deutsche kräftig in den Hafen investieren:

"Geplant ist eine Renovierung der Büroräume, um eine bessere Erfassung aller Geschäftstätigkeiten innerhalb des Hafens zu gewährleisten und eine attraktivere Anlaufstation für alle Kunden des Hafens zu schaffen. Weiterhin wird die Lagerhalle so ausgebaut, dass die Möglichkeit von abschließbaren Lagerflächen entstehen wird. Selbstverständlich werden auch die Sanitärräume auf den neuesten Stand gebracht." Mit den Arbeiten soll schon diesen Winter begonnen werden.

Thinius

Ein Ausstellungsbereich für neue und gebrauchte Bavarias ist ebenfalls geplant. Thinius wird dann auch seine Tätigkeit als Bavaria-Charter-Händler ausbauen

Im Zuge dessen werden auch alle Stege mit Wifi ausgestattet, gewartet und das Freigelände im Hafen aufgeräumt, sodass mehr Winterliegeplätze und Parkplätze entstehen. Darüber hinaus wurden Anträge für eine Absaugstation und eine Dieseltankstelle eingereicht, so Kühn.

Für Dauerlieger bleiben die Preise für die Sommerliegeplätze 2014 erhalten, die Kosten für die Winterlagerung 2014/2015 werden reduziert. 

Thinius

Das Hafenareal aus der Luft. Begonnen wird mit den Arbeiten im orangen Bereich. Dort entstehen die neuen Service-Gebäude, Veranstaltungsräume etc.

Der große Wurf soll dann im Frühjahr 2014 mit dem Baubeginn für das neue Yacht- und Chartercenter erfolgen. Dazu Andreas Kühn: "Dieser Komplex soll in den Jachthaven Lemmer integriert werden, sodass sich beide Strukturen gegenseitig unterstützen und zusammenwachsen können. Die Pläne für den neuen Hafenbereich umfassen einen großen Chartersteg sowie große Freiflächen in Richtung der Steganlagen für vielfältige Nutzungen. Weiterhin ist viel Platz für eine Barbecuefläche, einen Kinderspielplatz, Parkplätze und Stellplätze eingeplant."

Im Komplex selbst ist ein großer Teil für einen Multifunktionsraum geplant, welcher für Segelseminare, Feierlichkeiten und Firmenevents genutzt werden kann. Übernachtungsmöglichkeiten sowie großzügige Sanitäranlagen mit integrierter Sauna werden ebenfalls in den Komplex eingebaut. In Stegnähe mit Ausblick auf die Yachten soll ein Bistro für eine angenehme Atmosphäre entstehen.

Thinius

Die geplante Anlage

Mehr Infos auf der Webseite von Thinius.

Andreas Fritsch am 14.01.2014

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online