Charter

Neuer Stützpunkt in Italien

Der deutsche Flottenbetreiber Sun Charter eröffnet eine Basis in Tropea an der Küste Kalabriens – ideal für Törns zu den Liparischen Inseln

Andreas Fritsch am 23.01.2016
Tropea

Sun-Charter-Yacht am neuen Stützpunkt in Tropea

Der neue Stützpunkt ist die Ergänzung zur Basis Castellamare di Stabia an der Amalfiküste weiter nördlich und kann dementsprechend auch für Oneways ohne Aufpreis genutzt werden. Ideal eignet sich Tropea aber vor allem für Törns zu den Liparischen Inseln oder nach Sizilien. Die Vulkaninsel Stromboli liegt gerade einmal 30 Seemeilen entfernt, die sizilianische Küste ist noch dichter. Besonders der Einwochen-Törn durch den vulkanisch aktiven Archipel mit Stromboli, Lipari, Vulcano, Panarea sowie weiter auf See Filicudi und Alicudi ist bei vielen Crews beliebt. Tropea ist zudem nicht nur ein guter Ausgangshafen: Die Altstadt auf der steilen Felsküste gehört zu den ohne Frage schönsten Zielen an der Küste Kalabriens.

An der Basis werden vier Jeanneaus von 43 bis 53 Fuß sowie zwei brandneue Dufour 412 und 460 zur Verfügung stehen. Der Hafen ist per Flieger über Lamezia Terme oder Reggio di Calabria zu erreichen. Der Transfer dauert etwa eine knappe Stunde. Wer an der Amalfiküste starten will, kann sehr günstig nach Neapel fliegen. Die Basis ist der mittlerweile vierte italienische Stützpunkt der bayerischen Firma mit Sitz in Wolfratshausen, weitere befinden sich auf Elba und Sardinien (Portisco). Darüber hinaus betreibt Sun Charter Stützpunkte auf den Balearen (Palma), in Griechenland (Korfu) und in der Türkei (Marmaris und Göcek).

Infos und Buchungen über die Webseite von Sun Charter oder direkt auf der boot in Düsseldorf, Halle 13, Stand A 30.

Tropea

Yacht am neuen Stützpunkt in Tropea

Andreas Fritsch am 23.01.2016

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online