Revier

Mehr Platz auf dem IJsselmeer

06.02.2013 Alexander Worms, Fotos: YACHT/ A. Fritsch - Aus einer aktuellen Studie geht hervor, dass rund 700 Segelyachten aus dem Gebiet abgezogen wurden. Auch das Fahrverhalten hat sich geändert

Schleuse Lemmer
Fotograf: © YACHT/ A. Fritsch

Ob es künftig auch in Lemmer mehr Platz geben wird?

Zugleich kamen etwa 200 Motorboote hinzu. Die meisten Yachten seien gebraucht ins Ausland verkauft worden. Zur gleichen Zeit sind ungewöhnlich wenige Neuboote hinzugekommen. Folge: Die Anzahl an Schiffen ist rückläufig. Das ist sie zum ersten Mal überhaupt, so das Büro Waterrecreatie Advies, das die Studie seit 17 Jahren jährlich durchführt. Man hielt es bislang für ausgeschlossen, dass die Anzahl zurückginge, da Boote eigentlich nicht in der Menge verschrottet oder ausgeführt wurden wie neue hinzukamen. Das hat sich nun geändert.

Zugleich, so die Studie, die im Auftrag der Provinzen Friesland, Noord-Holland, Flevoland, Gelderland und Overijssel gemeinsam mit dem Rijkswaterstaat, der obersten Wasserbehörde der Niederlande, durchgeführt wurde, sei weniger gefahren worden. Die Menschen verlassen ihren Heimathafen offenbar seltener. Während die Zahl an Übernachtungen konstant blieb, ging die Anzahl an Schleusen- und Brückenpassagen zurück. 

Beides ist schlecht für Hafenbetreiber: Ein sinkender Bootsbestand bedeutet eine sinkende Nachfrage nach (Dauer)-Liegeplätzen. Zugleich geht durch das geänderte Fahrverhalten eine weitere Einnahmequelle verloren: Liegegelder von Passanten. Profiteur könnte der aktive Wassersportler sein: Setzt sich der Trend fort, gehören jährlich steigende Liegeplatzpreise und chronisch überfüllte Häfen wohl der Vergangenheit an. Allerdings: Bei geschätzen rund 180.000 Liegeplätzen in den Niederlanden machen per Saldo 500 abgemeldete Schiffe nur einen sehr kleinen Anteil aus.

  • Twitter
  • Facebook

Artikel empfehlen |  Artikel drucken

Neueste Artikel dieser Rubrik

Neueste Artikel dieser Rubrik

1 2 3 4 5 »

Marina port vell: Die neue Marina Port Vell, im Bild unten 02.02.2016 — Spanien: Mehr Liegeplätze in Barcelona

Die Marina Port Vell kann jetzt mehr Yachten aufnehmen, und sie hat neue Service-Gebäude bekommen. Sie liegt ideal für den Besuch der Stadt mehr

Tropea: Yacht am neuen Stützpunkt in Tropea 23.01.2016 — Charter: Neuer Stützpunkt in Italien

Der deutsche Flottenbetreiber Sun Charter eröffnet eine Basis in Tropea an der Küste Kalabriens – ideal für Törns zu den Liparischen Inseln mehr

IMG_3563.JPG: <p>
	Segeln entlang der faszinierend sch&ouml;nen, aber auch &quot;steinreichen&quot; K&uuml;ste Norwegens. So mancher Felsen versteckt sich knapp unter der Wasseroberfl&auml;che</p> 13.01.2016 — Revier: Zu viele Boote "on the rocks"

In Norwegen werden 100 unmarkierte Unterwasserhindernisse mit Tonnen gekennzeichnet. Grund dafür sind drastisch gestiegene Kollisionsschäden mehr

VDC-Logo 14.12.2015 — Chartermarkt: Offener Brief an Charterkunden

Mit dem Slogan "Geiz um jeden Preis?" will sich die Vereinigung Deutscher Yacht Charterunternehmen für faire Preise im Markt stark machen mehr

Signa Maris: Screenshots der Webseite 01.12.2015 — Charter: Gute Revierinfos für Italiens Süden

Die Webseite und App "Signa Maris" bietet Wissenswertes zu Häfen sowie Ausflugs- und Hintergrund-Infos zu Kultur und Landschaft mehr

1 2 3 4 5 »

YACHT im Abonnement

Verpassen Sie keine Ausgabe, sparen Sie bares Geld und lassen Sie sich jede Ausgabe bequem ins Haus bringen. Bestellen Sie jetzt Die Nr. 1 bei Seglern im ABO!

Jahresabo

Freuen Sie sich über ein tolles Begrüßungsgeschenk!

Geschenkabo

Verschenken Sie für ein Jahr YACHT und Sie erhalten ein Geschenk Ihrer Wahl.

Leserwerbung

Wertvolle Prämien für die Vermittlung eines neuen Abonnenten.

Kennenlernabo

6 Hefte nur € 18,00 und ein Begrüßungsgeschenk Ihrer Wahl.