Kroatien

Gebühren-Streit schafft es ins Fernsehen

In Kroatien schlägt den Behörden eine Welle der Entrüstung über die drastische Erhöhung der Aufenthaltsgebühr entgegen. Doch der Tourismus-Minister bleibt hart

Andreas Fritsch am 20.10.2017
Gajeta Kornaten Reise Kroatien 2015 AFr_IMG_8991
YACHT/A. Fritsch

Aus erstem Widerstand wird allmählich ein handfester Sturm: Nachdem die kroatische Öffentlichkeit erst über die Meldung der YACHT online so richtig mitbekommen hat, was ihre Regierung für massive Gebührenerhöhungen still und leise durchgesetzt hatte (siehe Video-Beitrag des kroatischen Fernsehens hier), brodelt es nun in den Segler-Foren Kroatiens. Posts im Forum "Nautica-Portal" sind mittlerweile bis zu 30.000-mal geteilt worden. 

Da nun auch der kroatische Fernsehsender HRT Vijesti, vergleichbar mit den öffentlich-rechtlichen Sendern bei uns, über die Gebührenerhöhung berichtete, sah sich offenbar auch das Tourismusministerium, das nicht auf Anfragen der YACHT reagiert, zu einer Stellungnahme genötigt. Doch die dürfte den Zorn der Segler vor Ort und der ausländischen Eigner wohl nur noch anheizen. Minister Gari Capelli erklärte gestern, die Erhöhung sei nicht so tragisch, die Eigner könnten ja dazu übergehen, jeden Aufenthalt einzeln abzurechnen, das sei in der Summe dann günstiger. Dass dies nichts an der Tatsache der teils über 700-prozentigen Erhöhung ändert, kommentierten einige User in Kroatien mit dem Hinweis, der Minister sei wohl schon auf dem Trump-Niveau der "alternativen Fakten" angekommen.

Der kroatischen Segler-Community geht wohl erst jetzt so richtig auf, dass ihre Sonderbehandlung in Sachen Gebühren, die zwar gesetzlich eigentlich nicht vorgesehen ist, aber faktisch so gehandhabt wurde, indem niemand sie bei kroatischen Eignern kassierte, bald vorbei sein könnte. Denn es ist klar, dass der Staat sie künftig kassieren müsste, wenn er nicht will, dass das Gesetz wegen Ungleichbehandlung von der EU kritisiert werden dürfte.

Eine vom kroatischen Parlament angesetzte aktuelle Stunde zu dem Thema wurde vorgestern überraschend abgesagt und verschoben.

Andreas Fritsch am 20.10.2017

Das könnte Sie auch interessieren


Fotostrecken

Neueste Downloads

Yachttests


Reise-Reportagen


Ausrüstung


Gebrauchtboottests


Neue Videos


Aktuelle Artikel bei YACHT online